Kirkenes in Nord-Norwegen

21. März 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Bair175/cc-by-sa-3.0

© Bair175/cc-by-sa-3.0

Kirkenes ist Verwaltungssitz der Kommune Sør-Varanger im Osten der Provinz Finnmark in Nord-Norwegen mit etwa 3.500 Einwohnern. Die Straßenschilder in Kirkenes sind dreisprachig: norwegisch, finnisch und russisch. Die Entfernung zur Grenze mit Russland beträgt etwa 10 km, zu der mit Finnland etwa 35 km. Kirkenes ist Sitz des norwegischen Barents-Sekretariats, das eine wichtige Rolle in der Arbeit der 1993 von Norwegen initiierten Barentsregion innehat, eines internationalen Zusammenschlusses von Regionen der Anliegerstaaten der Barentssee. Als Knotenpunkt für die Zusammenarbeit mit dem nordwestlichen Russland ist Kirkenes auch Sitz eines russischen Generalkonsulats.  mehr lesen…

Themenwoche Russland – Murmansk am Polarkreis

16. Januar 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

K-322 Cachalot, a Russian Northern Fleet AKULA class nuclear-powered attack submarine underway on the surface © US Navy

K-322 Cachalot, a Russian Northern Fleet AKULA class nuclear-powered attack submarine underway on the surface
© US Navy

Murmansk ist eine nördlich des Polarkreises gelegene Hafenstadt auf der russischen Halbinsel Kola. Sie hat 307.000 Einwohner. Trotz der Lage am Arktischen Ozean in der Barentssee sichern Ausläufer des Golfstroms der Stadt einen auch im Winter eisfreien Hafen, der bis 1991 militärisches Sperrgebiet war. Der eisfreie Hafen liegt an der Nordostpassage und ist der nördlichste eisfreie Hafen Russlands. Auch nach dem Ende des Kalten Kriegs und dem Zusammenbruch der Sowjetunion ist Murmansk sowie das 20 km nördlicher gelegene Seweromorsk Hauptstützpunkt der russischen Nordflotte. Die Nachbarstadt Seweromorsk und Teile des Hafens sind nach wie vor militärisches Sperrgebiet; Murmansk selbst kann aber inzwischen auch von Ausländern problemlos besucht werden. Zusätzlich zur Nordflotte ist zwei Kilometer nördlich von Murmansk die russische Eisbrecherflotte Atomflot mit nuklear sowie konventionell betriebenen Schiffen beheimatet. Die Nukleareisbrecher werden sowohl zur Versorgung der östlichen Eismeergebiete als auch für andere zivile, vornehmlich touristische Zwecke, verwandt.  mehr lesen…

Bodø, nördlich des Polarkreises

17. Dezember 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Kulturhauptstadt Europas

Landegode Lighthouse © Janter/cc-by-sa-3.0

Landegode Lighthouse © Janter/cc-by-sa-3.0

Bodø ist Hauptstadt der Provinz Nordland im Norden Norwegens und liegt in der Region Salten nördlich des Polarkreises. Bodø ist auch der Name und der Sitz der Kommune. Bereits 1968 schlossen sich Bodin und Bodø zu einer Kommune zusammen. Zum 1. Januar 2005 erfolgte der Anschluss der ehemaligen selbständigen Kommune Skjerstad an Bodø. Die Stadt befindet sich am äußersten Ende einer Halbinsel, die in den Vestfjord ragt. Die Polarnacht dauert vom 15. bis zum 29. Dezember, die Mitternachtssonne ist sichtbar vom 2. Juni bis zum 10. Juli. Die Stadt hat 48.000 Einwohner. Die Stadt wurde 1816 an der Stelle gegründet, an der sich damals die Faktorei Hundholmen befand. Ziel der Gründung war, die Stadt anstelle von Bergen als Handelsplatz für die nordnorwegischen Fischer zu entwickeln. Ein starkes Wachstum verzeichnete Bodø in den Jahren zwischen 1865 und 1885 als große Heringsschwärme in die Küstenregion gelangten und gefangen wurden. Mit dem Bau der Mole und des Schiffsanlegers im Jahre 1904 entwickelte sich der Personen- und Güterverkehr durch die Schiffe der Hurtigruten.  mehr lesen…

Rovaniemi, Zweitwohnsitz des Weihnachtsmanns am Polarkreis

14. Dezember 2013 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Santa's Post Office © Cédric Puisney/cc-by-2.5

Santa’s Post Office © Cédric Puisney/cc-by-2.5

Rovaniemi ist die Hauptstadt der nordfinnischen Landschaft Lappland und liegt am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki in direkter Nähe des Polarkreises. Das Tor zum Norden ist nicht nur wichtiges Einkaufszentrum für die Siedlungen der Umgebung, sondern auch ein touristisches Reiseziel. Rovaniemi ist Sitz der Kammer des Weihnachtsmannes, der im Weihnachtsmanndorf am Polarkreis sogar sein eigenes Postamt besitzt. Des Weiteren ist die Stadt Sitz des Internationalen Sekretariats der Universität der Arktis.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲