Sligo, das Zentrum der irischen Border Region

Donnerstag, 28. März 2013 - 13:13 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein

Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk - Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0

Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk – Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0

Sligo ist die Hauptstadt der irischen Grafschaft County Sligo und liegt am Garavogue River in der Provinz Connaught. Der irische Name bedeutet übersetzt “Platz der Muscheln”, da die Küste vor Sligo bekannt war für ihre reichen Vorkommen an Schalentieren (Culleenamore Middens).

Die Stadt wurde durch die Wikinger gegründet. Sligo ist die größte Stadt im Nordwesten der Republik Irland und ein Verkehrsknotenpunkt, unter anderem nach Nordirland und ins County Donegal.

Yeats Memorial Building with WB Yeats exhibition next to Hyde Bridge © geograph.org.uk - Oliver Dixon/cc-by-sa-2.0 The Patriots of 1798 © geograph.org.uk - Bob Embleton/cc-by-sa-2.0 The Garavogue River and Rockwood Parade © T0mt0m42/cc-by-sa-3.0 Rockwood Parade © The.Q/cc-by-sa-3.0 Lough Key from Rockingham Tower © geograph.org.uk - Alan Murray-Rust/cc-by-sa-2.0 Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk - Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0
<
>
Yeats Memorial Building with WB Yeats exhibition next to Hyde Bridge © geograph.org.uk - Oliver Dixon/cc-by-sa-2.0
Die Stadt hat 19.500 Einwohner. Sehenswert sind unter anderem Calry Church und Sligo Cathedral, besonders aber die Ruine von Sligo Abbey, die von Maurice Fitz Gerald, dem Gründer der Stadt erbaut wurde. Die Stadt hat einen kleinen Flughafen mit lediglich regionaler Bedeutung in Strandhill. Sligo wird an der Peripherie umsäumt von zwei der literarisch bekanntesten Berge Irlands, dem Ben Bulben und dem Knocknarea, einem Tafelberg mit dem Grabhügel der mythischen Königin Medb. Zu Füßen des Knocknarea liegt Carrowmore, eine megalithische Nekropole mit Dolmen und Ganggräbern. Sligo hat ca. 150 Pubs und ist die zentrale Einkaufsstadt der Countys Sligo und Leitrim.

Lesen Sie mehr auf Stadt Sligo, Sligo Borough Council, Sligo Tourismus, DiscoverIreland.ie – Sligo, SligoTown.net – The unofficial tourist guide, SligoWeekender.ie, Sligo Airport, Wikitravel Sligo und Wikipedia Sligo. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes).





Das könnte Sie auch interessieren:

Porträt: James Lewis Kraft, Gründer des drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt

Porträt: James Lewis Kraft, Gründer des drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt

[caption id="attachment_164466" align="aligncenter" width="294"] James Lewis Kraft © culturecheesemag.com - Echtner[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]James Lewis Kraft war ein kanadisch-US-amerikanischer Unternehmer und Gründer des späteren drittgrößten Lebensmittelkonzerns der Welt, Kraft Foods. Geboren wurde er wahrscheinlich auf dem elterlichen Bauernhof lot 8, concession 10, Bertie Township im Südosten von Stevensville (heute Fort Erie), Kanada. Er war das zweite von elf Kindern. Seine Eltern, George und Minerva Alice ...

Die Mayflower

Die Mayflower

[caption id="attachment_171010" align="aligncenter" width="590"] Mayflower replica in Plymouth © flickr.com - Paul Keleher/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Mayflower (englisch für Maiblume) war ein Segelschiff, mit dem die Pilgerväter (eng. Pilgrim Fathers), von denen viele aus Mittelengland stammten, nach Amerika aufbrachen, um dort ein neues Leben zu führen. Die Mayflower stach am 6. September/16. September 1620. von Plymouth aus in See und erreichte statt des gewünschten Ziels Virginia das Cape Cod, wo die Siedle...

Themenwoche Tunesien - Kasserine

Themenwoche Tunesien - Kasserine

[caption id="attachment_168283" align="aligncenter" width="590"] © looklex.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kasserine ist eine aus zwei Delegationen (Kasserine Nord und Kasserine Sud) bestehende Stadt im Zentrum Tunesiens. Sie ist Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements Kasserine und hat etwa 110.000 Einwohner. Im Jahr der Unabhängigkeit Tunesiens (1956) hatte Kasserine etwa 3.000 Einwohner. Die danach größtenteils aus den umliegenden Regionen zugewanderte Bevölkerung ist zwar meist berberischer Abstammung, Umgangssprache ...

Porträt: Reeder und Eisenbahnunternehmer Cornelius Vanderbilt

Porträt: Reeder und Eisenbahnunternehmer Cornelius Vanderbilt

[caption id="attachment_169452" align="aligncenter" width="590"] Cornelius Vanderbilt, the railroad tycoon, by J. C. Buttre[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cornelius Vanderbilt war einer der erfolgreichsten und reichsten Unternehmer der Vereinigten Staaten und der Begründer der Vanderbilt-Familie. Der Name Vanderbilt steht zusammen mit den Namen Andrew Carnegie, John D. Rockefeller und J. P. Morgan für den Beginn einer wirtschaftlichen Blütezeit in den USA, des Gilded Age. Vanderbilt war zunächst als Reeder erfolgreich und späte...

Themenwoche Venetien - Chioggia

Themenwoche Venetien - Chioggia

[caption id="attachment_150755" align="aligncenter" width="590"] Corso del Popolo © flickr.com - dalbera/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chioggia ist ein Seehafen im Süden der Lagune von Venedig. Sie hat 51.000 Einwohner und eine Fläche von 185 km². Die auf Holzpfählen errichtete Stadt liegt in der Provinz Venedig. Sie trägt wegen ihrer Ähnlichkeit den Beinamen "Klein-Venedig". Chioggia ist über eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden. Der Vena-Kanal teilt die Stadt und wird von neun Brücken gekreuzt. Von der ...

Taybeh in der West Bank

Taybeh in der West Bank

[caption id="attachment_27851" align="aligncenter" width="590"] © Ralf Lotys/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Taybeh ist eine Ortschaft in den Palästinensischen Autonomiegebieten. Sie hat ungefähr 2100 Einwohner und liegt ca. 12 Kilometer östlich von Ramallah und ca. 15 Kilometer nordöstlich von Jerusalem. Das Dorf, das als das biblische Ephraim gilt, ist heute der einzige fast komplett christliche Ort in der Region Palästina. Bekannt ist Taybeh vor allem wegen seiner 1994 von dem christlichen Palästinenser Na...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Citta slow marchio alta risoluzione © Ulflinden
Cittàslow, die Entschleunigung der Stadt

Cittàslow ist eine Bewegung, die 1999 in Italien gegründet wurde. Sie wurde inspiriert von der Philosophie der Slow-Food-Bewegung. Hauptziele sind...

La Défence and the Grande Arche from the top of the Arc de Triomphe © Hofi0006/cc-by-sa-3.0
La Défense bei Paris

La Défense ist ein modernes Hochhausviertel westlich von Paris im Département Hauts-de-Seine und gilt als Europas größte Bürostadt. Administrativ gesehen...

© FRED/cc-by-sa-3.0
Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

Bourg-en-Bresse ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern im Osten Frankreichs. Sie liegt in der Region Rhône-Alpes und ist Hauptstadt des...

Schließen