Sopot in der Danziger Bucht

Samstag, 9. Mai 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Sopot Pier © Diego Delso/cc-by-sa-3.0

Sopot Pier © Diego Delso/cc-by-sa-3.0

Sopot ist ein in Polen an der Danziger Bucht gelegenes Ostseebad und bildet zusammen mit Gdańsk (dt. Danzig) und Gdynia (dt. Gdingen) den Ballungsraum Trójmiasto (dt. wörtlich Dreistadt). Während in den beiden Nachbarstädten vor allem Handel, Industrie und Häfen von Bedeutung sind, profitiert Sopot als Kurstadt vornehmlich vom Fremdenverkehr. Das Stadtbild ist durch Bebauung aus dem 19. und dem frühen 20. Jahrhundert sowie Kureinrichtungen geprägt.

Das Wort Sopot ist slawischen Ursprungs und bedeutet Quelle. Als kleines Fischerdorf gehörte Sopot im 13. Jahrhundert zur Zisterze Oliva und von 1283 bis 1807 zur Hansestadt Danzig. Die Geschichte Sopots ist deshalb eng mit der Geschichte der Stadt Danzig verknüpft, die 1308 zusammen mit Pommerellen an den Deutschordensstaat Preußen gefallen war, 1466 unter Beibehaltung ihrer Souveränität und Bevölkerung an Preußen königlichen Anteils (das der Krone Polens, das heißt dem König persönlich, unterstellt war) ging. Im Zuge der zweiten Teilung Polens 1793 fielen Danzig und Sopot an das Königreich Preußen.

Sopot Pier © Diego Delso/cc-by-sa-3.0 'The Crooked House' © Topory/cc-by-sa-3.0 Sopot Beach © Gudrun Meyer/cc-by-sa-3.0 Grand Hotel seen from Sopot Pier © Andreas Schuff/cc-by-sa-3.0 Grand Hotel © Nikater/cc-by-sa-3.0 Spa House © Nikater/cc-by-sa-3.0
<
>
Grand Hotel seen from Sopot Pier © Andreas Schuff/cc-by-sa-3.0
1823 gründete der elsässische Arzt Johann Georg Haffner, der 1808 als Chirurg der Grande Armee Napoléon Bonapartes nach Danzig gekommen war, dort geheiratet und sich in Sopot niedergelassen hatte, den ersten Strandbadbetrieb mit Kursanatorium. Sopot erwies sich als Kurort für Erholungssuchende gut geeignet, weil bewaldete Höhenzüge den Ort vor Nord- und Westwinden schützen, die Luft milde und mückenfrei ist und das Meerwasser in der Danziger Bucht etwas wärmer ist und einen deutlich geringeren Salzgehalt aufweist als im westlichen Teil der Ostsee. Seit Aufnahme des Kurbetriebs entwickelte sich Sopot stetig zu einem mondänen Seebad.

Durch einen Erlass Kaiser Wilhelms II. vom 8. Oktober 1901 wurde der Landgemeinde Sopot die Annahme der Städteordnung vom 1. April 1902 ab gestattet. Sopot gehörte als Stadt zum Kreis Neustadt in Westpreußen. Die rund 14.000 Einwohner (1910) verteilten sich auf das ehemalige Oberdorf – in der Nähe der Eisenbahnlinie und entlang der Danziger Chaussee – und auf das Unterdorf, das Villen- und Hotelviertel in Strandnähe. Die Stadt hatte ein Gymnasium und eine kleine evangelische Kirche. Es gab eine Pferderennbahn, die vom Westpreußischen Reitverein unterhalten wurde, sowie eine Radrennbahn. Der 1909–1911 beim Seesteg errichtete Baukomplex mit Kurhaus und Logierhaus, von dem nur die seeseitige Front des Kurhauses erhalten blieb und in einen modernen Neubau integriert wurde, verfügte bereits ab 1919 über ein Spielkasino. Vor dem Ersten Weltkrieg fand in Sopot alljährlich Mitte Juli die Sopoter Woche mit einer Reihe sportlicher Wettbewerbe statt. Dazu zählten Pferderennen, Radrennen, eine offene Segelregatta, das Ostdeutsche Tennisturnier, für das Kaiser Wilhelm II. jedes Jahr einen Preis stiftete, sowie Schwimmveranstaltungen. Im August fanden zur Unterhaltung der jährlich etwa 15.000 Bade- und Kurgäste weitere Veranstaltungen wie Theateraufführungen und Hunderennen statt. Unter den nichtdeutschen Badegästen stellten Polen und Russen das größte Kontingent. Von 1924 bis 1927 wurde nördlich des Großen Seestegs das inzwischen in Grand Hotel umbenannte luxuriöse Kasinohotel erbaut, das heute noch das Strandbild prägt.

Lesen Sie mehr auf Sopot, Sopot Tourismus, Sopot Marina, staypoland.com – Sopot, Wikivoyage Sopot und Wikipedia Sopot. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Vorderasiatisches Museum in Berlin

Vorderasiatisches Museum in Berlin

[caption id="attachment_186017" align="aligncenter" width="590"] Ishtar Gate © Hnapel/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Vorderasiatische Museum ist ein Teil der Staatlichen Museen zu Berlin. Es ist im Haupt- und im Untergeschoss des Südflügels des Pergamonmuseums untergebracht und umfasst eine der größten Sammlungen Vorderasiatischer Kunst der Welt. Prunkstücke der Sammlung sind das Ischtar-Tor und die Prozessionsstraße von Babylon, Teile des Eanna-Tempels und des Inanna-Tempels des Kara-indaš aus Uruk. Daneben...

[ read more ]

Das Kingdom Centre in Riad

Das Kingdom Centre in Riad

[caption id="attachment_28195" align="aligncenter" width="590"] Riyadh Skyline © Muhaidib[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Kingdom Centre ist ein Wolkenkratzer in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad, der zwischen 1999 und 2002 erbaut wurde. Er ist Eigentum des Prinzen al-Walid ibn Talal. Das Kingdom Centre wurde von Anfang an als Wahrzeichen Riads und Saudi-Arabiens gebaut. Es ist 302 m hoch und hat vier separate Eingänge: in das Hotel, in die Büros und Appartements, in das Hotelnebengebäude und in das Einkaufszentrum. Das Ho...

[ read more ]

Mainz, Stadt der Wissenschaft 2011

Mainz, Stadt der Wissenschaft 2011

[caption id="attachment_159853" align="aligncenter" width="590"] State Theater © Martin Bahmann[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mainz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des deutschen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universität, des römisch-katholischen Bistums Mainz sowie mehrerer Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie des Südwestrundfunks und Zweiten Deutschen Fernsehens, und versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht. Die größte Nachbarstadt ist die hessische Landeshauptst...

[ read more ]

The Royal Borough of Windsor

The Royal Borough of Windsor

[caption id="attachment_161141" align="aligncenter" width="590"] Windsor Castle at Sunset © Diliff[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Windsor ist die Heimat von zwei der britischen Top 20 Besucherattraktionen - Schloss Windsor und Legoland Windsor - und das ist nicht alles. Warum nicht auch noch die Pferderennbahn Ascot, den Royal Windsor Racecourse, das Eton College, die Wachablösung, den Savill Garden im Windsor Great Park oder saisonale Attraktionen, wie das Royal Windsor Riesenrad und viele andere sehenswerte Plätze mit auf Ihren...

[ read more ]

Martinique - Die Blume der Karibik

Martinique - Die Blume der Karibik

[caption id="attachment_154044" align="aligncenter" width="590"] Saint-Luce © Frameme[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Martinique ist eine Insel in der Karibik und gehört zu den kleinen Antillen - genauer gesagt zu den Inseln über dem Winde. Sie ist ein französisches Überseedépartement und eine französische Überseeregion. In der Sprache der Ureinwohner wurde die Insel Madinina (Blumeninsel) genannt, diese Bezeichnung wird auch heute noch oft von den Einheimischen verwendet. Martinique ist ein vollintegrierter Teil des ...

[ read more ]

Themenwoche Ibiza - Ibiza-Stadt

Themenwoche Ibiza - Ibiza-Stadt

[caption id="attachment_152177" align="aligncenter" width="590"] Port of Ibiza Town © Paul Hermans/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ibiza-Stadt (katalanisch Eivissa) ist die Hauptstadt Ibizas. Der spanische und früher auch amtliche Name der Stadt ist Ibiza. Durch das Gesetz zur Sprachnormalisierung der Balearischen Inseln erfolgte 1979 die Umbenennung in den katalanischen Namen Eivissa. Die einheimische katalanischsprachige Bevölkerung meint mit Eivissa meistens die Insel und nennt die Stadt einfach Vila. International...

[ read more ]

Die Robinsón Crusoe Insel

Die Robinsón Crusoe Insel

[caption id="attachment_153947" align="aligncenter" width="590"] © Lestercl[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Robinsón Crusoe ist mit 96,4 km² die größte Insel des zu Chile gehörenden Archipels der Juan-Fernández-Inseln. Sie liegt im südlichen Pazifik 674 Kilometer westlich der chilenischen Küste. Bis die Insel im Jahre 1966 von der chilenischen Regierung in Isla Robinsón Crusoe umbenannt wurde, trug sie den Namen Isla Más a Tierra (dt. "Zum Land nähere Insel"). Die rund 600 Einwohner der Insel wohnen größtenteils...

[ read more ]

Mykonos in der Südlichen Ägäis

Mykonos in der Südlichen Ägäis

[caption id="attachment_152411" align="aligncenter" width="590"] Elias Beach © Squirmy2000[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mykonos ist eine Insel der Kykladen im Ägäischen Meer. Zusammen mit Delos, der unbewohnten Insel Rinia und einigen kleinen Eilanden bildet sie eine Gemeinde und zugleich den Regionalbezirk Mykonos, der zwei Abgeordnete in den Regionalrat der Region Südliche Ägäis entsendet. Die Insel hat eine Fläche von 86 km² und ca. 9.300 Einwohner. Die Hauptstadt der Insel - die Chora - heißt ebenfalls Mykonos. Die In...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
View from Saddleback Cay © Tim Horton/cc-by-sa-2.5
Andros in den Bahamas

Andros zählt mit 5.957 km² als größte Insel der Bahamas. Sie ist 167 km lang und an der breitesten Stelle...

Pier 39 from Coit Tower © DimiTalen/cc-by-sa-3.0
Themenwoche San Francisco – Fisherman’s Wharf

Fisherman’s Wharf ist ein Hafenviertel im Nordosten von San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Es erstreckt sich entlang der Nordküste von...

Antibes Panorama © Frits Hoogesteger
Themenwoche Côte d’Azur – Antibes, Cap d’Antibes, Juan-les-Pins, Saint-Jean-Cap-Ferrat und Cap Ferrat

Antibes und Juan-les-Pins Antibes ist eine Stadt mit 75.770 Einwohnern im Südosten Frankreichs im Département Alpes-Maritimes der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur....

Schließen