Sopron in Ungarn

Samstag, 13. Juni 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Main square © Michael Kargl/cc-by-sa-3.0

Main square © Michael Kargl/cc-by-sa-3.0

Sopron ist eine Stadt im Nordwesten von Ungarn, südwestlich des Neusiedler Sees. Das Stadtgebiet ragt wie ein Sporn in österreichisches Staatsgebiet. Sopron hat über 60.000 Einwohner und liegt im Komitat Győr-Moson-Sopron; das Stadtgebiet wird von der Ikva durchflossen. Im frühen Mittelalter war der Raum Sopron ein Zentrum der Eisenverhüttung. Heute sind die wichtigsten Wirtschaftszweige der Region Tourismus, Forst- und Holzwirtschaft und Weinbau. Zwei Industrie- und Innovationsparks haben sich in Sopron angesiedelt.

Die Stadt ist etwa 60 km von Wien und 220 km von Budapest entfernt. Sie zählt zu den ältesten Städten Ungarns und bildet eine Brücke zwischen Ungarn und seinen westlichen Nachbarn. Sopron ist Universitätsstadt, die Westungarische Universität wurde hier im Jahre 1735 gegründet. Heute ist Sopron ein aufstrebender Wirtschaftsstandort in Westungarn, der wirtschaftlich eng mit dem Nachbarland Österreich verbunden ist. In den 1990er Jahren war die Stadt ein attraktives Einkaufsziel für die Bewohner des Ballungsraumes Wien. Dies brachte der Stadt auch den Spitznamen Shop-ron ein, was der ungarischen Aussprache entspricht.

Aerial view © Civertan/cc-by-sa-2.5 Gate of Faith © flickr.com - Pennyjey/cc-by-2.0 Firewatch Tower © Szajci/cc-by-sa-3.0 City hall © Alensha/cc-by-sa-3.0 St Georg church © Indafotó.hu - tacsifoto/cc-by-2.5-hu Main square © Michael Kargl/cc-by-sa-3.0
<
>
St Georg church © Indafotó.hu - tacsifoto/cc-by-2.5-hu
Bedeutende Profanbauten sind das Konferenz- und Kulturzentrum der Stadt – Konferenz- und Kulturzentrum Franz Liszt, das Gambrinus-Haus, das heutige Rathaus, das Petőfi Theater oder das Postgebäude. Die Rákóczi Straße zeigt monumentale Bauten im Stil des Historismus und Eklektizismus. So das K. u. k. Officierstöchter-Erziehungs-Institut. Andere Gebäude sind das Doppelhaus Rákóczi Straße 37-39 und das Museum Rákóczi Straße 53.

Unter den Soproner Museen ist die Sammlung des Aquarellisten József Soproni Horváth (1891–1961) zu nennen. In der Balfi u. 11 befindet sich die Privatsammlung Zettl-Langer, die die künstlerische und Sammeltätigkeit des Likörfabrikanten Gustav Zettl (1852–1917) dokumentiert. Sie ist seit 1955 öffentlich zugänglich und bietet ein nahezu unversehrtes Beispiel des Lebensstils des Soproner Bürgertums um 1890.

Lesen Sie mehr auf Sopron, budapest.com – Sopron, Wikitravel Sopron und Wikipedia Sopron. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die Elbe

Die Elbe

[caption id="attachment_153697" align="aligncenter" width="590"] Elbe River at Dresden © NetgutuDD[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Elbe entspringt im Riesengebirge (Krkonoše) etwa 7,5 Kilometer nordwestlich des Zentrums der tschechischen Stadt Špindlerův Mlýn nahe der Grenze zu Polen. Kurz hinter dem Quellengebiet befindet sich der Elbfall. Die Elbe verlässt das Riesengebirge in südlicher und südöstlicher Richtung, also entgegen ihrer späteren Hauptfließrichtung. Ab Pardubice verläuft sie nach einem scharfen Knick in ...

Laon in der Picardie

Laon in der Picardie

[caption id="attachment_160766" align="aligncenter" width="590"] © bodoklecksel/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Laon ist die Hauptstadt des Départements Aisne in der Picardie mit 26.000 Einwohnern. Die Stadt verfügt über viele mittelalterliche Bauwerke, darunter die berühmte Kathedrale von Laon. Mit der historischen befestigten Altstadt auf einem Tafelberg besitzt Laon die größte zusammenhängende unter Denkmalschutz stehende Fläche Frankreichs. Laon liegt im Norden Frankreichs, 130 Kilometer nordöstlich...

Der Schiefe Turm von Pisa

Der Schiefe Turm von Pisa

[caption id="attachment_153894" align="aligncenter" width="590"] Piazza dei Miracoli Panorama © Alessio Facchin/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Schiefe Turm von Pisa ist das wohl bekannteste geneigte Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt Pisa. Im Jahre 1987 wurde das Ensemble aus dem Turm, dem benachbarten Dom, dem Baptisterium und dem Friedhof Camposanto Monumentale von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Turm war als freistehender Glockenturm (Campanile) für den Dom in Pisa geplant. Zwölf J...

Kasan, Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland

Kasan, Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland

[caption id="attachment_154162" align="aligncenter" width="590"] Kazan Kremlin © Untifler[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kasan ist die Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland, an der Wolga, mit rund 1.130.717 Einwohnern (Stand: 2009). Als Gründungsdatum der Stadt gilt das Jahr 1005. Kasan ist das Zentrum des russischen Islam sowie ein wichtiger Maschinenbaustandort und Verkehrsknotenpunkt. Die Stadt gilt als eine Perle der Architektur, die Orient und Okzident in sich vereint. Der Kasaner Kreml gilt als einer der schönsten s...

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland: Die Austragungsorte

FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland: Die Austragungsorte

[caption id="attachment_181851" align="aligncenter" width="590"] © FIFA[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 (englisch: 2018 FIFA World Cup) wird die 21. Austragung des Turniers sein und soll vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland stattfinden. Das Olympiastadion Luschniki in Moskau ist als Austragungsort des Eröffnungsspiels und des Endspiels vorgesehen. Im Olympiastadion Luschniki und im Sankt-Petersburg-Stadion werden die Hauptaustragungsorte sein, in denen jeweils sieben Spiele...

Die Costa Tropical an der spanischen Mittelmeerküste

Die Costa Tropical an der spanischen Mittelmeerküste

[caption id="attachment_153776" align="aligncenter" width="590"] La Herradura © Emilio Morales Barbero[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Costa Tropical ist ein Küstenstreifen im südlichen Teil der spanischen Mittelmeerküste (Provinz Granada, Andalusien). Geografisch fällt sie zusammen mit der gleichnamigen Comarca Costa Tropical. Sie liegt am Mittelmeer und grenzt im Westen an die Comarca Axarquía - Costa del Sol (Provinz Málaga), im Osten an die Comarca Poniente Almeriense (Provinz Almeria). Naturräumlich reichen a...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Port of Hamburg © Seebeer
Die Queen Elizabeth 2

Die RMS Queen Elizabeth 2 (QE2) war 35 Jahre lang das Flaggschiff der britischen Cunard-Reederei, bis sie 2004 von der...

Seen from Reifling © David Bauer
Judenburg – Der steirische Markt seit über 900 Jahren

Judenburg ist die Bezirkshauptstadt des Bezirks Murtal und ist mit 9314 Einwohnern die Stadt mit der achtgrößten Bevölkerungszahl in der...

Château de Rambouillet © Jules78120/cc-by-sa-3.0
Rambouillet in der Île-de-France

Rambouillet ist eine französische Gemeinde im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Mit dem Rambolitrain verfügt die Stadt über ein...

Schließen