Kathedrale Notre-Dame de Paris

17. September 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paris, UNESCO-Welterbe

Notre Dame de Paris © flickr.com - Bertrand/cc-by-2.0

Notre Dame de Paris © flickr.com – Bertrand/cc-by-2.0

Die Kathedrale Notre-Dame de Paris (“Unsere [liebe] Frau von Paris”), Mutterkirche des Erzbistums Paris, wurde in den Jahren 1163 bis 1345 errichtet und ist somit eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs. Ihre charakteristische Silhouette erhebt sich im Zentrum von Paris auf der Ostspitze der Seineinsel Île de la Cité im 4. Pariser Arrondissement. Sie ist Teil des UNESCO Welterbes Seineufer von Paris und gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Europas. Victor Hugos 1831 erschienener historischer Roman Der Glöckner von Notre-Dame, dessen Handlung zum Großteil im Gebäude spielt, fand Eingang in die Weltliteratur. Der schlanke hölzerne Vierungsturm (der Wetterhahn auf der Turmspitze enthielt drei Reliquien: Ein kleines Stück der Dornenkrone und Relikte von Dionysius und Genoveva, den Schutzpatronen von Paris), der bei einem Großbrand am 15. April 2019 einstürzte, reichte bis in etwa 93 Meter Höhe. Die Rekonstruktion des in weiten Teilen geretteten Gebäudes wird voraussichtlich mehr als ein Jahrzehnt in Anspruch nehmen, wobei Renovierungsarbeiten an alten Strukturen ohnehin nie wirklich abgeschlossen sind.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲