Spaniens autonome Stadt Ceuta

Freitag, 18. November 2011 - 14:30 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Ceuta map © Omar-Toons

Ceuta map © Omar-Toons

Ceuta ist eine spanische Stadt an der nordafrikanischen Küste der Straße von Gibraltar. Die auf einer Halbinsel gelegene Exklave ist ein 18,5 Quadratkilometer großes Gebiet, das durch eine Landgrenze mit Marokko verbunden ist und 21 Kilometer von der Iberischen Halbinsel entfernt liegt. Ceuta war seit dem 15. Jahrhundert zunächst in portugiesischem und später in spanischem Besitz; auch nach der Unabhängigkeit Marokkos 1956 blieben Ceuta und das ebenfalls in Nordafrika gelegene Melilla spanisch. Von marokkanischer Seite wird der Gebietsanspruch auf die beiden Städte grundsätzlich betont, konkrete Schritte zu dessen Durchsetzung werden aber nicht unternommen. Seit 1995 verfügen Ceuta und Melilla über den Status einer “autonomen Stadt” (ciudad autónoma), der ihnen einige der Befugnisse der autonomen Gemeinschaften verleiht. Ceuta ist integraler Bestandteil des spanischen Staates, der Europäischen Union und der NATO.

1668 wurde Ceuta als Ergebnis des Restaurationskrieges im Frieden von Lissabon von Portugal an Spanien abgetreten. Nach der Unabhängigkeit Marokkos (1956) wurde Ceuta ein Souveräner Ort (Plaza de soberanía), der direkt der spanischen Regierung unterstellt ist. Als Exklave Spaniens auf dem afrikanischen Kontinent ist Ceuta heute ein begehrtes Ziel afrikanischer Flüchtlinge, die sich eine Weiterreise nach Europa erhoffen. In Ceuta und Melilla ist das muslimische Fest Eid al-Adha zu offiziellen Feiertagen erklärt worden und damit erstmals ein nicht-christliches Fest auf spanischem Boden. Die Bevölkerung setzt sich überwiegend aus Christen und Moslems und sehr kleinen Gruppen von Juden und Hindus zusammen.

Royal Wall of Ceuta © DMY Ship Alboran in Ceuta Port © flickr.com - Xavier A Rivera Royal Wall of Ceuta © The Red Hat of Pat Ferrick Royal Wall of Ceuta © flickr.com - Jim Gordon Mosque in Ceuta © flickr.com - kainita Monte Hacho - Ceuta Harbour © Jguk 2 © Ongayo Fortaleza de Hacho © DMY © flickr.com - il baro Casa de los Dragones © flickr.com - Kainita Cathedral la Asunción de Ceuta © flickr.com - Catedrales e Iglesias Ceuta map © Omar-Toons
<
>
Cathedral la Asunción de Ceuta © flickr.com - Catedrales e Iglesias
Ceuta lebt wesentlich von dem Freihafen und einem großen Fährhafen für Verbindungen nach Algeciras. Der Tourismus spielt eher eine untergeordnete Rolle. Im Vergleich mit dem Bruttoinlandsprodukt der Europäischen Union, ausgedrückt in Kaufkraftstandards, erreicht Ceuta einen Index von 97 (EU-27:100).

Lesen Sie mehr auf Stadt Ceuta und Wikipedia Ceuta. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.





Das könnte Sie auch interessieren:

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

[caption id="attachment_4907" align="aligncenter" width="590" caption="2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 © Ostsee-Holstein-Tourismus e.V."][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dieses Jahr findet der Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 statt, also heute. Die ostsee* freut sich jetzt schon wieder auf die zahlreichen Besucher und Fischbudenbesitzer, die gemeinsam den Tag des Fischbrötchens huldigen. In einigen Orten findet ein Veranstaltungsprogramm statt, um das Fischbrötchen heute besonders zu bejubeln. [caption id="at...

Opernhaus Sydney

Opernhaus Sydney

[caption id="attachment_165326" align="aligncenter" width="590"] © David Iliff/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Sydney Opera House ist eines der markanten und berühmten Gebäude des 20. Jahrhunderts. Es geht auf den Entwurf des dänischen Architekten und Pritzker-Architektur-Preisträgers Jørn Utzon zurück. Das Sydney Opera House ist am 12. Juli 2005 in die Australian National Heritage List und am 28. Juni 2007 in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen worden. Dänemark sieht das Opernhaus heute als Bestandtei...

San Salvador auf den Bahamas

San Salvador auf den Bahamas

[caption id="attachment_171555" align="aligncenter" width="590"] © bahamas.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]San Salvador ist eine Insel und ein Distrikt am Nordost-Rand der Bahamas. Die Insel hat mit einer Fläche von 94,9 km² eine 11,2 km lange Ost-West- und eine 19,25 km lange Nord-Süd-Ausdehnung. Sie ist mit Ausnahme der Gegend um Cockburn Town im Westen von mehreren Korallenriffen umgeben, sodass für Schiffe nur hier ein Zugang existiert. Um 1680 benannte der englische Pirat John Watling die Insel nach sich, und de...

Der Sueskanal

Der Sueskanal

[caption id="attachment_153638" align="aligncenter" width="590"] Port Said - Suez Canal Authority © Daniel Csörföly[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Sueskanal ist ein Schifffahrtskanal in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues, der das Mittelmeer über den Isthmus von Sues mit dem Roten Meer verbindet und der Seeschifffahrt zwischen Nordatlantik und Indischem Ozean den Weg um Afrika erspart. Er wurde am 17. November 1869 eröffnet. Seine Länge beträgt 162,25 km. Seit der 2009 fertiggestellten V...

Al-Chalīl oder Hebron im Westjordanland

Al-Chalīl oder Hebron im Westjordanland

[caption id="attachment_169473" align="aligncenter" width="590"] Hebron Market © flickr.com - amillionwaystobe/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hebron ist eine Stadt im Westjordanland mit rund 202.000 Einwohnern. Die Stadt liegt 30 Kilometer südlich von Jerusalem in 930 m Höhe. Sie ist Sitz der Universität Hebron und einer Polytechnischen Hochschule. Hebron ist Hauptstadt des Gouvernements Hebron. Sowohl der arabische als auch der hebräische Name leiten sich vom jeweiligen Wort für "Freund" ab. Dies bezieht sich auf de...

Colleville-sur-Mer

Colleville-sur-Mer

[caption id="attachment_159831" align="aligncenter" width="590"] © Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Colleville-sur-Mer ist eine Gemeinde mit 184 Einwohnern an der Côte de Nacre (Perlmuttküste) in der Basse-Normandie im Département Calvados. Colleville-sur-Mer liegt knapp 20 km nordwestlich von Bayeux im Kanton Trévières im Bessin, auf einer Anhöhe oberhalb des Omaha Beach. Schriftlich erwähnt findet sich der Ort erstmals 1082 in der Cartulaire de la Trinité unter dem Namen Colevilla. 1269 erhielt ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
The Tribes of Galway on Eyre Square © flickr.com - Eoin Gardiner
Galway hat alles für einen entspannten Stadturlaub

Galway ist die Hauptstadt der Grafschaft (county) Galway in der Provinz Connacht in der Republik Irland. Die Stadt liegt an...

Nytorv Square © Tomasz Sienicki
Die Hafenstadt Aalborg

Aalborg ist eine Großstadt, ein Seehafen und die Hauptstadt der Region Nordjylland in Dänemark. Nach der Hauptstadt Kopenhagen sowie Aarhus...

Shenzhen © Joe.H.K.
Shenzhen, Stadt der Elektromobilität in China

Shenzhen ist eine Unterprovinzstadt im Süden der Provinz Guangdong, nur durch einen Fluss von Hongkong getrennt. Die Planstadt gilt aufgrund...

Schließen