Aldabra-Atoll im Indischen Ozean

18. März 2022 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  19 Minuten

Aldabra Giant Tortoise © Trisha M Shears

Aldabra Giant Tortoise © Trisha M Shears

Aldabra ist das größte Atoll des Indischen Ozeans. Es gehört politisch zu den Seychellen und ist Teil der Aldabra-Gruppe, die zu den Outer Islands gehört. Es steht unter strengem Schutz und hat deshalb seine ursprüngliche Flora und Fauna weitgehend bewahren können. Aldabra besteht aus den vier Hauptinseln Picard (West Island, 9,4 km²), Polymnie (Polymnieli, 4,75 km²), Malabar (Middle Island, 26,8 km²) und Grand Terre (South Island, 116,1 km²) und erstreckt sich über eine Länge von 34 km und eine Breite von 14,5 km mit einer Landfläche von 155,4 km². Die Fläche der Lagune misst 224 km². Vier Kanäle verbinden diese Lagune mit dem Ozean, bei Ebbe fällt sie großenteils trocken und wird bei Flut mit etwa einer Milliarde Kubikmeter Wasser gefüllt.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang