Auflösung der englischen Klöster

8. Mai 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  28 Minuten

Tintern Abbey © MartinBiely

Tintern Abbey © MartinBiely

Die Auflösung der englischen Klöster (englisch: Dissolution of the Monasteries), von den englischen Katholiken auch als Unterdrückung der Klöster (englisch: Suppression of the Monasteries) bezeichnet, war der formale Akt während der Englischen Reformation, mit dem Heinrich VIII. in den Jahren 1536 bis 1541 die Besitztümer klösterlicher Einrichtungen in England, Wales und Irland konfiszierte.  mehr lesen…

Shankill Road und Falls Road in Belfast – Jahrestag des Karfreitagsabkommens

10. April 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  20 Minuten

Shankill Road © geograph.org.uk - Eric Jones/cc-by-sa-4.0

Shankill Road © geograph.org.uk – Eric Jones/cc-by-sa-4.0


Shankill Road
Nordirland und Gibraltar gehören zu den letzten Überbleibseln des britischen Kolonialreichs in Europa. Obgleich die Mitgliedschaft in der EU Nordirland bescheidenen Wohlstand gebracht hat, ging das Brexitvotum knapp für “Leave” aus, sodass Nordirland absehbar wieder zum Armenhaus Westeuropas werden wird. Seitdem nehmen die gewaltsamen Konflikte zwischen Unionisten und Republikanern erwartbar wieder zu und gefährden so die nach dem Karfreitagsabkommen erzielten Erfolge bei der Bewältigung des Konflikts.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway – Dunmore

26. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

High Street © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-3.0

High Street © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-3.0

Dunmore (irisch: Dún Mór) ist eine Gemeinde in County Galway, Irland, zu der 122 Townlands und die Orte Dunmore und Garrafrauns mit insgesamt 600 Einwohnern (Stand Census 2016) zählen. Der Name des Orts und dessen Gründung gehen zurück auf eine Festung der Könige von Connacht, die insbesondere mit dem Namen von Toirrdelbach Ó Conchobhair († 1156) verbunden ist.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway – Loughrea

25. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  9 Minuten

© panoramio.com - Ahmet Colakoglu/cc-by-sa-3.0

© panoramio.com – Ahmet Colakoglu/cc-by-sa-3.0

Loughrea (irisch: Baile Locha Riach) ist eine Stadt mit 6000 Einwohnern in der Grafschaft Galway im zentralen Westen der Republik Irland. Der Ort liegt am nördlichen Ufer des Loch Riach (“Der graue See”), der teilweise auch Loch Riabhach (“Gesprenkelter See”) genannt wird.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway – Ballinasloe

24. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Society Street © LauraSheehan/cc-by-sa-4.0

Society Street © LauraSheehan/cc-by-sa-4.0

Ballinasloe (irisch: Béal Átha na Slua) ist eine Stadt im äußersten Osten des Countys Galway in Irland. Die größten örtlichen Arbeitgeber sind Portiuncula und St. Brigid’s Hospitals. Von ihrer Gründung 1936 an bis 2003 hatte die Dubarry Shoe Manufacturing Company ihren Sitz in der Stadt. Von 1828 bis in die 1960er Jahre war Ballinasloe der Endpunkt des Grand Canal. Dieser ist seitdem versandet, aber der Fluss Suck wurde inzwischen für den Binnenverkehr ausgebaut, so dass wieder eine Wasserverbindung zum Shannon existiert.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway – Athenry

23. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  10 Minuten

15th-century market cross © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-4.0

15th-century market cross © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-4.0

Athenry (ausgesprochen irisch: Baile Átha an Rí) ist eine am Fluss Clareen (Abhainn an Chláirín) gelegene Stadt im Südosten der Grafschaft Galway, Irland. Sie hat 4500 Einwohner. Der Name der Stadt geht zurück auf den irischen Namen Baile Átha an/na Ríogh. Dies wird unterschiedlich übersetzt, zum einen als “Stadt der Furt des Königs/der Könige”, wobei “Könige” auf die drei hier zusammentreffenden altirischen Königreiche verweist. Zum anderen wird er als “Stadt der Flussfurt” gedeutet, wobei Ríogh ähnlich wie der Rhein auf die indogermanische Wurzel für “fließen” zurückgehen soll. Der heutige offizielle irische Name der Stadt in moderner Schreibung ist Baile Átha an Rí, “Stadt (an) der Furt des Königs”, oder kurz Áth an Rí.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway – Tuam

22. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  11 Minuten

High Street © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-4.0

High Street © Andreas F. Borchert/cc-by-sa-4.0

Tuam (irisch: Tuaim) ist eine Landstadt der Grafschaft Galway in der Republik Irland mit 3500 Einwohnern; die Bevölkerungszahl in der Agglomeration beläuft sich auf 8800 Personen. Die Stadt liegt westlich der Midlands und nordöstlich von Galway City. Tuam hat den Ruf, ein angenehmer Ort zu sein. Es gibt einen Spruch, der besagt: Wenn eine Person aus Tuam stirbt und zum Himmelstor kommt, dann wird der Engel sagen: “Dir wird es hier nicht gefallen, es ist nicht Tuam”.  mehr lesen…

Themenwoche County Galway

21. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen Lesedauer:  8 Minuten

Connemara National Park from Diamond Hill © Karie Kuiper/cc-by-sa-4.0

Connemara National Park from Diamond Hill © Karie Kuiper/cc-by-sa-4.0

Das County Galway (irisch: Gaillimh) ist ein County an der Westküste der Republik Irland. Es ist in der Provinz Connacht gelegen; ihre Hauptstadt ist Galway. In der Region Connemara sind zahlreiche Gaeltacht-Gebiete ausgewiesen, wo noch verstärkt Irisch gesprochen wird. Die Grafschaft liegt am Atlantik zwischen dem Killary Harbour, dem einzigen Fjord Irlands, im Norden und der Galway Bay im Süden. Die Flüsse Shannon und Suck liegen im Osten. Der Fluss Corrib und der Lough Corrib (See) teilen die Grafschaft in zwei sehr ungleiche Hälften, deren westliche Connemara ist. Im Südwesten, vor der Küste der Grafschaft Clare, liegen die zu Galway gehörenden drei Aran Islands (Inis Mór, Inis Meáin, Inis Óirr).  mehr lesen…

Themenwoche County Cork – Glengarriff

27. November 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

© Andreas F.  Borchert/cc-by-sa-4.0

© Andreas F. Borchert/cc-by-sa-4.0

Glengarriff (irisch: An Gleann Garbh, “das raue Tal”) ist ein Ort mit ungefähr 130 Einwohnern im südwestlichen Gebiet der Grafschaft County Cork in Irland, der als Tourismusort bekannt ist. Die Wirtschaft ist bestimmt durch Tourismus, Subsistenzwirtschaft und lokale Dienstleistungen.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang