Die Inseln Île de Ré, Île d’Oléron und Île-d’Aix im Atlantik

16. Oktober 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Die Insel Île de Ré

Île de Ré - Saint-Martin de Ré © Brice Rothschild

Île de Ré – Saint-Martin de Ré © Brice Rothschild

Die Île de Ré ist eine Insel an der französischen Westküste. Sie liegt etwa 1,6 sm westlich von der Hafenstadt Rochefort und 6,5 sm nördlich ihrer Nachbarinsel Île d’Oléron. Zwischen den beiden Inseln liegen die Île d’Aix und eine künstliche Insel, das Fort Boyard. Die 30 Kilometer lange und bis zu fünf Kilometer breite Insel ist an der schmalsten Stelle, bei Le Martray, nur zirka 100 Meter breit. Von den Inselbewohnern und Touristen wird sie auch “Ré la Blanche”, also “Ré die Weiße”, genannt.  mehr lesen…

Donostia-San Sebastián am Golf von Biskaya

11. Juli 2015 | Author/Destination: | Rubric: Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas

De la Concha bay © Keta/cc-by-sa-2.5

De la Concha bay © Keta/cc-by-sa-2.5

Donostia-San Sebastián (baskisch Donostia) ist die Hauptstadt der Provinz Gipuzkoa (span. Guipúzcoa) in der spanischen Autonomen Gemeinschaft Baskenland. Sie liegt ca. 20 km westlich der französischen Grenze im Bogen des Golfs von Biskaya. Die Stadt wurde gemeinsam mit Wroclaw zur Kulturhauptstadt Europas des Jahres 2016 gewählt und kann bis dahin mit Investitionen von rund 100 Millionen Euro rechnen.  mehr lesen…

Themenwoche Bretagne – Fougères

01. Juli 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© S. Möller

© S. Möller

Fougères (bretonisch: Felger) ist eine Stadt im Département Ille-et-Vilaine mit 20.078 Einwohnern und einer Fläche von 10,47 km².  mehr lesen…

Themenwoche Bretagne – Concarneau

09. Juni 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Aerial view of Ville Close, harbour and town centre © Ronan Voltz

Aerial view of Ville Close, harbour and town centre © Ronan Voltz

Concarneau (bret. Konk-Kerne) ist ein Ort in der Cornouaille mit 20.096 Einwohnern im Département Finistère (auf bretonisch: Penn Ar Bed) in Frankreich. Seine innerhalb massiver Mauern gelegene Altstadt, die ville close, ist fast rundum vom Wasser umgeben und ist besonders sehenswert.  mehr lesen…

Themenwoche Gascogne

23. März 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen

Château de Castelmore in Lupiac, birthplace of Comte d’Artagnan © Jibi44/cc-by-2.5

Château de Castelmore in Lupiac, birthplace of Comte d’Artagnan © Jibi44/cc-by-2.5

Die Gascogne ist eine historische Provinz im Südwesten Frankreichs. Die einheimische Sprache der Gascogne ist das Gaskognische, eine Unterart des Okzitanischen. Die Gascogne wurde in der Antike von den Aquitaniern bewohnt, die im Gegensatz zu den übrigen Bewohnern Galliens nicht Keltisch, sondern vermutlich eine mit dem Baskischen verwandte Sprache sprachen. Bei der römischen Eroberung Galliens wurde die spätere Gascogne noch als Aquitanien vom übrigen Gallien unterschieden. Bei der Einteilung in Provinzen wurde der Name Aquitanien bis an die Loire ausgedehnt, das Gebiet südlich der Garonne später als Provincia Novempopulana davon abgetrennt. Im Zuge der allmählichen Romanisierung des Gebietes entwickelte sich hier die gascognische Sprache.  mehr lesen…

Themenwoche Galicien

23. Februar 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen

Carnota © Luis Miguel Bugallo Sánchez/cc-by-sa-3.0

Carnota © Luis Miguel Bugallo Sánchez/cc-by-sa-3.0

Galicien ist eine Autonome Gemeinschaft im Nordwesten Spaniens mit 2,7 Million Einwohnern. Der Name geht auf die keltischen Gallaeker (lateinisch: Gallaeci) zurück, ein kelto-iberisches Volk, das im Altertum in dieser Region siedelte. Im Norden grenzt Galicien an das Kantabrische Meer, im Westen an den Atlantischen Ozean. Das Waldgebiet in der Autonomen Gemeinschaft entspricht etwa 30 Prozent des Gesamtwaldbestandes in Spanien. Die Flüsse, die direkt Richtung Atlantik fließen, sind naturgemäß recht kurz; den wichtigsten Fluss im Inneren Galiciens stellt der Rio Miño dar. Dieser fließt durch Lugo und Ourense, sowohl durch diese Provinzen wie durch ihre namensgebenden Hauptstädte, und hat im Río Sil einen bedeutenden Nebenfluss. In Galicien liegt das Ziel des sowohl kulturell als auch touristisch bedeutenden Jakobsweges, der Pilger und andere Interessierte zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto bis nach Santiago de Compostela führt. Der Ort ist gleichzeitig die Hauptstadt Galiciens.  mehr lesen…

Themenwoche Bretagne – Vannes

01. Februar 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Vannes and his wife © Myrabella

Vannes and his wife © Myrabella

Vannes (bretonisch Gwened) ist eine Stadt mit 52.983 Einwohnern. Sie liegt in der Bretagne im Westen des Landes und ist Hauptstadt des Départements Morbihan. Seit 1790 ist die Stadt Verwaltungssitz des gleichnamigen Kantons, im Jahr 1982 wurde sie durch die Aufteilung in drei selbständige Kantone Chef-lieu von Vannes Centre, Vannes Ouest und Vannes Est.  mehr lesen…

Die Stadt Santander in Kantabrien

06. Juni 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Town Hall © Year of the Dragon

Town Hall © Year of the Dragon

Santander ist die Hauptstadt der zu Spanien gehörenden Autonomen Gemeinschaft Kantabrien im Norden der iberischen Halbinsel. Über ein Drittel der Kantabrier leben in Santander.  mehr lesen…

Themenwoche Bretagne – Vitré

25. Februar 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Historical city centre © Electzik

Historical city centre © Electzik

Vitré ist eine französische Gemeinde , die im Département Ille-et-Vilaine in der Bretagne liegt. Im Bretonischen heißt sie Gwitreg. Vitré ist eine ehemalige Unterpräfektur (bis 1926) und Hauptort zweier Kantone mit 16.688 Einwohnern. Sie liegt an den Toren der Bretagne und in Nachbarschaft zur Normandie, dem Maine und dem Anjou. Aufgrund ihres reichen Kulturerbes hat sie den Ruf einer „Stadt der Kunst und Geschichte“.  mehr lesen…

12
Return to Top ▲Return to Top ▲