Seoul, die Hauptstadt von Südkorea

Mittwoch, 20. Juni 2012 - 13:09 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Gangnam district © Sakoku

Gangnam district © Sakoku

Seoul ist die Hauptstadt Südkoreas. Vom 29. November 1394 bis zur Eingliederung in das Japanische Kaiserreich 1910 die Hauptstadt Koreas, danach, bis zur Teilung in Nord- und Südkorea, die Hauptstadt der nun japanischen Provinz Chōsen. Auch die Verfassung Nordkoreas sah Seoul als Hauptstadt vor, eine Verfassungsänderung erhob jedoch im Dezember 1972 Pjöngjang zur Hauptstadt der Volksrepublik.

Die eigentliche Stadt Seoul hat 10,5 Millionen Einwohner; in der Metropolregion Seoul, die oft als Sudogwon bezeichnet wird und zu der unter anderem die Millionenstädte Incheon und Suwon zählen, leben etwa 25 Millionen Menschen. Damit konzentrieren sich etwa die Hälfte aller Südkoreaner in Seoul oder dessen Satellitenstädten. Die Seouler Metropolregion Sudogwon gilt als zweitgrößter Ballungsraum der Welt nach Tokio-Yokohama. Die Abstände zu Mexiko-Stadt, New York und São Paulo sind aber nur gering, außerdem sollten Probleme wie die mangelnde Vergleichbarkeit bei der Abgrenzung der Metropolregionen und unterschiedlich genaue und aktuelle Basisdaten beachtet werden.

View of Han River from the World Trade Center © Lakshmix © Piotrus/cc-by-sa-3.0 Seoul Landmark Montage © Tranquilantus, Salalucio, Pocketchef Gangnam district © Sakoku
<
>
Seoul Landmark Montage © Tranquilantus, Salalucio, Pocketchef
Seoul ist nicht nur die größte Stadt, sondern auch Handels-, Industrie-, und Kulturzentrum Südkoreas. Die Stadt war 1988 Gastgeber der Olympischen Sommerspiele und 2002 eine der Austragungsstätten der Fußball-Weltmeisterschaft. In Seoul befinden sich aufgrund der langen Geschichte der Stadt zahlreiche Kulturgüter, angefangen von Relikten aus der Steinzeit bis hin zu Gräbern, Tempeln, Palästen und Wehranlagen. Seoul vereint die Vergangenheit mit der Moderne. Historische Gebäude stehen zwischen Wolkenkratzern und in den kleinen Gassen sind viele Spuren der Geschichte zu entdecken. Hier können natürlich nur einige wichtige hervorgehoben werden. Der größte Markt in ganz Korea ist der Dongdaemun-Markt am alten Osttor, dem Dongdaemun (Dong = Ost; Dae = groß; Mun = Tür). Der farbenprächtige Basar zieht sich über zehn Blocks hin. Von Haushaltswaren oder Elektroartikel, Schuhen und Kleidung bis zu Möbeln, kann hier alles erstanden werden. Ein weiterer bedeutender Markt in Seoul ist der Namdaemun Sijang (Großer Südtormarkt), der sich im Osten des Südtores erstreckt. Ein weiteres Highlight ist der Spezialitäten Markt in Namdaemun. Dort kann man mit vielen Frühaufstehern authentische koreanische Speisen genießen und das ein oder andere Mitbringsel kaufen.

Auf Grund erfolgreicher Dezentralisierungspolitik hat Seoul seine schon in japanischer Kolonialzeit herausgebildete Stellung als bedeutendster Industriestandort des Landes eingebüßt, im Dienstleistungssektor seine Vorrangstellung jedoch unverändert beibehalten. So befinden sich fast alle Institutionen mit den höchsten staatlichen und privatwirtschaftlichen Verwaltungs-, Planungs- und Kontrollbefugnissen sowie deren Beschäftigte in der Hauptstadt. Auch fast alle großen Konzerne, Banken, Handelsunternehmen und Versicherungsgesellschaften Südkoreas haben ihren Hauptsitz in Seoul.

Lesen Sie mehr auf Seoul, VisitSeoul.net, Wikitravel Seoul und Wikipedia Seoul. Fotos von Wikipedia Commons.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Slow Food - mehr als nur eine Lebensart

Slow Food - mehr als nur eine Lebensart

[caption id="attachment_190423" align="aligncenter" width="400"] © SlowFood.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Slow Food ist ein Begriff, der von einer gleichnamigen Organisation als Ausdruck für genussvolles, bewusstes und regionales Essen geprägt wurde und eine Gegenbewegung zum Trend des uniformen, globalisierten und genussfreien Fast Food bezeichnet. Die ursprünglich aus Italien stammende Bewegung bemüht sich um die Erhaltung der regionalen Küche mit heimischen pflanzlichen und tierischen Produkten und deren lokale Produkt...

[ read more ]

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

[caption id="attachment_152762" align="aligncenter" width="590"] Odderøya Lighthouse © Philip Gabrielsen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kristiansand ist eine Kommune in dem Fylke Vest-Agder und die sechstgrößte Stadt Norwegens mit 83.000. Kristiansand ist die Hauptstadt des sogenannten "Südland" (Sørlandet). Um Verwechslungen mit der norwegischen Stadt Kristiansund im Fylke Møre og Romsdal zu vermeiden, wurde früher im norwegischen oft ein S an den Namen (Kristiansand S) angehängt. Mit den Postleitzahlen jedoch unterbleibt ...

[ read more ]

Abraj Al Bait Towers in Mekka

Abraj Al Bait Towers in Mekka

[caption id="attachment_165052" align="aligncenter" width="442"] Abraj Al Bait Towers © King Eliot/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Abraj Al Bait Towers sind eine Hochhausgruppe mit einem zentralen Wolkenkratzer, dem Mecca Royal Clock Tower Hotel, in Mekka. Sie steht direkt neben der Heiligen Moschee, die das Allerheiligste der Muslime enthält. Der Wolkenkratzer wurde mit 601 Metern und 120 Etagen nach Erreichen der Endhöhe im Juli 2011 das zweithöchste Gebäude der Welt nach dem deutlich höheren Burj Khalifa in ...

[ read more ]

Karitena im Hochland von Arkadien

Karitena im Hochland von Arkadien

[caption id="attachment_150977" align="aligncenter" width="590"] © Nochoje/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Karitena ist eine Ortsgemeinschaft in der Gemeinde Megalopoli im Hochland von Arkadien auf der Peloponnes in Griechenland mit 379 Einwohnern. Bis 2010 war es sie Sitz der Gemeinde Gortyna, die jedoch nach Megalopoli eingemeindet wurde. Neben dem namengebenden Dorf (232 Einwohner) gehören die Weiler Kalyvakia (19 Einwohner) und Karvounaris (23 Einwohner) zur Ortsgemeinschaft. Stemnitsa liegt etwa 17 km entfernt. Die H...

[ read more ]

Das Eden Project in Cornwall

Das Eden Project in Cornwall

[caption id="attachment_24994" align="aligncenter" width="590"] Eden Project gardens and Humid Tropical Biome © geograph.org.uk - David Dixon/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Eden Project ist ein botanischer Garten bei Bodelva in Cornwall, etwa 5 Meilen nordöstlich von St. Austell. Die Anlage ist rund 50 Hektar groß und stellt eine bedeutende Sehenswürdigkeit im Süden Englands dar: 2011 wurde sie von über einer Million Menschen besucht. Das Eden Project entstand nach einer Idee des englischen Archäologe...

[ read more ]

Deutsches Historisches Museum in Berlin

Deutsches Historisches Museum in Berlin

[caption id="attachment_162404" align="aligncenter" width="590"] Armory Unter den Linden © VollwertBIT/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stiftung Deutsches Historisches Museum (DHM) ist eine Stiftung sowie ein Museum für deutsche Geschichte in Berlin und versteht sich als Ort der "Aufklärung und Verständigung über die gemeinsame Geschichte von Deutschen und Europäern". Es ist eines der am häufigsten besuchten Museen Berlins. Das Museum befindet sich im Zeughaus Berlin Unter den Linden in Berlin-Mitte und in dem ...

[ read more ]

Das Europäische Gartennetzwerk

Das Europäische Gartennetzwerk

[caption id="attachment_25049" align="aligncenter" width="590"] Dyck Castle © Klaus Littmann/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das European Garden Heritage Network ist eine Partnerschaft von Regierungsorganisationen, Tourismusagenturen, gemeinnützigen Vereinigungen, regionalen Kommunalverbänden und Stiftungen mit dem Ziel, den Erhalt von Parks, Gärten und Grünanlagen zu fördern. So haben die Regionen Ostwestfalen-Lippe, Münsterland, Ruhrgebiet und Rheinland, Pays de la Loire, Somerset, Surrey und Cheshire eine Garte...

[ read more ]

Themenwoche Libyen - Bengasi

Themenwoche Libyen - Bengasi

[caption id="attachment_168411" align="aligncenter" width="590"] Benghazi Waterfront © Jaw101ie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bengasi ist eine libysche Hafenstadt im Nordosten des Landes und liegt an der Großen Syrte. 2011 war Bengasi mit 632.000 Einwohnern nach Tripolis die zweitgrößte Stadt Libyens und das politische und wirtschaftliche Zentrum der Kyrenaika. Im Zuge des Bürgerkrieges in Libyen hat die Einwohnerzahl deutlich abgenommen. Die Stadt wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. von Griechen als Kolonie mit dem Namen Euhesper...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Old Shrewsbury Market Hall in the Square © Samluke777
Shrewsbury in den West Midlands

Shrewsbury ist eine Stadt in den West Midlands in England, etwa 60 Kilometer westnordwestlich von Birmingham und 14 Kilometer östlich...

The Zytglogge clock tower and the citys medieval covered shopping promenades © Daniel Schwen
Bern, die Hauptstadt der Schweiz

Bern ist Bundesstadt und somit de facto Hauptstadt der Schweiz und Hauptort des Kantons Bern im Verwaltungskreis Bern-Mittelland. Sie gehört...

© guggenheim.org
Die Solomon R. Guggenheim Foundation

Die Solomon R. Guggenheim Foundation ist eine Non-Profit-Organisation, die vom US-amerikanischen Kunstmäzen Solomon R. Guggenheim (1861–1949) und der deutschen Malerin...

Schließen