Themenwoche München – Schwabing und Maxvorstadt

Freitag, 05. Juni 2015 - 14:14 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Architektur, Allgemein

Richard Wagner Street © David Kostner

Richard Wagner Street © David Kostner

Wenn die Münchner von Schwabing reden, dann schließen sie meist die Maxvorstadt mit ein. Die beiden Münchner Universitäten, die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität München befinden sich hier. Aber auch das Museumsquartier mit den Pinakotheken (Alte Pinakothek, Neue Pinakothek, Pinakothek der Moderne), dem Lenbachhaus, der Antikensammlung und der Glyptothek befinden sich hier. Im Zentrum steht der monumentale Königsplatz mit den Propyläen. Vom Odeonsplatz führt die Ludwigsstraße zum Siegestor.

Schwabing-West liegt im Norden links der Isar, nördlich der Maxvorstadt. Seine Grenze im Süden verläuft entlang der Loth- und Georgenstraße bis zur Dachauer Straße, die die Westgrenze bis zur Schwere-Reiter-Straße bildet. Im Nord-Westen verläuft seine Grenze erst entlang der Schwere-Reiter-Straße nach Osten und anschließend dem Bogen der Ackermannstraße folgend bis zur Winzererstraße; erst folgt sie dieser und anschließend der Lerchenauer Straße nach Norden bis zum Mittlerer Ring / Petuelring. Dieser ist die Nordgrenze des Bezirks, im Osten läuft sie dann entlang der Isolden-, Simmern-, Viktoria- und Friedrichstraße.

Ludwigstraße © Gryffindor Chinesischer Turm © Nico Kaiser Walking Man © Stefan Eggert Richard Wagner Street © David Kostner
<
>
Richard Wagner Street © David Kostner
In dem Viertel rund um die Leopoldstraße feiert man schon seit Generationen. Als Ende des 19. Jahrhunderts der Jugendstil seine Blütezeit hatte, traf sich die internationale Kunstszene in Schwabings Kneipen und feierte das bohème Leben. In den wilden Sechzigern bestimmte die Münchner Schickeria das Schwabinger Nachtleben und sorgte für seinen unvergessenen Ruf. Kein Wunder also, dass zahlreiche Restaurants und Bars auch heute zum entspannten Ausgehen und Feiern einladen.

Allein das studentische Publikum im Univiertel strahlt schon Produktivität aus: Mit Laptop oder den Referatsunterlagen wird mittags noch schnell günstig gegessen, bevor es wieder in den Unterricht geht. Die zahlreichen Lokalitäten haben sich preislich dem dazugehörigen Publikum und dessen Rhythmus angepasst. Kurz gesagt, hier ist immer etwas los. Ob Mittagsangebote oder ein Feierabend-Bierchen: Nicht nur Studenten genießen die bunte Unbeschwertheit, die dieses Viertel ausmacht.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf München Tourismus, Wikitravel München, Wikipedia Schwabing-West und Wikipedia Maxvorstadt. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.



Das könnte Sie auch interessieren:

Estancias in Südamerika

Estancias in Südamerika

[caption id="attachment_27411" align="aligncenter" width="590"] Estancia Villanueva © Jarrigorria/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Estancia, in Brasilien auch Fazenda, nennt man ein Landgut in Südamerika, auf dem eine stationäre, extensive Weidewirtschaft – vor allem mit Mastrindern, Schafen und Milchkühen – betrieben wird. Im deutschen Sprachraum wird für diese Form der Beweidung natürlicher Offenlandschaften zumeist der englische Ausdruck Ranching verwendet. In Argentinien, Chile, Paraguay, Uruguay sow...

Themenwoche Schlösser an der Loire - Schloss Chaumont-sur-Loire

Themenwoche Schlösser an der Loire - Schloss Chaumont-sur-Loire

[caption id="attachment_153155" align="aligncenter" width="590"] © Peter Dutton[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Chaumont liegt südlich der Stadt Blois in der französischen Gemeinde Chaumont-sur-Loire im Département Loir-et-Cher in der Region Centre. Auf einer steilen Böschung hoch über der Loire bildet es die Kulisse für das Dorf, dessen Häuser in einer langen Reihe das Flussufer säumen. Bereits im Mittelalter gab es hier eine Burganlage. Graf Odo I. von Blois hatte sie im 10. Jahrhundert erbaut, um Blois vor...

Stadtkirche Lutherstadt Wittenberg

Stadtkirche Lutherstadt Wittenberg

[caption id="attachment_168037" align="aligncenter" width="590"] Stadtkirche Wittenberg © M_H.DE/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg ist als Bürgerkirche die Predigtkirche der Reformatoren Martin Luther und Johannes Bugenhagen. Hier wurde die Heilige Messe zum ersten Mal in deutscher Sprache gefeiert und das Abendmahl erstmals „in beiderlei Gestalt“, in Brot und Wein, an die Gemeinde ausgeteilt. Die Kirche ist damit die Mutterkirche der Reformation. Se...

Minimundus in Kärnten

Minimundus in Kärnten

[caption id="attachment_25315" align="aligncenter" width="590"] Tower of London © Chemiker[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Minimundus ist ein Miniaturenpark in Klagenfurt am Wörthersee in Kärnten und zeigt auf einem 26.000 m² großen Gelände 140 Miniaturmodelle von bekannten Bauwerken der ganzen Welt im Maßstab von 1:25. Nur das bereits im Jahr 1959 errichtete Modell der Burg Hochosterwitz und das des Passagierschiffes RMS Queen Mary, es wäre mit 12,4 Meter zu lang für den Teich, wurden in einem anderen Maßstab gebaut. ...

Lunenburg in Nova Scotia

Lunenburg in Nova Scotia

[caption id="attachment_168593" align="aligncenter" width="590"] © Jvienneau/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lunenburg ist eine kleine Hafenstadt in Lunenburg County, ca. 90 km von Halifax, der Hauptstadt von Nova Scotia, entfernt. Lunenburg ist Kanadas älteste deutsche Siedlung mit einer langen Fischerei- und Schiffbautradition. Der Stadtkern von Lunenburg mit seiner markanten Holzarchitektur – bunten idyllischen Häusern sowie alten Kapitänsvillen – gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Lunenburg liegt am...

Die Narrowboats

Die Narrowboats

[caption id="attachment_153106" align="aligncenter" width="590"] Modern narrowboats on the Kennet and Avon Canal © Per Palmkvist Knudsen/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Narrowboat, auch narrow boat, bezeichnet einen Bootstyp, der seit etwa 1750 auf den Binnenwasserstraßen, den sogenannten Inland Waterways, in England und Wales genutzt wird. Das namensgebende besondere Kennzeichen beruht darauf, dass ein Narrowboat zwar bis zu 21 m lang, aber nur bis 2,10 m breit ist, also sehr schmal (englisch: narrow). Die Urs...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Mint and silver works © Bjoertvedt/cc-by-sa-3.0-no
Kongsberg in Norwegen

Kongsberg (norw. Königsberg) ist eine Stadt und Kommune in Buskerud. In ihr leben auf 27.000 Menschen. Die Stadt liegt an...

Tortuga Island © NASA
Île de la Tortue in der Karibik

Die Île de la Tortue, deutsch "Schildkröteninsel", ist eine Insel vor der Nordküste Hispaniolas. Sie gehört zu Haiti und ist...

Main Square © Magnus Bäck
Karlskrona in Schweden

Karlskrona ist eine Hafenstadt in der südschwedischen Provinz Blekinge län und der historischen Provinz Blekinge. Die Stadt an der Ostsee...

Schließen