Sligo, das Zentrum der irischen Border Region

Donnerstag, 28. März 2013 - 13:13 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk - Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0

Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk – Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0

Sligo ist die Hauptstadt der irischen Grafschaft County Sligo und liegt am Garavogue River in der Provinz Connaught. Der irische Name bedeutet übersetzt “Platz der Muscheln”, da die Küste vor Sligo bekannt war für ihre reichen Vorkommen an Schalentieren (Culleenamore Middens).

Die Stadt wurde durch die Wikinger gegründet. Sligo ist die größte Stadt im Nordwesten der Republik Irland und ein Verkehrsknotenpunkt, unter anderem nach Nordirland und ins County Donegal.

Yeats Memorial Building with WB Yeats exhibition next to Hyde Bridge © geograph.org.uk - Oliver Dixon/cc-by-sa-2.0 The Patriots of 1798 © geograph.org.uk - Bob Embleton/cc-by-sa-2.0 The Garavogue River and Rockwood Parade © T0mt0m42/cc-by-sa-3.0 Rockwood Parade © The.Q/cc-by-sa-3.0 Lough Key from Rockingham Tower © geograph.org.uk - Alan Murray-Rust/cc-by-sa-2.0 Bridge over the Garavogue River © geograph.org.uk - Kenneth Allen/cc-by-sa-2.0
<
>
Yeats Memorial Building with WB Yeats exhibition next to Hyde Bridge © geograph.org.uk - Oliver Dixon/cc-by-sa-2.0
Die Stadt hat 19.500 Einwohner. Sehenswert sind unter anderem Calry Church und Sligo Cathedral, besonders aber die Ruine von Sligo Abbey, die von Maurice Fitz Gerald, dem Gründer der Stadt erbaut wurde. Die Stadt hat einen kleinen Flughafen mit lediglich regionaler Bedeutung in Strandhill. Sligo wird an der Peripherie umsäumt von zwei der literarisch bekanntesten Berge Irlands, dem Ben Bulben und dem Knocknarea, einem Tafelberg mit dem Grabhügel der mythischen Königin Medb. Zu Füßen des Knocknarea liegt Carrowmore, eine megalithische Nekropole mit Dolmen und Ganggräbern. Sligo hat ca. 150 Pubs und ist die zentrale Einkaufsstadt der Countys Sligo und Leitrim.

Lesen Sie mehr auf Stadt Sligo, Sligo Borough Council, Sligo Tourismus, DiscoverIreland.ie – Sligo, SligoTown.net – The unofficial tourist guide, SligoWeekender.ie, Sligo Airport, Wikitravel Sligo und Wikipedia Sligo. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.





Das könnte Sie auch interessieren:

Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers im Alten Hafen von Marseille

Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers im Alten Hafen von Marseille

[caption id="attachment_24712" align="aligncenter" width="590"] MuCEM © SiefkinDR/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers (französisch: Musée des Civilisations de l’Europe et de la Meéditerranée, kurz: MuCEM) ist ein in Marseille befindliches Museum und wurde im Zuge Marseilles als Kulturhauptstadt Europas eröffnet. Es handelt sich um das erste musée national außerhalb von Paris. Das Museum wurde für die Summe von 190 Millionen Euro vom Architekten Rudy...

Karelien, die historische Landschaft in Nordosteuropa

Karelien, die historische Landschaft in Nordosteuropa

[caption id="attachment_4979" align="aligncenter" width="590" caption="Kotkatjärvi village © MaSii"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Karelien ist eine historische Landschaft in Nordosteuropa. Heute ist sie zwischen Russland und Finnland geteilt. Der russische Teil umfasst die Republik Karelien und reicht in die Leningrader Oblast hinein, der finnische Teil teilt sich in die Landschaften Südkarelien und Nordkarelien. Die vorherrschenden Ethnien Kareliens sind – je nach Landstrich – Karelier, Finnen und Russen. Karelien ...

Balmoral Castle in Schottland

Balmoral Castle in Schottland

[caption id="attachment_152511" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Stuart Yeates[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Balmoral Castle ist ein großes Schloss, das am Fluss Dee unterhalb des Berges Lochnagar in Aberdeenshire, Schottland liegt. Es ist heute die Sommerresidenz von Elisabeth II., der britischen Königin. Sie hält sich dort im Sommer für etwa zwölf Wochen auf. Der Name "Royal Deeside", der die Landschaft am Oberlauf des Dee bezeichnet, geht auf die königlichen Eigentümer zurück. Das Schloss wurde im...

Rab, Stadt und Insel in Kroatien

Rab, Stadt und Insel in Kroatien

[caption id="attachment_168708" align="aligncenter" width="590"] Rab Town © Elekes Andor/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rab ist eine Insel in der nördlichen Adria. Sie gehört zur Gespanschaft Primorje-Gorski kotar in der Kvarner-Bucht. Auf Rab herrscht ein Mittelmeerklima mit milden Wintern und mäßig warmen Sommermonaten. In den Wintermonaten sinkt die Temperatur selten unter Null. Die Gipfel des Velebit sind im Winter oft mit Schnee bedeckt. Über die ganze Insel erstrecken sich drei Bergrücken, der größte davo...

Die Camargue

Die Camargue

[caption id="attachment_160463" align="aligncenter" width="590"] Camargue map © ChrisO[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Camargue ist ein Gebiet in Frankreich, das zum größten Teil (Grande Camargue genannt) zwischen den beiden Mündungsarmen der sich nördlich von Arles teilenden Rhône liegt. Deren Hauptarm Grand Rhône mündet bei Port-Saint-Louis-du-Rhône ins Mittelmeer, der Nebenarm, Petit Rhône genannt, ca. 38 km westlich davon bei Saintes-Maries-de-la-Mer. Dort liegt im Westen hinter der Petit Rhône die Petite Camargue,...

Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten

Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten

[caption id="attachment_150879" align="aligncenter" width="590"] © Snowdog[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cortina d’Ampezzo ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Belluno in Venetien mit 6048 Einwohnern. Der Ort liegt auf einer Höhe von 1211 Metern im Valle del Boite in den Ampezzaner Alpen der Dolomiten und ist das größte besiedelte Zentrum der Dolomitenladiner. Die höchsten Gipfel sind unter anderen die Tofana di Mezzo (3244m), der Monte Cristallo (3221m) und der Sorapis (3205m). Cortina ist ein renommiertes Winter-...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Citta slow marchio alta risoluzione © Ulflinden
Cittàslow, die Entschleunigung der Stadt

Cittàslow ist eine Bewegung, die 1999 in Italien gegründet wurde. Sie wurde inspiriert von der Philosophie der Slow-Food-Bewegung. Hauptziele sind...

La Défence and the Grande Arche from the top of the Arc de Triomphe © Hofi0006/cc-by-sa-3.0
La Défense bei Paris

La Défense ist ein modernes Hochhausviertel westlich von Paris im Département Hauts-de-Seine und gilt als Europas größte Bürostadt. Administrativ gesehen...

© FRED/cc-by-sa-3.0
Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

Bourg-en-Bresse ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern im Osten Frankreichs. Sie liegt in der Region Rhône-Alpes und ist Hauptstadt des...

Schließen