Alter Hafen von Montreal

30. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Clock Tower © Concierge.2C/cc-by-sa-3.0

Clock Tower © Concierge.2C/cc-by-sa-3.0

Der Alte Hafen (Vieux-Port/Old Port) ist ein touristisch genutzter Teil der Hafenanlagen in der kanadischen Stadt Montreal. Er erstreckt sich über eine Länge von zwei Kilometern entlang dem Ufer des Sankt-Lorenz-Stroms und grenzt an die Montrealer Altstadt. Der Alte Hafen umfasst ehemalige Pieranlagen, die durch eine Uferpromenade miteinander verbunden sind. Der heutige Hafen von Montreal, der größte Binnenhafen Nordamerikas, liegt weiter flussabwärts.  mehr lesen…

Montreal in Québec

15. September 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  23 Minuten

Old port of Montreal by night © flickr.com - Mickael Pollard/cc-by-sa-2.0

Old port of Montreal by night © flickr.com – Mickael Pollard/cc-by-sa-2.0

Montreal ist eine Millionenstadt in Kanada. Sie liegt im Südwesten der Provinz Québec auf der Île de Montréal, der größten Insel im Hochelaga-Archipel, die vom Sankt-Lorenz-Strom und von Mündungsarmen des Ottawa umflossen wird. Die Nachbarprovinz Ontario liegt knapp 60 Kilometer westlich, die Grenze zu den USA etwas mehr als 50 Kilometer südlich. Das Stadtbild wird vom Mont Royal geprägt, einem 233 Meter hohen Hügelzug vulkanischen Ursprungs im Zentrum der Insel, von dem sich der Name der Stadt ableitet. Als der französische Seefahrer Jacques Cartier im Jahr 1535 als erster Europäer die Gegend erforschte, lebten Sankt-Lorenz-Irokesen auf der Insel. 1642 gründeten Paul Chomedey de Maisonneuve und Jeanne Mance das Fort Ville-Marie, eine katholische Missionsstation. Daraus entwickelte sich in der Folge die Siedlung Montreal, die 1760 unter britische Herrschaft kam. Montreal erhielt 1832 die Stadtrechte. Die Stadt wuchs rasch und entwickelte sich zum wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum des Landes, verlor aber im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts diese führende Rolle an Toronto. Bedeutende Ereignisse von weltweiter Ausstrahlung waren die Weltausstellung Expo 67 und die Olympischen Sommerspiele 1976.  mehr lesen…

Festival International de Jazz de Montréal in Kanada

26. Februar 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

© Jocelynhade/cc-by-sa-3.0

Das Festival International de Jazz de Montréal (FIJM) ist das größte Jazzfestival der Welt. Gewöhnlich findet es zu Beginn der kanadischen Festival Session Anfang Juli statt (bzw. Ende Juni bis Mitte Juli). Über 2 Millionen Menschen besuchen die elftägige Veranstaltung. Während des Festivals sind große Teile der Innenstadt (Downtown Montreal) für den Auto-Verkehr gesperrt, so dass auch im Freien Konzerte stattfinden können. Einige der Open-Air Konzerte werden von mehr als hunderttausend Menschen besucht.  mehr lesen…

Die Untergrundstadt von Montreal

24. April 2013 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  8 Minuten

Complexe Les Ailes © Oleksandr

Complexe Les Ailes © Oleksandr

Die Untergrundstadt Montreal ist ein weit verzweigtes Netzwerk von Fußgängertunneln und unterirdischen Ladenpassagen in der Innenstadt von Montreal in Kanada. Der Name RÉSO ist vom phonetisch ähnlichen französischen Wort réseau (Netzwerk) abgeleitet. Das über 32 Kilometer lange Tunnelsystem gilt als größte Untergrundstadt der Welt und erstreckt sich über eine Fläche von zwölf Quadratkilometern im zentralen Stadtbezirk Ville-Marie. Auf diese Weise werden unter anderem zehn U-Bahn-Stationen, zwei Busbahnhöfe, die beiden Hauptbahnhöfe, Hunderte von Läden, Restaurants und Kinos, Hotels, drei Veranstaltungshallen, ein Eishockeystadion, diverse Büro- und Wohngebäude sowie zwei Universitäten miteinander verbunden. Etwa 80 % aller Büro- und 35 % aller Ladenflächen in der Innenstadt sind an die Untergrundstadt angeschlossen. Fußgänger können sich auf diese Weise vor allem im strengen Winter vor klimatischen Einflüssen geschützt in der Innenstadt bewegen.  mehr lesen…

Das Creative Cities Network

2. Juni 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  5 Minuten

© UNESCO / Graz

© UNESCO / Graz

Das Creative Cities Network ist ein Projekt der UNESCO. Es hat das Ziel, kulturelle Vielfalt zu feiern und aufrechtzuerhalten. Dazu teilen die Mitgliedsstädte ihre Erfahrungen im Aufrechterhalten der kulturellen Erbe vor Ort einander mit und diskutieren Pläne, wie sie mit Globalisierung zurechtkommen. Das Netzwerk strebt an, die kulturelle Identität der Mitgliedsstädte zu stärken, unbeachtet des wachsenden Trends zum Internationalismus.  mehr lesen…

Die Großen Seen von Nordamerika

28. November 2011 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Downtown Chicago from the lakefront © J. Crocker

Downtown Chicago from the lakefront © J. Crocker

Die Großen Seen (englisch Great Lakes) sind eine Gruppe fünf zusammenhängender Süßwasserseen in Nordamerika. Zu den großen Seen gehören der Eriesee (Lake Erie), Huronsee (Lake Huron), Michigansee (Lake Michigan), Oberer See (Lake Superior) und der Ontariosee (Lake Ontario).  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang