Pariser Observatorium

1. November 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Haus des Monats, Paris / Île-de-France, Universitäten, Hochschulen, Akademien Lesedauer:  8 Minuten

© flickr.com - Fred Romero/cc-by-2.0

© flickr.com – Fred Romero/cc-by-2.0

Das Pariser Observatorium (französisch: Observatoire de Paris) wurde 1667 von Ludwig XIV. gegründet und gehört seit dem 17. Jahrhundert zu den renommiertesten Forschungsstätten der Astronomie. Es steht in Paris in der Avenue de l’Observatoire. Heute hat es zwei Außenstellen in Meudon und Nançay und beschäftigt insgesamt rund 1000 Mitarbeiter (davon ca. 400 freie Mitarbeiter).  mehr lesen…

Montparnasse in Paris

18. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris / Île-de-France Lesedauer:  10 Minuten

Boulevard du Montparnasse © flickr.com - Edhral/cc-by-sa-2.0

Boulevard du Montparnasse © flickr.com – Edhral/cc-by-sa-2.0

Das Quartier de Montparnasse ist ein Stadtviertel von Paris, benannt nach einem künstlichen Hügel an der heutigen Place Pablo-Picasso, der in den 1760er Jahren abgetragen wurde. Der ehemals zur Gemeinde von Montrouge gehörende südliche Teil von Montparnasse wurde zusammen mit anderen Randbezirken am 1. Januar 1860 eingemeindet und bildet seitdem das 53. von 80 Pariser Quartiers. Heute wird der Name auch über die Quartiersgrenzen hinaus angewandt und steht synonym für die künstlerische Szene der École de Paris, die sich in den 1910er und 1920er Jahren in den Straßen um die Place Pablo-Picasso ansiedelte. Der Name Montparnasse leitet sich ab von dem Berg Parnass aus der griechischen Mythologie – Heimat der Musen und Inbegriff der Lyrik. Die Bezeichnung entstand im 17. Jahrhundert durch die Studenten des nahegelegenen Quartier Latins, die den Hügel vor den Toren der Stadt in ihrer Freizeit aufsuchten, um Gedichte zu rezitieren.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang