Themenwoche Litauen – Kėdainiai

25. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  8 Minuten

City Hall and Monument of Radziwiłł © Algirdas/cc-by-sa-3.0

City Hall and Monument of Radziwiłł © Algirdas/cc-by-sa-3.0

Kėdainiai ist eine zentral in Litauen am Ufer des Flüsschens Nevėžis gelegene Stadt. Die Kernstadt ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Rajongemeinde und in derselben ein städtischer Amtsbezirk. Der Ort wurde erstmals 1372 erwähnt und im 15. Jahrhundert bereits als Stadt bezeichnet. Offiziell wurde das Stadtrecht 1590 als Magdeburger Recht verliehen. Die Stadt war das Zentrum der Reformation in Litauen. Noch heute gibt es hier eine evangelische Kirche, was im durchgehend katholischen Litauen Seltenheitswert hat. Seit der Erklärung der Unabhängigkeit 1918 gehört der Ort zu Litauen. Die Altstadt ist gut erhalten und sehenswert. In der Stadt existieren mehrere Schlösser und Herrenhäuser des litauischen Großadels, die jetzt zumeist als öffentliche Gebäude genutzt werden. In der Nähe des Bahnhofes steht eines der wenigen Minarette Litauens.  mehr lesen…

Themenwoche Litauen – Šiauliai

23. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  13 Minuten

Hill of Crosses © Diego Delso/cc-by-sa-3.0

Hill of Crosses © Diego Delso/cc-by-sa-3.0

Šiauliai ist eine Großstadt mit 111.967 Einwohnern (2021) im Norden Litauens. Sie ist Sitz der umgebenden Rajongemeinde Šiauliai und seit 1994 die Hauptstadt des Bezirks Šiauliai. Sie hat den Status einer Stadtgemeinde, hat also einen gewählten Bürgermeister und Stadtrat. Šiauliai ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort, Verkehrsknotenpunkt, Sitz einer Universität und eines katholischen Bistums. Die Stadt ist vorwiegend industriell geprägt. Die Altstadt wurde während des Zweiten Weltkriegs weitestgehend zerstört. Die Straße, an der die meisten Sehenswürdigkeiten und Geschäfte liegen, ist die Vilniaus Gatve, die heute überwiegend Fußgängerzone ist.  mehr lesen…

Themenwoche Litauen – Jonava

22. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Library © Bearas/cc-by-sa-3.0

Library © Bearas/cc-by-sa-3.0

Jonava ist eine Stadt im Bezirk Kaunas, Litauen. Sie ist Sitz der Rajongemeinde Jonava und in dieser ein städtischer Amtsbezirk. Die Kernstadt Jonava liegt etwa 30 km nordöstlich der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas, unweit der Mündung der Šventoji in die Neris. In der Selbstverwaltungsgemeinde wohnen 52.000 Menschen, wovon etwa 30.000 in der Kernstadt Jonava leben. 1893 lebten 3069 Juden (92% der 3350 Einwohner) in der Stadt. 1941 bildeten die Juden Jonavas 80% der Bevölkerung.  mehr lesen…

Themenwoche Litauen – Trakai

21. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  15 Minuten

Užutrakis Manor © Karmen media/cc-by-sa-3.0

Užutrakis Manor © Karmen media/cc-by-sa-3.0

Trakai ist eine Stadt und Sitz, aber nicht größte Stadt der Rajongemeinde Trakai in Litauen. Die Stadt hat (2018) 4.298 Einwohner und eine Fläche von 11,52 km². Die Stadt liegt 28 Kilometer westlich von Vilnius, der litauischen Hauptstadt. In der Umgebung gibt es 200 Seen. Der Ort ist berühmt für seine alte Wasserburg Trakai auf einer Insel zwischen dem Galvesee, dem Lukasee und dem Totoriskessee. Der Galvesee mit seinen 21 Inseln ist mit 46,7 m der tiefste See der Region. Seine Fläche beträgt 3,88 km².  mehr lesen…

Große Synagoge in Pilsen

10. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  5 Minuten

© Otto Domes/cc-by-sa-4.0

© Otto Domes/cc-by-sa-4.0

Die Große Synagoge (tschechisch: Velká Synagoga) in Pilsen ist Europas zweitgrößte Synagoge (nach der Großen Synagoge in Budapest) und die drittgrößte der Welt. Sie wurde von Architekt Emanuel Klotz in maurisch-romanischem Stil entworfen. Grundsteinlegung erfolgte im Dezember 1888, 1893 war der Bau vollendet und die Gemeinde zog von der Alten Synagoge in den Neubau um.  mehr lesen…

Bevis-Marks-Synagoge in London

6. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, London Lesedauer:  13 Minuten

Clock outside the Bevis Marks Synagogue © Ethan Doyle White/cc-by-sa-4.0

Clock outside the Bevis Marks Synagogue © Ethan Doyle White/cc-by-sa-4.0

Die Bevis-Marks-Synagoge (Englisch: Bevis Marks Synagogue – offiziell Qahal Kadosh Sha’ar ha-Shamayim oder Holy Congregation Gate of Heaven) in der Heneage Lane im East End (Bevis Marks, Aldgate, City of London) von London ist die älteste heute noch bestehende Synagoge Englands. Sie wurde von 1699 bis 1701 von der im 17. Jahrhundert gegründeten sephardischen Gemeinde als zweistöckiger Kastenbau aus roten Ziegelsteinen erbaut. Sie ist 24,50 Meter × 15 Meter groß und hat nach dem Vorbild der Synagoge von Livorno innen auf drei Seiten (Frauen)-Emporen.  mehr lesen…

Themenwoche Lettland – Liepāja

28. Mai 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Kulturhauptstadt Europas Lesedauer:  8 Minuten

University of Liepāja © Zinneke/cc-by-sa-3.0

University of Liepāja © Zinneke/cc-by-sa-3.0

Liepāja ist eine Hafenstadt an der Ostsee im Westen Lettlands. Mit 76.535 Einwohnern (Stand: 1. Juli 2018) ist sie die drittgrößte Stadt Lettlands. Am 11. Mai 2022 wurde bekannt, dass Liepāja als Kulturhauptstadt Europas 2027 ausgewählt wurde. Den Titel wird man sich mit einer noch zu ermittelnden portugiesischen Stadt teilen. Nach 2014 mit der Hauptstadt Riga ist Liepāja die zweite lettische Kulturhauptstadt Europas.  mehr lesen…

Themenwoche Lettland – Rēzekne

26. Mai 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  14 Minuten

Creative Centre Zeimuls © panoramio.com - Sirujs Enobs/cc-by-sa-3.0

Creative Centre Zeimuls © panoramio.com – Sirujs Enobs/cc-by-sa-3.0

Rēzekne ist eine Stadt in der Landschaft Lettgallen, im Osten Lettlands. Rēzekne liegt am Knotenpunkt der Straßen und Bahnlinien MoskauRiga und Sankt Petersburg–Warschau und ist eine der zehn Republik-Städte Lettlands. 2018 zählte Rēzekne 30.538 Einwohner. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Rēzekne mit dem Schwerpunkt auf der industriellen Entwicklung wieder aufgebaut. Der folgende Zuzug von Russen und anderen ethnischen Gruppen aus der Sowjetunion führte dazu, dass diese heute die Mehrheit der Einwohner stellen.  mehr lesen…

Themenwoche Lettland – Tukums

25. Mai 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  8 Minuten

Durbe Manor © panoramio.com - Igors Jefimovs/cc-by-3.0

Durbe Manor © panoramio.com – Igors Jefimovs/cc-by-3.0

Tukums ist eine Stadt in Lettland 66 km westlich von Riga. Im Jahre 2016 zählte Tukums 18.923 Einwohner. Der Ortsname, erstmals 1253 schriftlich erwähnt, stammt aus der livischen Sprache. Dieser Volksstamm besiedelte, vermischt mit den Kuren, das Gebiet im 13. Jahrhundert, als die Ritter des Schwertbrüderordens eintrafen. 1445 bestand ein durch Hakelwerk geschützter Marktflecken, an dem sich mehrheitlich deutsche Händler und Handwerker ansiedelten. 1546 wurde die Reformation durchgeführt.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang