Synagoge von Halle (Saale)

27. Januar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  5 Minuten

Halle Synagogue © Allexkoch/cc-by-sa-4.0

Halle Synagogue © Allexkoch/cc-by-sa-4.0

Die Synagoge von Halle (Saale) ist das Gotteshaus der 2018 555 Mitglieder zählenden jüdischen Gemeinde zu Halle (Saale). Das Gebäude wurde 1894 ursprünglich als Taharahaus des 1864 nordöstlich der Innenstadt von Halle angelegten jüdischen Friedhofs nach Plänen der Architekten Gustav Wolff und Theodor Lehmann aus weißen und gelben Ziegeln erbaut. Die Umnutzung zur Synagoge erfolgte ab 1948 nach einigen Umbauten (geweiht 1953) als Ersatz für die während der Novemberpogrome 1938 zerstörte alte Synagoge in der Innenstadt.  mehr lesen…

Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin

27. Januar 2019 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein, Museen, Ausstellungen Lesedauer:  15 Minuten

© Orator/cc-by-sa-4.0

© Orator/cc-by-sa-4.0

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, kurz Holocaust-Mahnmal, in der historischen Mitte Berlins erinnert an die rund 6 Millionen Juden, die unter der Herrschaft Adolf Hitlers und der Nationalsozialisten ermordet wurden. Das Mahnmal, das von Peter Eisenman entworfen wurde, besteht aus 2711 quaderförmigen Beton-Stelen. Es wurde zwischen 2003 und Frühjahr 2005 auf einer rund 19.000 m² großen Fläche südlich des Brandenburger Tors errichtet. Am 10. Mai 2005 feierlich eingeweiht, ist es seit dem 12. Mai 2005 öffentlich zugänglich. Im ersten Jahr kamen über 3,5 Millionen Besucher.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang