Rostow am Don

18. Juli 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Skyline at night © E.doroganich/cc-by-sa-3.0

Skyline at night © E.doroganich/cc-by-sa-3.0

Rostow am Don ist eine der größten Städte im europäischen Teil der Russischen Föderation. Sie liegt im Süden des Landes, 46 Kilometer vor der Mündung des Dons in das Asowsche Meer. Sie ist zugleich Hauptstadt des Rostower Gebiets und wird als “Tor zum Kaukasus” bezeichnet. Die geografische Lage der Stadt unweit des Schwarzen, des Asowschen und des Kaspischen Meeres und die Kanäle (u.a. der Wolga-Don-Kanal), die Rostow mit der Ostsee und dem Weißen Meer verbinden, haben ihr auch den Beinamen “Stadt der fünf Meere” eingebracht.  mehr lesen…

Die Stadt Aberdeen in Schottland

28. September 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Belmont Street Farmers Market © Peter Ward

Belmont Street Farmers Market © Peter Ward

Aberdeen (“Mündung des Dee“) ist eine Stadt im Nordosten von Schottland. Die Stadt ist eine der 32 Unitary Authorities in Schottland und hat zwei Universitäten, von denen die Universität Aberdeen schon im Jahr 1495 als dritte Universität in Schottland gegründet wurde. Studenten machen rund zehn Prozent der Bevölkerung aus. Mit etwa 217.120 Einwohnern ist Aberdeen die drittgrößte Stadt Schottlands. Bedeutend ist die Stadt seit dem 12. Jahrhundert. Typisch für das Stadtbild ist der silbergraue Granit aus den ehemals umliegenden Steinbrüchen. Wenn die Sonne scheint, beginnt der Glimmeranteil im Granit zu glitzern, weshalb Aberdeen auch gerne Silver City genannt wird. Oder Flower City, denn dank ihrer Blumenanlagen hat die Stadt wiederholt den Wettbewerb Britain in Bloom gewonnen. Seit Anfang der 1970er Jahre die ersten Ölfelder in der Nordsee erschlossen wurden, entwickelte sich die Hafenmetropole schnell zum Hauptversorgungszentrum für die Offshore-Bohrinseln. Bei guter Sicht erkennt man die Oil-Rigs (= Erdölbohranlagen/-plattformen) vor der Küste mit bloßem Auge. Traditionell gab es in Aberdeen Fischfang, Textilfabriken, Schiffbau- und Papierindustrie. Diese Branchen wurden weitgehend ersetzt. High-Tech-Entwicklungen, Forschung in der Landwirtschaft und Fischerei sowie die Ölindustrie sind weitgehend verantwortlich für den Aufschwung.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲