Hudson Yards in Manhattan

21. Februar 2020 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Leben, Wohnen, Arbeiten, New York City

Vessel sculpture © flickr.com - Ajay Suresh/cc-by-2.0

Vessel sculpture © flickr.com – Ajay Suresh/cc-by-2.0

Hudson Yards ist ein Gebäudekomplex aus etwa 15 Wolkenkratzern, der am Westrand des New Yorker Stadtteils Manhattan entstanden ist. Der Name leitet sich ab vom Hudson River, der den Westrand der Insel Manhattan markiert, sowie dem West Side Yard, dem Betriebsgelände der Long Island Rail Road, die Pendlerzüge von Long Island nach New York betreibt, welches für das Projekt überbaut werden soll.  mehr lesen…

InterContinental New York Barclay Hotel in Midtown Manhattan

1. Januar 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Haus des Monats, Hotels, New York City

© Onyo at wts wikivoyage/cc-by-sa-4.0

© Onyo at wts wikivoyage/cc-by-sa-4.0

Das InterContinental New York Barclay Hotel ist ein historisches Luxushotel in Midtown Manhattan in New York City. Caswell-Massey hatte über 80 Jahre lang seinen Flagship-Store im InterContinental New York Barclay. Caswell-Massey, der älteste Drogist und Parfümeur in Amerika, war der erste und älteste Mieter des Barclay. Bette Davis, Gloria Swanson, Mary Pickford, Marlon Brando, Jimmy Durante, Debbie Reynolds, Ernest Hemingway und David O. Selznick nannten das Hotel alle ihr Zuhause. Als Bill Clinton 1992 zum ersten Mal Präsident werden wollte, war das Barclay während des Wahlkamps sein Hauptquartier in New York.  mehr lesen…

Fifth Avenue in Midtown Manhattan

13. Februar 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

The Pierre Hotel © Taj Hotels, Resorts and Palaces/cc-by-sa-3.0

The Pierre Hotel © Taj Hotels, Resorts and Palaces/cc-by-sa-3.0

Die Fifth Avenue ist eine Straße in Manhattan, New York City. Sie gilt als eine der bekanntesten Straßen der Welt. Sie ist 10 km lang und beginnt am Washington Square Park, auf der Höhe der 6. Straße, führt dann durch ganz Midtown Manhattan, bildet die östliche Begrenzung des Central Parks und endet in Harlem an der 142. Straße. Gemessen an den Mietpreisen gilt die Fifth Avenue als die teuerste Straße der Welt. Dementsprechend findet man hier hauptsächlich die Flagship-Stores großer Marken und Alteingesessene, die vor Jahrzehnten günstige Langzeitverträge ausgehandelt haben. Die Querstraßen der Fifth Avenue werden durch sie in Ost und West geteilt, wobei jede Seite ihre eigene Hausnummerierung hat. So bezeichnen beispielsweise die Adressen 10 East 42nd Street und 10 West 42nd Street zwei unterschiedliche Gebäude. Die Zählung läuft dabei ab der Fifth Avenue aufsteigend nach Ost und West.  mehr lesen…

Midtown Manhattan

3. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

Times Square © Matt H. Wade/cc-by-sa-3.0

Times Square © Matt H. Wade/cc-by-sa-3.0

Midtown Manhattan (oder einfach Midtown) ist eine ungenaue geografische Bezeichnung für den horizontal mittleren Teil des New Yorker Stadtbezirks (borough) Manhattan. Midtown grenzt im Norden an Uptown und im Süden an Downtown. Die westliche Grenze bildet der Hudson River, die östliche der East River. Die genauen Lagen der drei Bezeichnungen Uptown, Midtown und Downtown für Manhattan sind nicht definiert. Für die meisten New Yorker grenzt Midtown Manhattan im Norden an die Upper West Side, die Upper East Side und den Central Park, endet also an der 59th Street. Nach anderen Definitionen beginnt Uptown erst ab der 96th Street (Harlem), wonach Midtown im Norden bis weit über die Hälfte des Central Parks hinausragt. Die südliche Grenze Midtowns ist entsprechend ebenso nicht genau festgelegt. Wenn die New Yorker Stadtviertel (neighborhoods) Chelsea, Gramercy und Stuyvesant Town als Midtown South zu Midtown Manhattan gezählt werden, markiert die 14th Street die südliche Grenze. Werden diese Viertel zu Downtown gezählt, beginnt Midtown Manhattan im Süden an der 34th Street. Wieder andere sehen die südliche Grenze Midtown Manhattans an der 31st Street oder irgendwo zwischen der 34th und der 14th Street.  mehr lesen…

The Plaza in Midtown Manhattan

16. Juni 2017 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Hotels, New York City

The Plaza Hotel, as seen from across The Pond in Central Park © OptimumPx

The Plaza Hotel, as seen from across The Pond in Central Park © OptimumPx

The Plaza ist ein weltweit bekanntes New Yorker Luxushotel. Das am 1. Oktober 1907 eröffnete Hotel ist ein Wahrzeichen der Stadt und ebenso für seine im Stil der französischen Renaissance gehaltene Fassade und Innenausstattung sowie für seine illustren Gäste berühmt. Das Plaza-Hotel repräsentiert ein Stück Zeitgeschichte der Stadt: mit der wachsenden Bedeutung New Yorks als Weltstadt ging eine erhöhte Bedeutung für den Geschäftsverkehr einher – der Tourismus spielte damals noch keine so große Rolle. Und wenn Geschäftspartner in New York absteigen wollten, dann musste für die Betuchteren auch ein entsprechendes Hotel zur Verfügung stehen. Zwei Namen spielten hier vor allem eine Rolle: The Waldorf-Astoria und The Plaza.  mehr lesen…

Times Square, die Kreuzung der Welt, in Midtown Manhattan

9. Juni 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

© Terabass/cc-by-sa-3.0

© Terabass/cc-by-sa-3.0

Der Times Square in New York City liegt an der Kreuzung Broadway und Seventh Avenue und ist nach dem von der Zeitung New York Times benutzten Gebäude One Times Square benannt. Er erstreckt sich von West 42nd Street bis West 47th Street und bildet das Zentrum des als Broadway bezeichneten Theaterviertels von Manhattan. In den 1930er Jahren wurde der Times Square offiziell in zwei Abschnitte unterteilt. Das südliche Ende behielt den Namen Times Square und das nördliche Ende wurde in Duffy Square umbenannt. Neben etwa 40 Theatern befinden sich im Bezirk um den Times Square Cafés, Fast-Food-Ketten und Andenkenläden, aber auch Nobelrestaurants, Multiplex-Kinos, die MTV-Studios, Sony und Vogue. Auch die amerikanische Technologiebörse NASDAQ ist in der Nachbarschaft des Times Squares beheimatet. Der Times Square ist berühmt für seine zahlreichen Leuchtreklamen.  mehr lesen…

Rockefeller Center in Midtown Manhattan

2. Juni 2017 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, New York City

Rockefeller Center's Landmark plaque © Sam Weber/cc-by-2.5

Rockefeller Center’s Landmark plaque © Sam Weber/cc-by-2.5

Das Rockefeller Center ist ein zentral gelegener Gebäudekomplex im Stadtteil Manhattan in New York City. Er besteht aus insgesamt 20 Bauten, darunter 19 Hochhäusern und erstreckt sich über drei Straßenblocks im Karree zwischen Fifth Avenue und Avenue of the Americas (Sixth Avenue), West 47th Street und West 52nd Street. Mit einer Höhe von 259 Metern und insgesamt 70 Stockwerken ist das Comcast Building (ehemals GE Building und RCA Building) das höchste Gebäude des Rockefeller Centers, gehört zu den höchsten New Yorks und zu den bedeutendsten Touristenattraktionen in New York City. Das ehrgeizige Projekt begann 1926 mit dem Wunsch, der städtischen Oper, der Metropolitan Opera, ein neues Haus zu errichten. Das Konzept einer einheitlichen Bebauung mit einem Platz in der Mitte geht auf den Entwurf des Architekten der Oper, Benjamin Wistar Morris, zurück. John D. Rockefeller II. war von dieser Idee so überzeugt, dass er schließlich eine führende Rolle bei der Durchführung des Projekts übernahm. Nach dem Börsenkrach 1929 stieg die Oper aus dem Projekt aus. Sie errichtete ihr neues Haus 40 Jahre später westlich des Central Park im Lincoln Center. Rockefeller hingegen sah sich nun mehreren teuren Einzelgrundstücken gegenübergestellt. Der Charakter des Projekts änderte sich jetzt drastisch und wurde strikt kommerziell – und es war auch ein Erfolg, ganz im Gegensatz zum Empire State Building (wo viele Büros lange leer standen). 1929 unterzeichnete Rockefeller mit dem Eigentümer der Grundstücke – der Columbia University – einen Mietvertrag für 24 Jahre.  mehr lesen…

Carnegie Hall in New York

2. September 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken

© Martin Dürrschnabel/cc-by-sa-2.5

© Martin Dürrschnabel/cc-by-sa-2.5

Die Carnegie Hall ist ein Konzerthaus in Manhattan in New York City und befindet sich an der Ecke 57. Straße und 7. Avenue. Sie ist einer der bekanntesten Veranstaltungsorte sowohl für klassische wie auch für Jazz- und Pop-Konzerte in den Vereinigten Staaten. Das Gebäude trägt den Namen von Andrew Carnegie, der den Bau finanzierte. William Burnet Tuthill entwarf das Konzerthaus als Ziegelsteinbau im italienischen Renaissance-Stil. Der Bau begann 1890. Obwohl seit April 1891 benutzt (die offizielle Eröffnung fand am 5. Mai 1891 statt), wurde der Bau erst 1897 fertiggestellt. Die Carnegie Hall besaß ursprünglich drei Konzertsäle: die Main Hall (“Großer Saal”), die Recital Hall (“Kleiner Saal”) und die Chamber Music Hall (“Kammermusiksaal”).  mehr lesen…

Diamond District in New York City

24. August 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

© ChrisRuvolo/cc-by-sa-4.0

© ChrisRuvolo/cc-by-sa-4.0

Der Diamond District ist ein Gebiet im New Yorker Stadtbezirk Manhattan. Der Diamond District befindet sich an der West 47th Street zwischen der Fifth Avenue und Sixth Avenue in Midtown Manhattan. Viele New Yorker Attraktionen befinden sich in Laufweite. Entlang der Sixth Avenue befinden sich einen Block nördlich Rockefeller Center und drei Blocks nördlich Radio City Music Hall, wobei die Plaza Arcade, eine Ladenpassage, die West 47th Street direkt mit dem Rockefeller Center verbindet. Entlang der Fifth Avenue befindet sich drei Blocks nördlich St. Patrick’s Cathedral und einen Block westlich befindet sich der Broadway Theater District.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲