Themenwoche Miami – Biscayne-Nationalpark

24. April 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

© National Park Service Digital Image Archives

© National Park Service Digital Image Archives

Der Biscayne-Nationalpark liegt in Florida, südlich von Miami und erstreckt sich über die Biscayne Bay und die nördlichsten Inseln der Florida Keys. Diese ist eines der beliebtesten Reviere zum Tauchen und Schnorcheln in Amerika. Der Park besteht zu 95 % aus Wasserfläche und schützt das vorgelagerte Korallenriff, das ein Teil des Riffsystems (Florida Reef) ist, welches sich über die gesamte Südküste Floridas erstreckt. Nach dem Great Barrier Reef in Australien und dem Riff vor der Küste von Belize ist es das drittgrößte der Welt. Die Küste des Parks und die zahlreichen Inseln beherbergen ausgedehnte Mangrovenwälder. Die Hauptattraktion des Parks stellen das Tauchen und Schnorcheln dar, außerdem ist es möglich, Seekajaks zu mieten oder mit Glasbodenbooten die Bucht zu erforschen.  mehr lesen…

Die Florida Keys

13. Juli 2015 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Miami / South Florida, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Fort Jefferson - Dry Tortugas © U.S. National Park Service

Fort Jefferson – Dry Tortugas © U.S. National Park Service

Die Florida Keys sind eine Inselkette mit einer Länge von über 290 km (180 Meilen), die sich von der Südspitze der Halbinsel Florida bis nach Key West erstreckt und etwa 4.500 Inseln und Archipele umfasst. Die Inseln liegen zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean. Bis zu einem Hurrikan im Jahre 1935 waren die Inseln durch eine Eisenbahnlinie verbunden. Heutzutage erreicht man die Inseln über die 42 Brücken des Overseas Highway, der anstelle der Eisenbahnlinie errichtet wurde. Die bekannteste der Brücken ist die “Seven Mile Bridge”. Sie verbindet Vaca Key (Marathon) mit Bahia Honda und überquert dabei Pigeon Key. Ihrem Namen entsprechend hat diese Brücke eine Länge von sieben Meilen (11 km). Nur mit dem Boot zu erreichen sind die abgelegenen und unbewohnten Inseln der Marquesas Keys (etwa 50 km westlich von Key West) und der Dry Tortugas (113 km westlich von Key West), die das eigentliche Ende der Florida Keys im Westen markieren. Unter Wasser erstreckt sich das drittgrößte tropische Korallenriff der Welt.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲