Hassan-II.-Moschee in Casablanca

16. September 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer

© BenSlivka/cc-by-sa-4.0

© BenSlivka/cc-by-sa-4.0

Die Hassan-II.-Moschee (Grande Mosquée Hassan II) in Casablanca ist eine der größten Moscheen der Welt. Bis zu 25.000 Personen finden in der Gebetshalle von 20.000 Quadratmetern Platz. Technische Besonderheiten sind ein sich automatisch öffnendes Dach, Fußbodenheizung in der Gebetshalle und ein grüner Laserstrahl, der nachts Richtung Mekka zeigt. Die Moschee darf auch in den Vormittagsstunden im Rahmen von Führungen von Nicht-Muslimen gegen Eintrittsgeld betreten werden.  mehr lesen…

The Narrows in New York

11. September 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

One World Trade Center, Upper New York Bay, Verrazano-Narrows Bridge, and Staten Island © flickr.com - Anthony Quintano/cc-by-2.0

One World Trade Center, Upper New York Bay, Verrazano-Narrows Bridge, and Staten Island
© flickr.com – Anthony Quintano/cc-by-2.0

The Narrows ist eine Meerenge in New York City. Sie trennt die Stadtbezirke Staten Island und Brooklyn und verbindet die Upper New York Bay mit der Lower New York Bay. Nach Giovanni da Verrazano ist die Staten Island und Brooklyn verbindende Verrazzano-Narrows Bridge benannt, die über die Meerenge führt. Nach ihrer Fertigstellung im Jahre 1964 galt sie bis zum Jahre 1981 als größte Hängebrücke der Welt.  mehr lesen…

Hudson Bay in Kanada

20. Juli 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Polar bear walking © flickr.com - Emma/cc-by-2.0

Polar bear walking © flickr.com – Emma/cc-by-2.0

Die Hudson Bay ist ein über 1,23 Millionen km² großes Randmeer im nordöstlichen Teil Kanadas. An der über die Hudson-Straße mit dem Atlantik verbundenen Meeresbucht haben die kanadischen Provinzen Manitoba, Ontario, Québec sowie das Territorium Nunavut Anteil. Die Hudson Bay ist nach Henry Hudson benannt, der die Bucht 1610 für die Europäer entdeckte. Im Gebiet der riesigen Bucht befinden sich mehrere Schutzgebiete. Dabei dient der Polar Bear Provincial Park mit einer Fläche von rund 23.552 km² als größter und nördlichster Park Ontarios dem Schutz der dortigen Eisbärenpopulation. Bereits in Manitoba liegt der hierin noch bedeutendere Wapusk-Nationalpark mit rund 11.500 km². Nordwestlich der Bucht liegt der Ukkusiksalik-Nationalpark mit 20.000 km² Fläche.  mehr lesen…

Île d’Yeu an der französischen Atlantikküste

11. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Port-Joinville © OT iledyeu/cc-by-sa-4.0

Port-Joinville © OT iledyeu/cc-by-sa-4.0

Die Île d’Yeu ist eine zu Frankreich gehörende Gezeiteninsel im Atlantik. Sie liegt 20 Kilometer vor der Küste der Vendée. Das Eiland mit einer Oberfläche von rund 23 Quadratkilometern ist die am weitesten vom Festland entfernte französische Atlantikinsel. Der Pont d’Yeu ist eine bei Hochwasser unter Wasser stehende Landverbindung zur auf dem Festland liegenden Gemeinde Notre-Dame-de-Monts. Hauptstadt und Fährhafen der Insel ist Port-Joinville.  mehr lesen…

Asbury Park in New Jersey

8. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

Asbury Park Boardwalk © Sk5893/cc-by-sa-3.0

Asbury Park Boardwalk © Sk5893/cc-by-sa-3.0

Asbury Park ist eine Stadt im Monmouth County, Vereinigte Staaten, liegt am Atlantik mit etwa 15.500 Einwohnern und gehört zur New York Metropolitan Area. Asbury Park war einmal ein blühender Erholungsort an der Küste. Vom späten 19. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre war die Stadt bekannt als das Juwel am Jersey Ufer. 1916 erlitt die vom Badetourismus abhängige Stadt jedoch einen Rückschlag, als während der Haiangriffe an der Küste von New Jersey 1916 viele Touristen die Strände und Badeorte mieden.  mehr lesen…

Bal Harbour in Florida

17. April 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida

Collins Avenue in Bal Harbour © Alexf

Collins Avenue in Bal Harbour © Alexf

Bal Harbour ist eine Gemeinde im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida mit 3000 Einwohnern. Bal Harbour liegt etwa 10 Kilometer nordöstlich von Miami auf einer Insel zwischen der Biscayne Bay und dem Atlantischen Ozean. Direkt an den Ort grenzen die Kommunen Bay Harbor Islands, Surfside, Bay Harbor Islands und North Miami.  mehr lesen…

Mar del Plata in Argentinien

13. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Leandro Kibisz

© Leandro Kibisz

Mar del Plata (spanisch für Silbermeer) ist das größte und bekannteste Seebad Argentiniens. Die Stadt liegt im Südosten der Provinz Buenos Aires und hat dauerhaft etwa 600.000 Einwohner. In der Sommersaison werden über fünfzig verschiedene Theaterstücke aufgeführt. In Mar del Plata gibt es eine Vielzahl von Clubs, mit einer hohen Konzentration im Bereich der Escollera Norte (Nordmole – bekannt für ihre zahlreichen Pubs und Nachtclubs) und der Constitution Avenue.  mehr lesen…

Bayfront Park in Miami

28. Februar 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami / South Florida

Panoramic view of Bayfront Park during the 2013 Ultra Music Festival © Robert Giordano/cc-by-sa-3.0

Panoramic view of Bayfront Park during the 2013 Ultra Music Festival © Robert Giordano/cc-by-sa-3.0

Bayfront Park ist eine temporäre Motorsport-Rennstrecke, die 2002 und 2003 in der US-amerikanischen Metropole Miami (Downtown Miami) im Bundesstaat Florida eingerichtet wurde. Auf dem direkt am Atlantik gelegenen Stadtkurs fanden Läufe zur Champ Car Serie und zur American Le Mans Series (ALMS) statt. Der Park selbst wurde bereits 1924 errichtet und 1925 eröffnet.  mehr lesen…

Eleuthera auf den Bahamas

7. Februar 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Sunset explored at Tippy's Beach © flickr.com - Trish Hartmann/cc-by-2.0

Sunset explored at Tippy’s Beach © flickr.com – Trish Hartmann/cc-by-2.0

Sie ist rund 180 km lang und an manchen Stellen weniger als einen Kilometer breit. Die Bevölkerungszahl beträgt rund 11.000. Die Urbevölkerung aus arawakischen Taíno-Indianern wurde größtenteils von den Spaniern für die Minenarbeit deportiert, wo die überwiegende Mehrzahl um 1550 starb. Die Inseln gelten bis zur ersten europäischen Besiedelung als unbesetzt; puritanische Pilger kamen 1648 von Bermuda auf die Insel. Sie gaben der Insel auch ihren heutigen Namen. Einige Menschen glauben, dass Christoph Kolumbus zuallererst auf Eleuthera landete.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲