Schwimmende Fertighaussiedlung in den Niederlanden

Montag, 2. Mai 2011 - 18:02 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Yacht des Monats

© Luuk Kramer

© Luuk Kramer

Eine beendruckende Siedlung von 75 modernen, schwimmenden Häusern ist in IJburg, den Niederlanden, entstanden, die die Beziehung der Holländer zum Wasser berücksichtigt. Mit Bootsstegen die als Fußwege genutzt werden und dem IJ See als Garten hat die Flotte der schwimmenden Häuser die Entwicklung in einem Land berücksichtigt, das überproportional von den steigenden Meeresspiegeln in Folge des Klimawandels betroffen sein wird. Die modularen Häuser des Architectenbureau Marlies Rohmer verfügen über ein flexibles Design – Wandpanele können zum Beispiel gegen Fenster getauscht werden, um jedes Gebäude in seine unmittelbare Umgebung einpassen zu können. An heissen Tagen können die Bewohner direkt von der Veranda aus ins Wasser springen oder im Winter im “Garten” Schlittschuh laufen.

Hausboote gibt es schon eine ganze Weile, und die Holländer haben einige Außergewöhnliche davon gebaut. Schwimmende Stadteile sind daher der nächste logische Schritt, nicht zu letzt auch deshalb, weil Grund und Boden knapper wird und die künftigen Klimaauswirkungen der Entwicklung weiteren Vorschub leistet. Die 75 Wohneinheiten für unterschiedliche Einkommensstufen auf dem Steigereiland (Jetty Island) auf dem IJ See, sind sehr ähnlich im Aussehen, mit nur gedämpften Farben und in verschiedenen Höhen, die sie voneinander unterscheiden. Das dreieckige Layout der Wohnanlage und unterschiedliche Abstände zwischen den Wohnreihen helfen dabei die Anlage nicht zu uniform wirken zu lassen. Ein Ring von ähnlich aussehenden Gebäuden auf dem angrenzenden Deich setzen die klare Ästhetik fort.

© Architectenbureau Marlies Rohmer © Marcel van der Burg © Marcel van der Burg © Marcel van der Burg © Marcel van der Burg © Marcel van der Burg © Marcel van der Burg © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Luuk Kramer © Roos Aldershoff © Luuk Kramer
<
>
© Architectenbureau Marlies Rohmer
Die Häuser haben ein Oberdeck, dass der Wasserseite zugewandt ist und eine Veranda, die zum Anleger gerichtet ist, um die Bewohner zu ermutigen mit den Nachbarn in Kontakt zu treten. Für jedes Haus wird zunächst eine Betonwanne angefertigt, in die ein bis zu drei Etagen hoher Metalrahmen eingebaut wird. Mit Hilfe von farbigem Glas oder Plastik, das in den Metalrahmen eingesetzt wird, werden Bereiche voneinander getrennt und individualisiert. So werden ein bis drei Wohneinheiten in einer Betonwanne errichtet, wobei die unterste Etage zur Hälfte unter der Wasserlinie liegt.

Das Interessante an der Planung ist, dass sich die Siedlung ständig entsprechend der tatsächlichen Anforderungen entwickeln kann. Während die Versprechen vom mobilen Wohnen an Land bisher kaum durchsetzen konnte, hat das mobile Wohnen auf dem Wasser möglicherweise eine aussichtsreichere Zukunft.

Lesen Sie mehr auf Architectenbureau Marlies Rohmer. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Amsterdam - Albert Cuyp Markt, größter Wochenmarkt in Europa

Themenwoche Amsterdam - Albert Cuyp Markt, größter Wochenmarkt in Europa

[caption id="attachment_25859" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - yeowatzup/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Albert-Cuyp-Markt ist der größte Tagesmarkt in Amsterdam und der bekannteste in den Niederlanden. Seinen Namen hat der Markt von dem niederländischen Landschaftsmaler Albert Cuyp. Der Markt, de Cuyp, wie er im Volksmund genannt wird, in der Albert Cuypstraat im Amsterdamer Stadtviertel De Pijp wurde 1904 als Samstagsmarkt mit Handkarren und Straßenverkäufern eröffnet. Seit 1912 wird er ...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Ulster - Letterkenny

Themenwoche Ulster - Letterkenny

[caption id="attachment_153138" align="aligncenter" width="590"] Oatfield Sweet Factory © geograph.org.uk - louise price/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Letterkenny (irisch: Leitir Ceanainn) ist mit 20.000 Einwohnern die größte Stadt im irischen County Donegal. Sie liegt im äußersten Nordwesten der Republik Irland, 50 Kilometer nordöstlich der Stadt Donegal und 30 Kilometer westlich der nordirischen Stadt Derry. Der Name ist eine Anglisierung der irischen Aussprache; übersetzt bedeutet er "Berghang der Cannon Fami...

[ read more/mehr lesen ]

Die Präsidentschaftswahl in den USA

Die Präsidentschaftswahl in den USA

[caption id="attachment_164853" align="aligncenter" width="590"] © Lipton sale/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Angesichts der zurückliegenden 18 Monate Präsidentschaftswahlkampf, der mehr und mehr zur Schlammschlacht ausartete, werden nicht nur die US-Amerikaner fröhlich darüber sein, dass zumindest diese ausgesprochen unrühmliche Episode nun überstanden ist. Die US-Wählerinnen und -Wähler haben zunächst die Wahlfrauen und -männer in ihrem Bundesstaat gewählt. Am 19. Dezember 2016 wählt das sogenannte Electo...

[ read more/mehr lesen ]

St. Pölten in Niederösterreich

St. Pölten in Niederösterreich

[caption id="attachment_160589" align="aligncenter" width="590"] Rathausgasse © Alexander Wagner[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]St. Pölten ist die Landeshauptstadt und mit 51.956 Einwohnern die größte Stadt des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich. Die Stadt befindet sich im Mostviertel und hat eine Fläche von 108,52 km². St. Pölten ist Statutarstadt und somit sowohl Gemeinde als auch Bezirk. Umstritten ist die Bezeichnung als älteste Stadt Österreichs. Die Stadt liegt am Fluss Traisen und befindet sich im nörd...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Rom - Engelsburg, Trevi-Brunnen und das Pantheon

Themenwoche Rom - Engelsburg, Trevi-Brunnen und das Pantheon

[caption id="attachment_152615" align="aligncenter" width="590"] Castle Sant'Angelo © Andreas Tille[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]ENGELSBURG Die Engelsburg in Rom wurde ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian (76–138) und seine Nachfolger errichtet und später von verschiedenen Päpsten zur Burg umgebaut. Der Bau wurde noch zu Lebzeiten Hadrians unter der Leitung des Architekten Demetrianus begonnen und im Jahr 139 unter Antoninus Pius beendet. Vorangegangen war der Bau der heutigen Engelsbrücke als Pons Aelius Hadrian...

[ read more/mehr lesen ]

Marina del Rey in Kalifornien

Marina del Rey in Kalifornien

[caption id="attachment_150373" align="aligncenter" width="590"] Marina del Rey © Coolcaesar/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Marina del Rey ist ein Ort in Kalifornien, USA. Der Ort befindet sich an der Pazifikküste im Los Angeles County und ist vor allem wegen seines großen künstlich angelegten Freizeithafens mit Anlegeplätzen für 5.300 Boote bekannt. Die Verwaltung des Orts erfolgt durch das County. Der Hafen, nach dem der Ort benannt ist, wurde künstlich angelegt und ist mit Ankerplätzen für Freizeitboote und ...

[ read more/mehr lesen ]

Das Segelschulschiff Danmark

Das Segelschulschiff Danmark

[caption id="attachment_152990" align="aligncenter" width="590"] Danmark - Tall Ships Races 2012 © flickr.com - Miguel Mendez/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Danmark ist ein 1933 gebautes Segelschulschiff der dänischen Handelsflotte. Nach dem Verkauf der Barken Viking und dem Verlust des Fünfmasters København im Jahr 1928 gab die dänische Regierung den Bau eines neuen Segelschulschiffs in Auftrag. Es wurde am 19. November 1933 bei der Nakskov Skibsværft in Nakskov vom Stapel gelassen und im Folgejahr in Dienst ges...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Korsika - Calvi

Themenwoche Korsika - Calvi

[caption id="attachment_153845" align="aligncenter" width="590"] Pinède Beach © Pierre Bona[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Calvi ist eine französische Hafenstadt an der Nordwestküste Korsikas und Hauptort der Landschaft Balagne. Mit 5.400 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Gemeinde auf Korsika. Seit den 1960er Jahren ist die Stadt ein bekannter Touristenort und meistbesuchter Ort der Insel. Mehr als die Hälfte der Einwohner lebt heute vom Tourismus. Calvi liegt 95 km von Bastia und 24 km von L'Île-Rousse entfernt am Golf vo...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Jack Parsons Photography
Erstes Containerhaus in der Mojave-Wüste

Laut dem Architekten Walter Scott Perry, Direktor von ecotechdesign, ist dies das erste Container-Haus, dass in der Mojave-Wüste in der...

Milan Cathedral - Galleria Vittorio Emanuele II - Royal Palace of Milan © Dodo
Mailand, Italiens moralische Hauptstadt und Tor zur Welt

Mailand ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Oberitalien. Innerhalb der amtlichen Stadtgrenzen...

Rhine Garden © Raimond Spekking/cc-by-sa-3.0
Köln – 2000 Jahre Geschichte

Köln ist nach Einwohnern die viertgrößte, flächenmäßig die drittgrößte Großstadt Deutschlands sowie die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist für...

Schließen