Borscht Belt oder Jüdische Alpen in Upstate New York

4. April 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels Lesedauer:  11 Minuten

Brickman's pool area in 1977 © Library of Congress - John Margolie

Brickman’s pool area in 1977 © Library of Congress – John Margolie

Borscht Belt (deutsch: Borschtsch-Gürtel) ist ein umgangssprachlicher Begriff für die heute meist aufgelösten Feriensiedlungen von New Yorker Juden (mit Wurzeln aus dem Russischen Kaiserreich) in den Catskill Mountains (Upstate New York) während der 1960er Jahre. Die Region ist heute Aufenthaltsort vieler orthodoxer New Yorker Stadt-Juden in ihren Ferienhäusern und Bungalowsiedlungen (darunter viele historische) während des Sommers sowie auch als Dauercamper. Wegen ihres Alters existiert sogar ein ganzjähriger Ableger des jüdisch-orthodoxen Ärztlichen Notdienstes Hatzalah.  mehr lesen…

Girona in Katalonien

9. Februar 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  11 Minuten

© Patronat de Turisme Costa Brava Pirineu de Girona/cc-by-sa-3.0

© Patronat de Turisme Costa Brava Pirineu de Girona/cc-by-sa-3.0

Girona ist eine spanische Stadt im Nordosten Kataloniens. Sie hat 103.000 Einwohner und ist Hauptstadt der Provinz Girona und der Comarca Gironès. Girona liegt an der Mündung des Onyar (34 km Länge) in den Ter (208 km Länge). Auch auf dem Stadtgebiet münden die Flüsschen Güell (13,5 km) in den Ter und Galligants (4,5 km) in den Onyar. 2016 wurde die Stadt mit dem Europapreis für ihre herausragenden Bemühungen um den europäischen Integrationsgedanken ausgezeichnet.  mehr lesen…

Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt

27. Januar 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  8 Minuten

Diary of Anne Frank © Diego Delso/cc-by-sa-4.0

Diary of Anne Frank © Diego Delso/cc-by-sa-4.0

Die Bildungsstätte Anne Frank (ehemals Jugendbegegnungsstätte Anne Frank) ist ein 1997 gegründetes Bildungszentrum in Frankfurt am Main und in Kassel. Ziel der Einrichtung ist es, Jugendliche und Erwachsene über die Biographie Anne Franks im Nationalsozialismus für die Gegenwart zu sensibilisieren. Neben einem Lernlabor unterhält die Bildungsstätte zwei Beratungsstellen für Betroffene von Diskriminierung und Gewalt. Direktor ist seit 2010 Meron Mendel.  mehr lesen…

Oheka Castle in West Hills

12. Januar 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Hotels Lesedauer:  8 Minuten

Oheka Castle and Gardens © OhekaCastle/cc-by-sa-3.0

Oheka Castle and Gardens © OhekaCastle/cc-by-sa-3.0

Oheka oder auch Oheka Castle, ist ein ehemaliges Herrenhaus im Renaissancestil in Cold Spring Harbor, Long Island, New York, das heute als Hotel genutzt wird. Es ist mit 125 Zimmern das zweitgrößte Privathaus Amerikas und wurde zwischen 1914 und 1919 von Otto Hermann Kahn für rund 11 Mio. Dollar erbaut. Es ist die mit Abstand größte private Residenz der legendären Gold Coast und dient dem Film Citizen Kane und der Serie Royal Pains als Filmkulisse. 2004 wurde Oheka in das National Register of Historic Places aufgenommen. Es ist Mitglied von Historic Hotels of America, dem offiziellen Programm des National Trust for Historic Preservation.  mehr lesen…

Speyer in Rheinland-Pfalz

10. Januar 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  6 Minuten

View from Altpörtel tower towards Speyer Cathedral © Roman Eisele/cc-by-sa-4.0

View from Altpörtel tower towards Speyer Cathedral © Roman Eisele/cc-by-sa-4.0

Speyer ist eine kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz und Teil der Metropolregion Rhein-Neckar. Als römische Gründung, damals Noviomagus oder Civitas Nemetum (Hauptstadt des Stammes der Nemeter) genannt, ist sie eine der ältesten Städte Deutschlands und wurde als Spira um 600 Zentrum des Speyergaues. Im Mittelalter war Speyer als freie Reichsstadt eine der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Zwischen 1816 und 1945 Sitz der bayrischen Verwaltung der Pfalz, gehört Speyer heute zu Rheinland-Pfalz und hat 51.000 Einwohner. Weithin bekannt ist Speyer durch seinen Kaiser- und Mariendom, der zugleich Kathedrale des römisch-katholischen Bistums Speyer ist. Er ist die weltweit größte noch erhaltene romanische Kirche und zählt seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die jüdischen Stätten Speyers sind, zusammen mit denen der anderen beiden SchUM-Städte Mainz und Worms, 2021 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes geworden.  mehr lesen…

Malkhei Yisrael Street in Westjerusalem

1. Dezember 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer Lesedauer:  10 Minuten

Morning shoppers © Yoninah/cc-by-sa-3.0

Morning shoppers © Yoninah/cc-by-sa-3.0

Die Malkhei Yisrael Street (“Kings of Israel Street”), auch Malchei Yisrael geschrieben, ist eine Ost-West-Straße im Stadtteil Geula im Norden Westjerusalems. Seine Ostflanke, die an der Mea Shearim Street an einer Kreuzung namens Kikar HaShabbat (Sabbatplatz) angrenzt, ist das Haupteinkaufsviertel für jüdische Haredi-Bewohner im nördlichen Westjerusalem. Der Rest der Straße, die sich an ihrem westlichen Ende bis zur Sarei Yisrael Street erstreckt, umfasst den historischen Schneller-Komplex und zahlreiche haredische und chassidische Jeschiwas, Mädchenschulen und Synagogen.  mehr lesen…

Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel

9. November 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

© Guido Radig/cc-by-3.0

© Guido Radig/cc-by-3.0

Die NS-Ordensburg Vogelsang ist ein von den Nationalsozialisten in der Eifel oberhalb der Urfttalsperre auf dem Berg Erpenscheid errichteter Gebäudekomplex bei Schleiden-Gemünd in Nordrhein-Westfalen. Die Anlage diente, im Gegensatz zur SS-Junkerschule und zur Reichsführerschule, der NSDAP zwischen 1936 und 1939 als Schulungsstätte für den Nachwuchs des NSDAP-Führungskaders. Der unter Denkmalschutz stehende Teil der Bauwerke umfasst eine Bruttogeschossfläche von mehr als 50.000 Quadratmetern und gilt nach den Parteitagsbauten in Nürnberg mit fast 100 ha bebauter Fläche als die größte bauliche Hinterlassenschaft des Nationalsozialismus in Deutschland.  mehr lesen…

East End of London

25. Oktober 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, London Lesedauer:  16 Minuten

Shoreditch photoshoot on Boundary Street © Jwslubbock/cc-by-sa-4.0

Shoreditch photoshoot on Boundary Street © Jwslubbock/cc-by-sa-4.0

Das East End in London umfasst die Bezirke östlich des mittelalterlichen Stadtkerns und nördlich der Themse. Nach den Verhältnissen in London wurde die Ortsangabe East End zu einem Synonym für sozial unterprivilegierte oder Arbeiterviertel, während das West End ein Synonym für die “bessere Gesellschaft” ist. Die vielfach ausgezeichnete BBC-Fernsehserie EastEnders erzählt seit 1985 vom Leben der Menschen im fiktiven Borough Walford im Londoner East End. Teile des East Ends sind heute sehr angesagt und durch Gentrifizierung bemerkenswert teuer geworden (Shoreditch, Brick Lane, Hoxton, Canary Wharf, Olympiapark London), während in anderen Teilen nach wie vor eine der schlimmsten Armutsquoten in Großbritannien vorherrscht.  mehr lesen…

Themenwoche Ungarn – Nyíregyháza

24. September 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  13 Minuten

Town Hall on Main Square © David Sallay

Town Hall on Main Square © David Sallay

Nyíregyháza ist der Sitz des Komitats Szabolcs-Szatmár-Bereg im Nordosten Ungarns. Die Stadt mit Komitatsrecht hat ca. 120.000 Einwohner und ist damit die siebtgrößte Stadt des Landes. In Nyíregyháza gibt es eine römisch-katholische sowie eine evangelisch-reformierte Kirche, außerdem eine griechisch-katholische Hochschule (im Jahre 1909 errichtet). Die Stadt war lange die größte ungarische Stadt ohne Universität. Seit 1. Januar 2016 firmiert die Hochschule Nyíregyháza als Universität Nyíregyháza. Nyíregyháza liegt nicht weit von der slowakischen, der rumänischen und der ukrainischen Grenze entfernt. In der Nähe befindet sich die früher von vielen Deutschen bewohnte Region Sathmar.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang