Île-de-France, die Agglomeration Paris

28. August 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris / Île-de-France

Eiffel Tower and La Defense business district from the Tour Montparnasse © flickr.com - David McSpadden/cc-by-2.0

Eiffel Tower and La Defense business district from the Tour Montparnasse © flickr.com – David McSpadden/cc-by-2.0

Die Île-de-France ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.278.210 Einwohner (Stand Januar 2020). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt. Das Département mit der Ordnungszahl 75 bildet die Kernstadt, die Départements 92, 93 und 94 bilden die Petite Couronne (1. Vorortgürtel) und die Départements 77, 78, 91 und 95 die Grande Couronne (2. Vorortgürtel).  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲