Stadtbibliothek Stockholm

Montag, 28. November 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Opernhäuser, Theater, Bibliotheken

Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0

Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0

Stockholms stadsbibliotek ist das 1928 eingeweihte Hauptgebäude der nach Entwürfen des schwedischen Architekten Gunnar Asplund erbauten Stadtbibliothek von Stockholm. Im erweiterten Sinne wird der Name auch auf das gesamte städtische Bibliothekssystems Stockholms angewendet. Asplunds Bau befindet sich an der Kreuzung von Sveavägen und Odengatan im Stadtteil Vasastaden. Es befinden sich mehr als 2 Millionen Bücher und 2,4 Millionen Audio-Bänder, CDs und Hörbücher in der Bibliothek, sowie 177 aktuelle Tageszeitungen und 1200 Zeitschriften, die teilweise in verschiedenen Gebäuden der Nachbarschaft untergebracht sind.

Asplund selbst gehört ab 1918 einer Kommission an, die Konzepte zum Bau einer Bibliothek diskutiert. Daraus resultieren seine 1922 vorgelegten Pläne, die ab 1924 umgesetzt werden. Der Planung geht eine längere Studienreise in die USA voraus. Hiervon inspiriert, konzipiert Asplund einen zentralen Hauptraum mit frei zugänglichen Buchregalen, umgeben von Lesesälen und Lichthöfen. Anfangs einen Kuppelbau ins Auge fassend, baut er schließlich, teilweise von der Barrière Saint-Martin (Rotonde de la Villette) von Claude Nicolas Ledoux inspiriert, eine zentrale Rotunde, deren hoher Zylinder dem ansonsten nicht allzu großen Bauvolumen ein monumentales Äußeres gibt.

Rotunda © Arild Vågen/cc-by-sa-4.0 Rotunda © Arild Vågen/cc-by-sa-4.0 Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0 © Arild Vågen/cc-by-sa-4.0
<
>
Rotunda © Arild Vågen/cc-by-sa-4.0
Am 31. März 1928 wird der Bau in Gegenwart von Prinz Eugen eingeweiht. Ein zu dieser Zeit aus Geldmangel noch fehlender Westflügel wird 1932 vollendet. Auch der südlich gelegene Park mit dem großen Wasserbecken sowie die niedrigen Ladengebäude entlang des Sveavägen gehen auf Asplund zurück und sind 1931 fertig. Drei westlich situierte Annex-Bauten sind in seinem Gesamtkonzept vorgesehen, werden jedoch von den Architekten Erik Lallerstedt (1929–30 und 1932) und Paul Hedqvist (1952–53) entworfen.

Der Komplex der Stadtbibliothek zeigt deutlich den Reifungsprozess des Architekten und den Umbruch in der Architektur dieser Zeit in Schweden. Während die ersten Skizzen noch im traditionellen schwedischen Klassizismus der 1920er Jahre, “Swedish grace“, verwurzelt sind, wird mit fortschreitender Planungszeit das Projekt mehr und mehr vereinfacht. Der zylindrische Hauptbau ist, bis auf einen Fries unterhalb der Fensterreihe, ganz von jeglicher Verzierung befreit und zeigt eine klare funktionalistische Richtung. Die Ladengebäude entstehen zeitlich parallel zur Stockholmer Ausstellung 1930, als deren Hauptarchitekt sich Asplund völlig dem Funktionalismus verschreibt und dessen bedeutendster Vertreter in Schweden wird. Die Stockholmer Stadtbibliothek ist neben dem Waldfriedhof eines der Hauptwerke Asplunds.

Lesen Sie mehr auf Stadtbibliothek Stockholm und Wikipedia Stadtbibliothek Stockholm (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Monaco - Monaco-Stadt

Themenwoche Monaco - Monaco-Stadt

[caption id="attachment_164147" align="aligncenter" width="590"] Monaco City © Antonu/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Monaco-Ville ist der älteste und nach Einwohnern kleinste Stadtbezirk (frz. Quartier) im Fürstentum Monaco. Er weist eine Fläche von 0,2 Quadratkilometern (19,65 Hektar) auf und grenzt an die monegassischen Stadtbezirke Fontvieille und La Condamine. Monaco-Ville ist historisch eine befestigte alte Stadt, Teile der Befestigung sind noch heute sichtbar. Bis 1917 war Monaco-Ville eine sepa...

[ read more ]

Penzance in Cornwall

Penzance in Cornwall

[caption id="attachment_153183" align="aligncenter" width="590"] The Wharfside Centre © geograph.org.uk - Mari Buckley/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Penzance ist eine Stadt im ehemaligen District Penwith der Grafschaft Cornwall in England und liegt an der Mounts Bay, einer Meeresbucht des Atlantiks am Eingang des Ärmelkanals, in der auch der St. Michael’s Mount zu finden ist. Die Stadt hat 21.200 Einwohner und war bis 2009 Verwaltungssitz des damaligen Districts Penwith. Penzance und Umgebung sind stark durch den T...

[ read more ]

Tasmanien im Indischen Ozean

Tasmanien im Indischen Ozean

[caption id="attachment_153612" align="aligncenter" width="590"] Hobart © Aaroncrick/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tasmanien ist eine Insel am östlichen Rand des Indischen Ozeans, die sich ungefähr 240 km südlich des australischen Festlands befindet. Der Begriff steht außerdem für den gleichnamigen australischen Bundesstaat, der über die Hauptinsel Tasmanien hinaus auch mehrere kleine, meist unbewohnte Inselgruppen in der Region umfasst. Seine Hauptstadt und größte Stadt ist Hobart, die zweitgrößte Stadt Lau...

[ read more ]

Der Golf von Morbihan

Der Golf von Morbihan

[caption id="attachment_168800" align="aligncenter" width="590"] Île-aux-Moines © Pinpin/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Golf von Morbihan ist ein inselreiches Binnenmeer und Naturhafen im bretonischen Département Morbihan, das über eine schmale Passage mit dem Atlantik verbunden und daher salzwasserhaltig ist. Der Name des Golfes stammt vom bretonischen mor bihan ab, das "kleines Meer" bedeutet. Nach dem Golf wurde auch das Département benannt. Der Golf von Morbihan wird durch die Rhuys-Halbinsel von der Bucht ...

[ read more ]

Das Gezeitenkraftwerk La Rance

Das Gezeitenkraftwerk La Rance

[caption id="attachment_161221" align="aligncenter" width="590"] Aerial view: Saint-Malo on the right, Dinard on the left © Tswgb[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Gezeitenkraftwerk La Rance ist ein Gezeitenkraftwerk in Damm-Bauweise an der Mündung des Flusses Rance zwischen Dinard und Saint-Malo im Department Ille-et-Vilaine in der Bretagne. Das Kraftwerk bezieht nur einen geringen Anteil seiner Leistung aus der Strömung des Flusses; der weit größere Anteil kommt aus der Gezeitenströmung des Atlantiks, der an dieser ...

[ read more ]

Die Tafelbucht vor Kapstadt

Die Tafelbucht vor Kapstadt

[caption id="attachment_153618" align="aligncenter" width="590"] Table Bay with Robben Island and Cape Town from Table Mountain © AlterVista/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Tafelbucht ist eine Atlantik-Bucht an der Südwestküste Südafrikas. Sie ist etwa neun Kilometer breit, fünf Kilometer tief und diente bereits im 16. Jh. portugiesischen und holländischen Seefahrern als Schutz bei sommerlichen Südostwinden, während in den winterlichen Nordwestern hunderte von Schiffen dort havarierten und viele Menschen u...

[ read more ]

Dockwise Yacht Transport (DYT)

Dockwise Yacht Transport (DYT)

[caption id="attachment_151940" align="aligncenter" width="590"] © yacht-transport.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dockwise Yacht Transport (DYT) ist das weltweit führende Yachtlogistikunternehmen und bietet den problemlosen Yacht- und Boottransport zu den weltweit schönsten Yachtgebieten an. DYT betreut seine Kunden mit Hilfe eines Netzwerks von 10 Büros und vielen hochqualifizierten Repräsentanten. Das Ziel ist es, den Transport von Yachten so entspannt und einfach wie möglich zu gestalten, damit Yachtbesitzer den unschla...

[ read more ]

Themenwoche Emilia-Romagna

Themenwoche Emilia-Romagna

[caption id="attachment_152583" align="aligncenter" width="590"] Emilia-Romagna Provinces © Rarelibra[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Emilia-Romagna ist eine Region in Norditalien mit 4.459.148 Einwohnern. Die Emilia-Romagna grenzt im Norden an den Po, im Osten an die Adria und im Süden an den Apennin sowie an die Republik San Marino. Außerdem grenzt die Emilia-Romagna im Norden an Venetien und die Lombardei, im Westen an das Piemont und Ligurien und im Süden an die Toskana und an die Marche. Tourismus ist in der gesa...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
National Museum of Fine Arts © Carlos yo/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Chile – Santiago de Chile

Santiago de Chile, offiziell und kurz Santiago, ist die Hauptstadt und Primatstadt von Chile. Das Stadtgebiet ist Teil der Hauptstadtregion...

Plaza Echaurren © Hemorag/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Chile – Valparaíso

Valparaíso (deutsch Paradiestal) ist eine Hafenstadt mit ca. 278.000 Einwohnern. Die Agglomeration Valparaísos umfasst 905.000 Einwohner. Die Stadt ist Sitz...

© NickCPrior/cc-by-sa-3.0
Museum of the Moving Image in Queens

Das Filmmuseum Museum of the Moving Image (Museum der bewegten Bilder) befindet sich in Queens in New York City auf...

Schließen