Parc Astérix in Plailly

1. Juli 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris

© Loïc Corbasson/cc-by-sa-3.0

© Loïc Corbasson/cc-by-sa-3.0

Der Parc Astérix ist ein im Jahr 1989 in der 30 km nördlich von Paris gelegenen Gemeinde Plailly eröffneter Freizeitpark, dem eine Hotelanlage angeschlossen ist. Dieser der Welt des Comichelden Asterix geweihte Themenpark nimmt mit etwa 1,8 Millionen Besuchern den vierten Rang unter den besucherstärksten Freizeitparks in Frankreich ein.  mehr lesen…

Kapelle Notre Dame in Westjerusalem

19. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Notre Dame of Jerusalem © Mislishka/cc-by-sa-3.0

Die “Kapelle Unserer Lieben Frau von Jerusalem” (französisch: “Chapelle Notre-Dame-de-Jérusalem”) oder die “Kapelle Notre Dame” ist ein religiöses Gebäude, das der katholischen Kirche angegliedert ist und sich im “Komplex Notre Dame von Jerusalem” befindet (früher bekannt als “Notre Dame de France” oder “Unsere Liebe Frau von Frankreich”), die zwischen 1893 und 1894 von französischen Ordensleuten in Westjerusalem als Teil einer größeren Gruppe von Gebäuden erbaut wurde, die als “Hospiz Unserer Lieben Frau von Frankreich” bekannt sind und größtenteils aus Stein und für “defensive Zwecke” errichtet wurden.  mehr lesen…

Passage Jouffroy in Paris

15. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris

© Ali Sabbagh

© Ali Sabbagh

Die Passage Jouffroy ist eine überdachte Ladenpassage (Covered passages of Paris) mit Glasdach aus der Mitte des 19. Jahrhunderts im 9. Arrondissement in Paris. Im Jahr 1882 wurde direkt neben der Passage Jouffroy das Musée Grévin, benannt nach dem in seiner Zeit berühmten Karikaturisten Alfred Grévin, eröffnet. Der Ausgang des Museums befindet sich in der Passage, so dass die Besucher ihren Weg in der Passage fortsetzen müssen. Die Passage Jouffroy befindet sich zwischen der Rue de la Grange Batelière Nr. 9 und dem Boulevard Montmartre Nr. 10, in einem gemischten Wohn- und Geschäftsviertel an den Grands Boulevards. In diesem Viertel befinden sich in kurzer Entfernung voneinander die meisten noch erhaltenen Passagen von Paris: Passage Verdeau und Passage des Panoramas, beide im 9. Arrondissement, Passage Brady und Passage du Prado, beide im 10. Arrondissement, und Passage du Caire im 2. Arrondissement.  mehr lesen…

Saint-Pierre-la-Mer am Mittelmeer

1. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Tournasol7/cc-by-sa-3.0

© Tournasol7/cc-by-sa-3.0

Saint-Pierre-la-Mer, auch Saint-Pierre-sur-Mer, ist ein am Mittelmeer gelegener Badeort in Frankreich. Er ist Teil der Gemeinde Fleury im Departement Aude der Region Okzitanien. St-Pierre-la-Mer ist das Seebad der historischen Winzergemeinde Fleury, zu der noch Cabanes-de-Fleury gehört, das alte Fischerdorf an der Mündung der Aude. Fleury liegt etwa gleich weit von den Städten Narbonne und Béziers entfernt und die Autobahn A9 “La Languedocienne” tangiert den Ort nördlich. Die sandfarbenen Häuser von St-Pierre-la-Mer erstrecken sich am Abhang des Küstengebirges La Clape zwischen Strand, dem Regionalen Naturpark Narbonnaise en Méditerranée und ausgedehnten Weinfeldern nordöstlich des Seebades der Stadt Narbonne, Narbonne-Plage.  mehr lesen…

Museum für Kunst und Geschichte des Judentums in Paris

15. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paris

The Emancipation room housing the Dreyfus Archives Fund © Musée d'art et d'histoire du Judaïsme/cc-by-sa-4.0

The Emancipation room housing the Dreyfus Archives Fund © Musée d’art et d’histoire du Judaïsme/cc-by-sa-4.0

Das Museum für Kunst und Geschichte des Judentums (Musée d’art et d’histoire du Judaïsme oder MahJ) ist das 1998 eröffnete größte französische Museum für jüdische Kunst und Geschichte des Judentums. Es befindet sich im Hôtel de Saint-Aignan im Pariser Stadtteil Marais. Das Museum zeigt die Geschichte und Kultur der Juden Europas und Nordafrikas vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Seine Sammlung religiöser Gegenstände, Archive, Manuskripte und Kunstwerke hebt den Beitrag hervor, den die Juden in Frankreich und in der ganzen Welt, besonders im Bereich der Kunst geleistet haben. Zu den Sammlungen des Museums gehören Werke von Marc Chagall und Amedeo Modigliani. Das Museum betreibt eine Buchhandlung, eine Medienbibliothek mit einem für die Öffentlichkeit zugänglichen Online-Katalog und ein Auditorium. Es bietet Führungen in englischer Sprache während der Touristensaison (April bis Juli) an.  mehr lesen…

Île d’Yeu an der französischen Atlantikküste

11. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Port-Joinville © OT iledyeu/cc-by-sa-4.0

Port-Joinville © OT iledyeu/cc-by-sa-4.0

Die Île d’Yeu ist eine zu Frankreich gehörende Gezeiteninsel im Atlantik. Sie liegt 20 Kilometer vor der Küste der Vendée. Das Eiland mit einer Oberfläche von rund 23 Quadratkilometern ist die am weitesten vom Festland entfernte französische Atlantikinsel. Der Pont d’Yeu ist eine bei Hochwasser unter Wasser stehende Landverbindung zur auf dem Festland liegenden Gemeinde Notre-Dame-de-Monts. Hauptstadt und Fährhafen der Insel ist Port-Joinville.  mehr lesen…

Porträt: Pablo Picasso, Maler, Grafiker und Bildhauer

22. April 2020 | Author/Destination: | Rubric: Porträt

Pablo Picasso in 1962 © Argentina. Revista Vea y Lea - magicasruinas.com.ar

Pablo Picasso in 1962 © Argentina. Revista Vea y Lea – magicasruinas.com.ar

Pablo Ruiz Picasso war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Sein umfangreiches Gesamtwerk umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Collagen, Plastiken und Keramiken, deren Gesamtzahl auf 50.000 geschätzt wird. Es ist geprägt durch eine große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen und Techniken. Die Werke aus seiner Blauen und Rosa Periode und die Begründung des Kubismus zusammen mit Georges Braque bilden den Beginn seiner außerordentlichen Künstlerlaufbahn.  mehr lesen…

Alter Hafen von Marseille

2. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Jean Pascal Hamida/cc-by-sa-3.0

© Jean Pascal Hamida/cc-by-sa-3.0

Der Vieux Port de Marseille ist seit seiner Gründung in der Antike sowohl der älteste Hafen von Marseille, als auch das historische und kulturelle Zentrum der Stadt. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts war der Hafen das wirtschaftliche Zentrum von Marseille, geöffnet für den Seehandel im Mittelmeer und für den Handel mit den Französischen Kolonien. Das Hafengewerbe verlagerte sich dann allmählich weiter nördlich zum jetzigen Marseille Europort. Heute ist der Alte Hafen ein Yachthafen, ein beliebter Versammlungsort und das touristische Wahrzeichen der Stadt. Auch einige Fischerboote ankern noch hier, täglich findet am Morgen am Quai de la Fraternité ein Fischmarkt statt.  mehr lesen…

Die MSC Musica

1. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats

at Santorini, Greece © A. Stumpf/cc-by-sa-3.0-de

at Santorini, Greece © A. Stumpf/cc-by-sa-3.0-de

Die MSC Musica ist ein Kreuzfahrtschiff der MSC Cruises. Sie wurde im Juni 2006 durch die italienische Schauspielerin Sophia Loren in Venedig getauft und ging am 1. Juli auf Jungfernfahrt.Das Schiff verfügt über vier verschiedene Restaurants, eine Sushi-Bar, ein 800 m² großes Casino, den Rauchsalon Havanna Club, ein Theater mit 1200 Sitzplätzen und eine Diskothek, sowie einen Tennis- und einen Minigolfplatz. Weitere Ausstattung:  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲