Regionaler Naturpark Grands Causses in Okzitanien

21. August 2020 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Avène © Toutaitanous/cc-by-sa-3.0

Avène © Toutaitanous/cc-by-sa-3.0

Der Regionale Naturpark Grands Causses (frz.: Parc naturel régional des Grands Causses) liegt im französischen Département Aveyron in der Region Okzitanien. Die Gründung des Naturparks erfolgte am 6. Mai 1995 und umfasst heute eine Fläche von rund 327.000 Hektar. Die Parkverwaltung hat ihren Sitz in Millau, wo sich das “Maison du Parc” befindet. 93 Gemeinden mit einem Einzugsgebiet von etwa 68.000 Bewohnern bilden den Park. Ein Teil des Regionalen Naturpark Grands Causses ist die Causses und Cévennes-Fläche, die ihrerseits zum UNESCO-Welterbe gehört. Größere Orte im Park sind Millau, Saint-Affrique, Sévérac d’Aveyron (Commune nouvelle; früher: Sévérac-le-Château), Creissels, Vabres-l’Abbaye und Saint-Georges-de-Luzençon.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲