Kathedrale von Sevilla

10. Februar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© Ingo Mehling/cc-by-sa-4.0

© Ingo Mehling/cc-by-sa-4.0

Die Kathedrale von Sevilla (Santa María de la Sede) ist die Bischofskirche des Erzbistums Sevilla in Sevilla. Sie ist die größte gotische Kirche Spaniens und eine der größten Kirchen der Welt. Sie wurde 1401–1519 erbaut, steht seit 1928 unter Denkmalschutz und gehört seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO.  mehr lesen…

Kloster Andechs in Bayern

4. Dezember 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Boschfoto/cc-by-sa-3.0

© Boschfoto/cc-by-sa-3.0

Das Kloster Andechs ist heute Teil der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs im Bistum Augsburg. Die Benediktinermönche auf dem “Heiligen Berg Bayerns” betreuen eine der ältesten Wallfahrten in Bayern und finanzieren mit ihren Wirtschaftsbetrieben das wissenschaftliche, kulturelle und soziale Engagement der Abtei München und Andechs. Größter Wirtschaftsbetrieb der Abtei ist die Klosterbrauerei Andechs. Sie ist heute in Deutschland die größte von nur noch wenigen authentischen Klosterbrauereien, die durch eine existierende Ordensgemeinschaft konzernunabhängig geführt wird. Gebraut und abgefüllt wird nur vor Ort in Andechs.  mehr lesen…

Kathedrale von Reims

1. Dezember 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Haus des Monats, UNESCO-Welterbe

© G.Garitan/MathKnight/cc-by-sa-3.0

© G.Garitan/MathKnight/cc-by-sa-3.0

Die Kathedrale Notre-Dame de Reims in der nordfranzösischen Stadt Reims gilt als eine der architektonisch bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs. Seit 1991 gehört sie zum UNESCO-Welterbe und ist national als Monument historique klassifiziert. Jahrhundertelang wurden hier die französischen Könige gekrönt. Heute ist sie die Kathedrale des Erzbistums Reims. Sie ist mit rund einer Million Besuchern im Jahr einer der Hauptanziehungspunkte der Champagne.  mehr lesen…

Kapelle der Versöhnung in Berlin

9. November 2020 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein

© Immanuel Giel

© Immanuel Giel

Die Kapelle der Versöhnung ist eine Kirche in der Bernauer Straße im Berliner Bezirk Mitte, die bis zum Jahr 2000 auf dem Fundament der Versöhnungskirche in Lehmbauweise gebaut wurde. Sie gehört zur Gedenkstätte Berliner Mauer. Der Bau der Berliner Mauer teilte auch die Versöhnungsgemeinde. Ab 1961 war die 1894 gebaute Versöhnungskirche für die im Westteil der Stadt gelegene Gemeinde nicht mehr zugänglich, weil sie auf dem “Todesstreifen” zwischen innerer und äußerer Mauer stand. Die DDR-Regierung veranlasste schließlich im Jahr 1985 die Sprengung, um freies Sichtfeld auf den Grenzstreifen zu haben. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands erhielt die Kirchengemeinde 1995 das Grundstück mit der Auflage einer sakralen Nutzung zurück.  mehr lesen…

Abtei Montecassino

6. November 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Ludmiła Pilecka/cc-by-3.0

© Ludmiła Pilecka/cc-by-3.0

Die Abtei Montecassino (auch Monte Cassino; lateinisch: Abbatia Territorialis Montis Cassini) ist das Mutterkloster (lateinisch: Archicoenobium Montis Casini; monte casino ist der “Berg (oberhalb) von Casino”) der Benediktiner in der Provinz Frosinone in Italien. Sie wurde von Benedikt von Nursia im Jahre 529 an der Stelle eines alten Apollotempels errichtet und steht im Range einer Erzabtei. Zudem ist ihr als Territorialabtei ein kirchliches Territorium zugeordnet, das allerdings 2014 auf das Areal der Abtei beschränkt wurde. Der Klosterkomplex liegt auf einem 516 m hohen felsigen Hügel im Stadtgebiet von Cassino (dem römischen Casinum, später San Germano) zwischen Rom und Neapel. Montecassino gilt als eines der bedeutendsten geistlichen Zentren des Mittelalters und erlangte durch große Theologen (Petrus Diaconus), Historiker, Mediziner, Exegeten und Mathematiker (Pandulf) besondere wissenschaftliche Bedeutung. Das Kloster wurde im Februar 1944 in der Schlacht um Monte Cassino durch einen Luftangriff der US Air Forces vollständig zerstört. Viele Kunstschätze waren vorher von der Wehrmacht in den Vatikanstaat gerettet worden. Nach dem Krieg wurde das Kloster auf der Grundlage der alten Baupläne in zehn Jahren wieder errichtet.  mehr lesen…

Tiberias in Israel

2. September 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

© Pacman

© Pacman

Tiberias ist eine Stadt mit etwa 45.000 Einwohnern im Nordbezirk von Israel am Westufer des Sees Genezareth, der nach der Stadt auch “See von Tiberias” genannt wird. Tiberias ist das Zentrum des landwirtschaftlich intensiv genutzten Umlandes. Hier werden Gemüse und Obst, hauptsächlich Bananen, Datteln und Trauben angebaut. Aufgrund des milden Winterklimas kann auch Frühgemüse für den Export angebaut werden.  mehr lesen…

Mariazell in der Steiermark

14. August 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Mariazell Basilica © Bwag/cc-by-sa-3.0-at

Mariazell Basilica © Bwag/cc-by-sa-3.0-at

Mariazell ist eine Stadtgemeinde in der nördlichen Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze mit 3722 Einwohnern. Mariazell liegt im Gerichtsbezirk Bruck an der Mur, im politischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag und ist die flächengrößte Gemeinde der Steiermark sowie nach Sölden in Tirol und der Bundeshauptstadt Wien die drittgrößte in Österreich. Mariazell ist durch die Gnadenstatue Magna Mater Austriae in der Basilika Mariä Geburt mit Abstand der wichtigste Wallfahrtsort Österreichs und darüber hinaus auch für viele Katholiken in den östlichen Nachbarländern von Bedeutung. Auch Wintersport wird in Mariazell betrieben.  mehr lesen…

Kapelle Saint Michel d’Aiguilhe in Frankreich

17. Juli 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© W. Bulach/cc-by-sa-4.0

© W. Bulach/cc-by-sa-4.0

Saint-Michel d’Aiguilhe (St. Michael auf der Nadel) ist eine Kapelle in Aiguilhe in der Nähe von Le Puy-en-Velay in Frankreich. Die Kapelle ist über 268 in den Felsen gehauene Stufen zu erreichen. Sie wurde 969 auf einem 85 Meter hohen vulkanischen Hals gebaut. Das Plateau auf der Spitze hat einen Durchmesser von 57 Metern.  mehr lesen…

Kapelle Notre Dame in Westjerusalem

19. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Die “Kapelle Unserer Lieben Frau von Jerusalem” (französisch: “Chapelle Notre-Dame-de-Jérusalem”) oder die “Kapelle Notre Dame” ist ein religiöses Gebäude, das der katholischen Kirche angegliedert ist und sich im “Komplex Notre Dame von Jerusalem” befindet (früher bekannt als “Notre Dame de France” oder “Unsere Liebe Frau von Frankreich”), die zwischen 1893 und 1894 von französischen Ordensleuten in Westjerusalem als Teil einer größeren Gruppe von Gebäuden erbaut wurde, die als “Hospiz Unserer Lieben Frau von Frankreich” bekannt sind und größtenteils aus Stein und für “defensive Zwecke” errichtet wurden.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲