Montecito in Kalifornien

15. Januar 2018 | Destination: | Rubric: Allgemein |

View over Montecito © Grandhiking/cc-by-sa-3.0

View over Montecito © Grandhiking/cc-by-sa-3.0

Montecito ist eine Stadt im Santa Barbara County in Kalifornien. Die Stadt hat 10.000 Einwohner auf einer Fläche von 24,2 km². Montecito ist eine der wohlhabendsten Städte in den Vereinigten Staaten. Sie liegt nahe Santa Barbara in einer Küstenebene südlich der Santa Ynez Mountains. Einige Prominente haben Immobilien erworben und leben zum Teil dort, darunter Drew Barrymore, Jeff Bridges, Ellen DeGeneres, Rob Lowe, Oprah Winfrey, Malcolm McDowell, Al Gore, Megyn Price, Eric Schmidt, Jane Seymour und Patrick Stewart. In Montecito befinden sich 3.010 Einfamilienhäuser.  mehr lesen…

Hermosa Beach in Kalifornien

03. Januar 2018 | Destination: | Rubric: Allgemein |

© Estrategy/cc-by-sa-3.0

© Estrategy/cc-by-sa-3.0

Hermosa Beach ist eine Strandstadt im Los Angeles County. Die Bevölkerungszahl liegt bei 20.000. Die Stadt liegt in der South Bay-Region des Großraums Los Angeles und ist eine der drei Beach Cities. Hermosa Beach wird von den beiden anderen, Manhattan Beach im Norden und Redondo Beach im Süden und Osten begrenzt. Der Strand der Stadt ist beliebt zum Sonnenbaden, Beachvolleyball spielen, Surfen, Paddleboarding und für seine zahlreichen Bars bekannt. Die Stadt selbst erstreckt sich nur etwa 15 Blocks von Ost nach West und 40 Blocks von Nord nach Süd, wobei der Pacific Coast Highway in der Mitte verläuft. Ein gepflasterter Weg, genannt The Strand, verläuft am Strand von Hermosa vom Torrance Beach im Süden etwa 20 Meilen nördlich nach Santa Monica. Der Hermosa Beach Pier befindet sich am Ende der Pier Avenue, einer der größten Einkaufs-, Ausgeh- und Partystraßen der Strandgemeinde. Hermosa ist ein spanisches Wort, das “schön/wunderschön” bedeutet.  mehr lesen…

Der Sunset Strip in West Hollywood

01. September 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Famous for its wall-to-wall advertising © Soulreaper

Famous for its wall-to-wall advertising © Soulreaper

Der Sunset Strip ist der Teil des Sunset Boulevards, der in West Hollywood zwischen dem zu Los Angeles gehörenden Stadtteil Hollywood und Beverly Hills liegt. Der Sunset Strip ist bekannt für seine Boutiquen, Restaurants sowie Rock- und Nachtclubs. Bekannteste Clubs sind der Viper Room (River Phoenix starb vor der Tür des Clubs), The Roxy, Rainbow Bar & Grill und das Whisky a Go-Go, wo Rockbands wie Guns N’ Roses auftraten und bekannt wurden. Das Sunset Marquis Hotel gilt als Hotel der Musiker, die auf dem Sunset Strip auftreten. Im Untergeschoss ist das Nightbird Studio in the Sunset Marquis eingerichtet, ein Aufnahmestudio, in dem bedeutende Musikaufnahmen entstanden. Tagsüber ist der Sunset Strip eine beliebte Einkaufsstraße.  mehr lesen…

Die RMS Queen Mary

01. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels, Kreuzfahrtschiffe, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats |

© Jezzred/cc-by-sa-3.0

© Jezzred/cc-by-sa-3.0

Die RMS Queen Mary ist ein ehemaliges Passagierschiff, das von 1936 bis 1967 für die Reederei Cunard Line im Einsatz war. Sie liegt seither fest vertäut im kalifornischen Long Beach und wird als schwimmendes Hotel namens Hotel The Queen Mary genutzt. Bereits im Jahre 1926 wurde ein Ersatz für die veraltete RMS Mauretania geplant. Der Bauauftrag an die Werft John Brown & Company, Clydebank, wurde aber erst 1930 erteilt. Nach der Kiellegung am 31. Januar 1931 ging der Bau so schnell voran, dass der Stapellauf bereits für den Mai 1932 geplant wurde. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise gab die Cunard-Reederei am 11. Dezember 1931 bekannt, dass der Bau vorerst eingestellt wird. Als die Cunard-Line 1933 die White Star Line übernahm, verschmolzen die beiden Reedereien zur Cunard White Star Ltd. Die Regierung sicherte der neuen Reederei eine Anleihe von 9,5 Millionen Pfund, damit die Queen Mary fertiggestellt und ein weiteres ähnliches Schiff (die spätere RMS Queen Elizabeth) in Auftrag gegeben werden konnte. Die Arbeiten wurden im April 1934 wiederaufgenommen. Das Schiff wurde bis Mai 1936 fertiggestellt. Die Inneneinrichtung wurde im Stil des Art déco gehalten. Bei den Probefahrten von Southampton aus wurde kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 33,0 kn (61,1 km/h) erreicht. Die aktuelle Queen Mary 2 knüpft an den Namen dieses Schiffes an.  mehr lesen…

Santa Monica in Kalifornien

26. Juni 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Santa Monica © flickr.com - specchio.nero/cc-by-sa-2.0

Santa Monica © flickr.com – specchio.nero/cc-by-sa-2.0

Santa Monica ist eine Stadt mit etwa 93.000 Einwohnern im Westen des Los Angeles County an der Küste des Pazifiks. Sie befindet sich in der Bucht von Santa Monica, südlich von Pacific Palisades, Malibu und Brentwood, westlich von Westwood und Sawtelle und nördlich von Venice. Nordwestlich von Santa Monica liegen die Santa Monica Mountains, eine bis zu 948 Metern ansteigende Bergkette. Außer an der Pazifikküste wird die Stadt von allen Seiten von der Millionenmetropole Los Angeles umschlossen. Santa Monica liegt auf einer Steilküste, die sich entlang des Pazifiks erstreckt. Durch den Palisades Park bietet sich ein hervorragender Ausblick auf den Pazifik.  mehr lesen…

Themenwoche San Francisco

19. Juni 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen |

Market Street and Downtown from Twin Peaks © Vincent.bloch

Market Street and Downtown from Twin Peaks © Vincent.bloch

San Francisco, offiziell City and County of San Francisco, ist eine Stadt und eine Metropolregion im US-Bundesstaat Kalifornien an der Westküste der Vereinigten Staaten am Pazifischen Ozean. Mit 860.000 Einwohnern (4,7 Millionen in der Metropolregion) ist sie die viertgrößte Stadt Kaliforniens. Im globalen Vergleich gilt sie neben ähnlich großen Städten wie etwa Frankfurt am Main oder Amsterdam als mittelgroße Weltstadt. Der Name der Stadt ist spanischen Ursprungs. San Francisco ist nach dem Heiligen Franziskus, also Franz von Assisi, benannt. Die Großstadt liegt an der nördlichen Spitze der San-Francisco-Halbinsel, welche die Bucht von San Francisco südwestlich abschließt. Das Stadtgebiet besitzt einen näherungsweise quadratischen Umriss mit ca. 11 km Kantenlänge. San Francisco ist auch berühmt für seine Hügel, die ab dreißig Metern Höhe Hill genannt werden; im gesamten Stadtgebiet gibt es derer zweiundvierzig. Im Zentrum des Stadtgebiets liegen die rund 275 m hohen Twin Peaks, die von den spanischen Missionaren auf Grund ihres Aussehens “Los Pechos de la Chola”, auf Deutsch “Die Brüste des Indianermädchens”, genannt wurden. Auf einem Rücken, der die Twin Peaks mit dem benachbarten Mount Sutro verbindet, befindet sich der fast 300 m hohe Sendeturm Sutro Tower, der das Stadtbild weithin sichtbar dominiert. San Francisco besitzt wie viele US-amerikanische Großstädte ein großräumig strikt rechtwinkliges Straßennetz, welches in der Regel ungeachtet der geografischen Verhältnisse angelegt wurde. Dies führt speziell in den älteren, nordöstlichen Stadtteilen zu teilweise sehr steilen Strassenabschnitten, zu deren komfortabler Überwindung Andrew Smith Hallidie um 1870 die Cable Cars entwickelte. Lediglich im Bereich um die höchsten der Hügel (Twin Peaks, Mount Davidson) wurden die Strassenverläufe der Geografie angepasst. Die Belle of the Bay, wie die Stadt auch liebevoll genannt wird, ist eine der bedeutendsten Hafenstädte an der Westküste Nordamerikas. Diese Bedeutung erlangte die Stadt durch den vom Meer geschützten Naturhafen. In der Bucht von San Francisco liegen die bekannte, heute nur noch als Museum dienende Gefängnisinsel Alcatraz, Angel Island, Treasure Island, Yerba Buena Island und weitere kleine Inseln. Im Pazifik vor San Francisco liegen die Farallon-Inseln. Die nähere Umgebung bietet viele Natursehenswürdigkeiten: die Pazifikküste, die Weinbaugebiete Napa Valley und Sonoma Valley, die Redwood-Bäume im Muir Woods National Monument im Norden, die Strände der Half Moon Bay und der Point Reyes National Seashore mit dem markanten Leuchtturm.  mehr lesen…

San Bernardino in Kalifornien

12. Juni 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Wigwam Motel © flickr.com - Marcin Wichary/cc-by-2.0

Wigwam Motel © flickr.com – Marcin Wichary/cc-by-2.0

San Bernardino ist eine Stadt im San Bernardino County (Inland Empire) im US-Bundesstaat Kalifornien mit 216.000 Einwohnern und Sitz der County-Verwaltung. Sie liegt im östlichen San Bernardino Valley am Fuße der San Bernardino Mountains, 97 Kilometer östlich von Los Angeles. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 153,5 km². Die Stadt ist Sitz der California State University, San Bernardino und des Bistums San Bernardino. 1940 eröffnete das erste McDonald’s-Restaurant in San Bernardino. Dort befindet sich heute das McDonald’s Museum. Glen Bell, Gründer von Taco Bell eröffnete hier seine erste Filiale 1954. San Bernardino wird von der historischen Route 66 durchquert. Der Jahrestag der Gründung des Mother Charter des Hells Angels Motorcycle Club, Berdoo California Chapter, wird hier ebenfalls begangen.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲