St. Vincent und die Grenadinen

Sonntag, 09. August 2015 - 03:19 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Mayreau - Saline Bay © Moiom

Mayreau – Saline Bay © Moiom

St. Vincent und die Grenadinen ist ein unabhängiger Inselstaat in der Karibik im Bereich der westindischen Inseln. Er ist Mitglied im Commonwealth of Nations und in der Bolivarianischen Allianz für Amerika. Die Inseln liegen südlich von St. Lucia und nördlich von Grenada. Ungefähr 180 km östlich liegt die Insel Barbados. Der Inselstaat umfasst die Insel St. Vincent und die 32 Inseln der nördlichen Grenadinen, die zu den Kleinen Antillen gehören. Die südlichen Grenadinen mit den Inseln Grenada, Carriacou und Petite Martinique gehören nicht zu St. Vincent und den Grenadinen, sondern zum Staatsgebiet von Grenada. Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Kingstown.

St. Vincent und die Grenadinen ist Mitglied der UNO, der CARICOM, der OECS, der OAS, der CELAC und im Commonwealth of Nations. Das Land gehört außerdem zu den Trägern der Universität der Westindischen Inseln. St. Vincent und die Grenadinen ist ein Commonwealth Realm und somit eine parlamentarische Monarchie mit der britischen Königin Elisabeth II. als Staatsoberhaupt.

Union Island Regatta 2007 © Igbgrant National Marine Park Tobago Cays © Igbgrant Mustique - Food Store © Acp Mustique Beaches © Emijrp Bequia - Port Elizabeth © Joyce Hill Union Island - Clifton Harbor fisheries © Igbgrant Union Island - Clifton Harbor aerial view © Igbgrant Saint Vincent - Kingstown - Fort Charlotte Panorama © Sebb Saint Vincent - Kingstown © Emijrp Saint Vincent and the Grenadines map © CIA World Factbook Petite Martinique and Petite Saint Vincent, seen from Union Island © Igbgrant Mayreau - Saline Bay © Moiom
<
>
Petite Martinique and Petite Saint Vincent, seen from Union Island © Igbgrant
Die Inselgruppe ist bevorzugtes Refugium des internationalen Jetset und stand Modell für das Karibik-Klischee in unseren Köpfen. Canouan reizt mit Palmen am Strand, Ginster im Inneren und dem überirdischen Blau der Carenage Bay. Sehr natürlich ist die Szenerie auf der Insel im touristischen Windschatten ihrer großen Schwestern. Ursprünglich und mit allen wichtigen “Karibik-Attributen” aus der Abteilung Klischee versehen: mit Kokosnüssen, verführerischen Korallenstränden und Bewohnern, die überwiegend noch mit Netz und Schnorchel zugange sind.

Lesen Sie mehr auf Regierung von St. Vincent und die Grenadinen, St. Vincent und die Grenadinen Reiseführer, abenteuer-reisen.de – Karibischer Glücksfall! und Wikipedia St. Vincent und die Grenadinen. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Beirut - Der Platinum Tower

Themenwoche Beirut - Der Platinum Tower

[caption id="attachment_171377" align="aligncenter" width="546"] Marina Towers (links) und Platinum Tower (rechts) © A.K.Khalifeh/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Platinum Tower befindet sich in an der Küste von Beirut im Libanon. Der Gebäudekomplex besteht eigentlich aus zwei einzelnen Hochhäusern, die wie ein einzelner Turm wirken. Sie stehen an der Saint George Bay, im Beirut Central District. Die Türme werden Nachts an den Ecken und am Dach mit breiten Lichtbändern erleuchtet. In jedem neunten Stockwerk befi...

Narva, die östlichste Stadt Estlands

Narva, die östlichste Stadt Estlands

[caption id="attachment_160877" align="aligncenter" width="590"] Narva Castle on the left, Ivangorod Castle on the right. Narva river is the border between Estonia and Russia © LHOON/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Narva ist die drittgrößte Stadt der Republik Estland, eine wichtige Industriestadt und das Zentrum der russischsprachigen Minderheit Estlands. Narva hat 58.500 Einwohner und liegt im Kreis Kreis Ida-Viru. Narva ist die östlichste Stadt Estlands. Sie liegt an der Grenze zu Russland am Fluss Narva, der hier ...

Rennes-le-Château

Rennes-le-Château

[caption id="attachment_150386" align="aligncenter" width="590"] Sainte Marie-Madeleine church © Hawobo[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rennes-le-Château ist ein mittelalterliches Dorf mit 90 Einwohnern in Südfrankreich, 481 m über dem Meer, im Département Aude in der Region Languedoc-Roussillon, ca. 40 Kilometer südlich von Carcassonne und etwa zwölf Kilometer vom Pic de Bugarach entfernt. Außer dem nicht zur Besichtigung freigegebenen Château d’Hautpoul gibt es im Dorf die 1059 eingeweihte und im Kern romanische ...

Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas

Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas

[caption id="attachment_159771" align="aligncenter" width="590"] Fortress Wawel © Hstoffels[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Krakau ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen und liegt an der oberen Weichsel im südlichen Polen, rund 250 km südlich der Landeshauptstadt Warschau. Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas und entwickelte sich zu einem Industrie-, Wissenschafts- und Kulturzentrum. Eine Vielzahl an Bauwerken der Gotik, der Renaissance, des Barocks und späterer Epochen prägt das Bild der alten S...

Saint-Étienne, die Hauptstadt des südfranzösischen Départements Loire

Saint-Étienne, die Hauptstadt des südfranzösischen Départements Loire

[caption id="attachment_160655" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Velvet[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Saint-Étienne ist die Hauptstadt des südfranzösischen Départements Loire und liegt südwestlich von Lyon im Zentralmassiv. Die 172.000 Einwohner der Stadt bezeichnen sich als Stéphanois. Saint-Étienne liegt am Fluss Furan, einem kleinen Nebenfluss der oberen Loire, zu Füßen des Mont Pilat (1.432 m). Anfang der 1990er Jahre wurde eine Fachhochschule für Ingenieure und ein zweites Institut universitaire ...

Königstein im Taunus

Königstein im Taunus

[caption id="attachment_154252" align="aligncenter" width="590"] Hotel Villa Rothschild © Karsten11[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Königstein im Taunus ist ein heilklimatischer Kurort im Hochtaunuskreis in Hessen und liegt an den waldreichen Hängen des Taunus im Speckgürtel der Stadt Frankfurt am Main im Rhein-Main-Gebiet. Königstein im Taunus ist wie die Nachbarstadt Kronberg im Taunus für seine bevorzugten und sehr teuren Wohnlagen mit einer Reihe von Villen bekannt. Zudem weist die Stadt Königstein im Tau...

Return to Top ▲Return to Top ▲
White Tower © MaurusNR
Thessaloniki, Griechenlands Co-Hauptstadt

Thessaloniki ist mit 364.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Griechenlands, Hauptstadt der Verwaltungsregion Zentralmakedonien und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der gesamten...

© Felix Riess/cc-by-sa-3.0-de
Neumayer-Station III in der Antarktis

Die Neumayer-Station III, kurz Neumayer III, benannt nach dem Geophysiker Georg von Neumayer, ist eine deutsche Polarforschungsstation des Alfred-Wegener-Instituts in...

© flickr.com - Karan Jain/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Libanon – Byblos an der Mittelmeerküste

Byblos ist eine Hafenstadt an der Mittelmeerküste nördlich von Beirut im Libanon. Sie gehört zu den ältesten permanent besiedelten Orten...

Schließen