Silicon Saxony in Dresden

Mittwoch, 03. August 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Universitäten, Hochschulen, Akademien

© silicon-saxony.de

© silicon-saxony.de

Silicon Saxony ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Dresden. Er versteht sich als Netzwerk bzw. Branchenverband der sächsischen Mikroelektronik-, Halbleiter- und Photovoltaikindustrie, die insbesondere im Raum Dresden/Freiberg/Chemnitz angesiedelt ist. Mit 300 Mitgliedsfirmen, in denen etwa 40.000 Menschen beschäftigt sind, bezeichnet sich der Verein als größter und erfolgreichster Branchenverband der Halbleiter-, Elektronik- und Mikroelektronik Europas. Mitglieder des Vereins sind nicht nur Unternehmen, sondern auch Forschungsinstitute, Universitäten und Hochschulen. Mit dem Ziel, die Wirtschaftsregion Sachsen als Standort für Mikroelektronik national und international zu stärken, versteht sich der Verein als Kommunikations- und Kooperationsplattform für seine Mitglieder. Nach außen trägt der Verein maßgeblich zu einem aktiven Standortmarketing sowie zur Vernetzung der europäischen Mikroelektronik-Standorte bei.

Der Grundstein für das heutige Silicon Saxony geht auf die Entwicklung der EDV-Technik zu DDR-Zeiten in Sachsen zurück. Dabei wurde im damaligen Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) der erste Großrechner Robotron 300 entwickelt und gebaut, welcher damit in der DDR das Zeitalter der PC-Technik einläutete.

© silicon-saxony.de © silicon-saxony.de
<
>
© silicon-saxony.de
Der Begriff Silicon Saxony hatte sich bereits vor der Vereinsgründung im Jahre 2000 in Anlehnung an das kalifornische Silicon Valley, den bekanntesten Halbleiter- und Computerstandort der Welt, in den Boulevardmedien und im Volksmund weithin etabliert. Mit dem Begriff kann sowohl der Branchenverband als auch die Region in Sachsen selbst gemeint sein.

Im Jahr 2008 wurde das Projekt Cool Silicon – Energy Efficiency Innovations from Silicon Saxony vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als eines von fünf deutschen Spitzenclustern ausgewählt.

Lesen Sie mehr auf Silicon Saxony und Wikipedia Silicon Saxony (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Porträt: Die Fugger

Porträt: Die Fugger

[caption id="attachment_161937" align="aligncenter" width="418"] Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Fugger sind ein schwäbisches Kaufmannsgeschlecht, das seit der Einwanderung Hans Fuggers aus Graben im Jahr 1367 in der Freien Reichsstadt Augsburg ansässig war. Eine Linie, die Fugger "von der Lilie", war in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts außerordentlich mächtig. Der Name Fugger wurde europaweit zu einem Synonym für Reichtum. Mit der Bezeichnung "die Fugger" sind heute meist...

Die Bowery in Manhattan

Die Bowery in Manhattan

[caption id="attachment_162334" align="aligncenter" width="590"] Houston Street © David Shankbone/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bowery ist eine im Süden von Manhattan in New York City gelegene Straße und deren Umgebung. Begrenzt wird das Gebiet durch die East 4th Street und das East Village im Norden, die Canal Street und Chinatown im Süden, durch die Allen Street und die Lower East Side im Osten sowie durch die Straße Bowery und Little Italy im Westen. Größere Straßenzüge, die die Bowery durchschneiden, s...

Die Jugendstilstadt Ålesund

Die Jugendstilstadt Ålesund

[caption id="attachment_152216" align="aligncenter" width="590"] Ålesund from Fjellstua © sgm[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ålesund ist eine Stadt und Kommune in der Provinz (Fylke) Møre og Romsdal in Norwegen. Die Stadt liegt etwa 236 km nordnordöstlich von Bergen auf mehreren Inseln direkt am Meer und hat eine Bevölkerungsdichte von 453 Einwohner pro Quadratkilometer 44.416 Bewohner. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde Ålesund ungefähr in der Mitte des 15. Jahrhunderts als Niederlassung Bergener Kaufleute auf ihre...

Pfaueninsel in Berlin

Pfaueninsel in Berlin

[caption id="attachment_25755" align="aligncenter" width="590"] Frigate Royal Louise in front of Peacock Island © Susanne Heldt/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Pfaueninsel ist ein Landschaftspark im Berliner Bereich der Havel. Sie gehört zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) und steht seit 1990 zusammen mit den Schlössern und Parks von Sanssouci in Potsdam und Glienicke in Berlin als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO. Die SPSG gibt ihre Größe mit 67 Hektar an. Die Pfauen...

Museumsmeile in Bonn

Museumsmeile in Bonn

[caption id="attachment_163334" align="aligncenter" width="590"] Museum of Modern Art © Hans Weingartz/cc-by-sa-2.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Museumsmeile ist ein Ensemble von fünf Museen in der Bundesstadt Bonn. Der Begriff wurde Mitte der 1990er-Jahre geprägt, als mit mehreren Museumsneubauten innerhalb weniger Jahre südlich des Bonner Zentrums ein Parcours entstand, der auf einer Länge von ca. 3 km fünf Museen entlang der Bundesstraße 9 umfasst. Seit 1995 gibt es das Bonner Museumsmeilenfest, bei dem alle fünf...

Die Europäische Union: Café d'Europe

Die Europäische Union: Café d'Europe

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Café Europe, Café d'Europe oder Café Europa war eine Kulturinitiative des Instituts der Regionen Europas (IRE) zum Europatag 2006, während der österreichischen Ratspräsidentschaft der Europäischen Union. Es nahmen 27 Cafés aus den Hauptstädten der späteren EU-27 daran teil. Wien, die Hauptstadt von Österreich, ist bekannt für seine lange und lebendige Café-Kultur. Die Einführung von Kaffee nach Europa als Folge der Kriege mit dem Osmanischen Reich fand im im 16. und 17. Jahrhundert statt. ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
AIDAprima in Rotterdam © flickr.com - kees torn/cc-by-sa-2.0
Die AIDAprima

Die AIDAprima ist ein Kreuzfahrtschiff der britisch-amerikanischen Carnival Corporation & plc. Das Schiff wurde als erstes Schiff der Hyperion-Klasse von...

© flickr.com - massmatt/cc-by-2.0
World Trade Center Transportation Hub in New York City

Die Station World Trade Center ist eine U-Bahn-Station der regionalen U-Bahn Port Authority Trans-Hudson (PATH) in New York City. Sie...

Victoria and Albert Museum entrance © Davild Iliff/cc-by-sa-3.0
Victoria and Albert Museum in London

Das Victoria and Albert Museum (oftmals abgekürzt V&A), im Jahr 1852 unter der Bezeichnung South Kensington Museum gegründet, liegt an...

Schließen