Der Olympiapark in London

01. August 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Haus des Monats, London, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, Sport

Olympic Park London - April 2012 © flickr.com - EG Focus / Anthony Charlton

Olympic Park London – April 2012 © flickr.com – EG Focus / Anthony Charlton

Der Olympiapark ist ein parkartiges Gelände in London mit mehreren bedeutenden Sportanlagen. Er ist der Hauptveranstaltungsort der Olympischen Spiele 2012 und der Sommer-Paralympics 2012. Der 250 Hektar große Olympiapark liegt am Fluss Lea im Osten der Stadt. Er entstand durch die vollständige Umgestaltung einer Industriebrache, zu der auch ein stillgelegtes Bahnbetriebswerk gehörte. Nach den Spielen wird der Park in Queen Elizabeth Olympic Park umbenannt, in Erinnerung an das 60. Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. Das etwas mehr als zwei Kilometer lange und bis zu 1,25 km breite Gelände befindet sich im Tal des Lea, eines Nebenflusses der Themse. Es ist etwa 250 Hektar groß und liegt überwiegend im Stadtteil Stratford, der zum London Borough of Newham gehört. Die Royal Mail gab dem Olympiapark und dem östlich anschließenden Entwicklungsgebiet Stratford City die Postleitzahl E20, die zuvor nur für den fiktiven Stadtteil Walford in der Fernsehserie EastEnders verwendet worden war. Erschlossen wird das Gelände durch zwei Bahnhöfe.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲