Schloss Gottorf

Donnerstag, 25. August 2011 - 15:04 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

South wing © Eisenkarl1975

South wing © Eisenkarl1975

Schloss Gottorf in Schleswig ist eines der bedeutendsten profanen Bauwerke Schleswig-Holsteins. Es wurde in seiner über achthundertjährigen Geschichte mehrfach umgebaut und erweitert, so dass es sich von einer mittelalterlichen Burg über eine Renaissancefestung bis hin zu einem Barockschloss wandelte. Es war namensgebend für das herzogliche Haus Schleswig-Holstein-Gottorf, aus dem im 18. Jahrhundert unter anderem vier schwedische Könige und mehrere russische Zaren hervorgingen.

Das größte Schloss des Bundeslandes war im Besitz des dänischen Königshauses und der schleswigschen Herzöge. Nach der Annexion des Gottorfer Anteils des Herzogtums Schleswig durch Dänemark 1713 diente das Schloss als Sitz des dänischen Statthalters in Schleswig, anschließend wurde es als Kaserne genutzt. Heute beherbergt es zwei schleswig-holsteinische Landesmuseen sowie die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf. Nördlich des Schlosses wurde in den vergangenen Jahren der Neuwerkgarten rekonstruiert, einer der ersten barocken Terrassengärten Nordeuropas.

Temple and cascade © PodracerHH Portal and guard houses © PodracerHH Plön Hall, formerly located in Plön Castle © PodracerHH Patron's Loge © Andree Stephan Nydamboat © Erik Christensen North wing © PodracerHH Inner courtyard © PodracerHH Inner courtyard - North and East wing © PodracerHH Gottorf_Castle-Hercules_and_the_South_Garden_Terrace-commander-pirx Hall of the Deers © PodracerHH Chapel © PodracerHH South wing © Eisenkarl1975
<
>
Plön Hall, formerly located in Plön Castle © PodracerHH
Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte ist seit 1945 im Schloss Gottorf untergebracht. Seine bedeutenden Sammlungen reichen vom hohen Mittelalter über die Moderne bis zur Kunst der Gegenwart. Die Kunst des Mittelalters wird in der imposanten Gotischen Halle von 1490 ausgestellt, einem der ältesten noch erhaltenen Räume der Schlossanlage. Einen Schwerpunkt der Gemäldesammlung zur Renaissance bildet die Gruppe von Werken Lucas Cranachs des Älteren. Eine besondere Kostbarkeit ist die Gutenberg-Bibel von 1452/54. Zur originalen Ausstattung des Schlosses gehören der Hirschsaal sowie die Schlosskapelle aus der Renaissance.

Das Schloss wuchs aus einer Vielzahl einzelner Bauphasen zu seiner heutigen Form. Dabei wurden einzelne Gebäudeteile immer wieder erweitert und ausgebaut oder abgebrochen und erneuert. Aus einer ersten Burg mit zum Teil noch solitär stehenden Häusern entwickelte sich langsam eine prächtige Renaissancefestung, die Ende des 17. Jahrhunderts teilweise zu einer großen barocken Residenz umgestaltet wurde. Das Schloss bildet eine unregelmäßige vierflügelige Anlage um einen Hof; der Grundriss ähnelt einem großen P. Die gegenwärtige Gestalt des Baus mit zum Teil sehr nüchternen Wandflächen an den nördlichen Gebäuden und in den Raumfluchten ist auf die Umbaumaßnahmen des 19. Jahrhunderts zurückzuführen, nach denen das Schloss nur noch als Kaserne genutzt wurde.

Lesen Sie mehr auf Schloss Gottorf, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte auf Schloss Gottorf und Wikipedia Schloss Gottorf. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Vigo in Galicien

Vigo in Galicien

[caption id="attachment_153068" align="aligncenter" width="590"] Centre and harbor © Kanchelskis/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Vigo ist eine Hafen- und Industriestadt im Nordwesten Spaniens. Vigo liegt in der Provinz Pontevedra in der autonomen Region Galicien (Galicia) an der nach der Stadt benannten über 30 km langen Ría de Vigo am Atlantischen Ozean. Vigo hat 296.000, unter Einbeziehung der Vororte 421.000 Einwohner. Damit ist es die größte Stadt Galiciens. Vigo ist mit der Universität Vigo einer der spanische...

[ read more ]

Themenwoche Amsterdam - Albert Cuyp Markt, größter Wochenmarkt in Europa

Themenwoche Amsterdam - Albert Cuyp Markt, größter Wochenmarkt in Europa

[caption id="attachment_25859" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - yeowatzup/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Albert-Cuyp-Markt ist der größte Tagesmarkt in Amsterdam und der bekannteste in den Niederlanden. Seinen Namen hat der Markt von dem niederländischen Landschaftsmaler Albert Cuyp. Der Markt, de Cuyp, wie er im Volksmund genannt wird, in der Albert Cuypstraat im Amsterdamer Stadtviertel De Pijp wurde 1904 als Samstagsmarkt mit Handkarren und Straßenverkäufern eröffnet. Seit 1912 wird er ...

[ read more ]

Die Weihnachtsinsel im Indischen Ozean

Die Weihnachtsinsel im Indischen Ozean

[caption id="attachment_153530" align="aligncenter" width="590"] Christmas Island sunset © parkaustralia.gov.au - Candace McBride[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Weihnachtsinsel (Territory of Christmas Island) ist eine 135 km² große, politisch zu Australien gehörende Insel. Verwaltet wird sie vom australischen Ministerium für Verkehr und regionale Angelegenheiten. Hauptstadt ist Flying Fish Cove. Die Weihnachtsinsel liegt im Indischen Ozean, 350 km südlich von Java und 2616 km nordwestlich von Perth. Der höchste Punkt ist ...

[ read more ]

Das DFB-Hotel in Brasilien

Das DFB-Hotel in Brasilien

[caption id="attachment_153881" align="aligncenter" width="590"] © CampoBahia.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Campo Bahia nennt sich das Basislager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die WM-2014 in Brasilien. Die Anlage war von der FIFA ursprünglich nicht in die Liste der möglichen WM-Quartiere aufgenommen worden, weil es zu diesem Zeitpunkt keine Garantien für eine rechtzeitige Fertigstellung gab. Campo Bahia wurde ungefähr acht Kilometer nördlich von Santa Cruz Cabrália und 30 Kilometer nördlich von P...

[ read more ]

Cahir in Tipperary

Cahir in Tipperary

[caption id="attachment_159839" align="aligncenter" width="590"] Castle Street © Santista1982[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cahir (irisch: An Chathair), früher auch Caher geschrieben, ist eine Stadt mit 3.400 Einwohnern am Fluss Suir im County Tipperary in Irland. Seine Lage an der Kreuzung der N8 und der N24 sowie mehrerer Landstraßen machen den Ort zu einem Verkehrsknotenpunkt. Die nahe gelegenen Galtee- und Knockmealdown Mountains machen den Ort für den Wandertourismus interessant. Etwa zwei Kilometer südlich des Or...

[ read more ]

La Chaux-de-Fonds in der Schweiz

La Chaux-de-Fonds in der Schweiz

[caption id="attachment_169385" align="aligncenter" width="590"] Museum International d'Horlogerie © Schwizgebel/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Chaux-de-Fonds frankoprovenzalisch und umgangssprachlich gehört neben Biel/Bienne und Le Locle zu den bekanntesten Uhrenstädten der Schweiz. Es ist die grösste Stadt im Hochjura, die viertgrösste Stadt in der Romandie und hat 40.000 Einwohner. La Chaux-de-Fonds liegt auf rund 1000 m ü. M. (Bahnhof: 994 m) und ist damit eine der höchstgelegenen grösseren Städte Europa...

[ read more ]

New Songdo City in Südkorea

New Songdo City in Südkorea

[caption id="attachment_27374" align="aligncenter" width="590"] Songdo International City © Swlee8851/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Songdo City, auch genannt New Songdo City oder Songdo New City, ist eine Planstadt als Teil der Millionenstadt Incheon in Südkorea. Das Areal liegt etwa 40 Kilometer südwestlich vom Zentrum der Hauptstadt Seoul. Für die Anlage einer größeren Planstadt ließ sich im gesamten Ballungsraum Seoul kein geeignetes Land finden, praktisch jede größere bebaubare Fläche ist bereits belegt. ...

[ read more ]

Der Zürichsee

Der Zürichsee

[caption id="attachment_151631" align="aligncenter" width="590"] © Roland zh/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Zürichsee liegt südöstlich von Zürich in den Kantonen Zürich, St. Gallen und Schwyz. Der Zürichsee hat die Form einer Banane. Er ist bis Rapperswil rund 28 km lang, zusammen mit dem Obersee rund 42 km und an der breitesten Stelle zwischen Stäfa und Richterswil 3,85 km breit. Seine tiefste Stelle liegt bei 136 m zwischen Herrliberg und Oberrieden. Die Uferlänge beträgt 87,6 km. Zwischen Rapperswil und...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Fontainebleau Palace © Christoph Praxmarer
Schloss und Park Fontainebleau

Das Schloss Fontainebleau in Fontainebleau (Département Seine-et-Marne) ist ein französisches Königsschloss rund 60 km südlich von Paris, das zeitweilig u....

Hotel Imperial 1880 - Zeffiro Ciuffoletti: Das Reich der Habsburger 1848-1918 - Photographien aus der österreichisch-ungarischen Monarchie
Themenwoche Wien – Das Hotel Imperial

Das Wiener Hotel Imperial ist eines der markantesten Gebäude an der Ringstraße. Es befindet sich am Kärntner Ring 16 im...

Egeskow Castle © Grega.nered
Schloss Egeskov in Kværndrup

Schloss Egeskov ist eine Wasserburg auf dem südlichen Teil der Insel Fünen. Das noch mittelalterlich geprägte Bauwerk wandelte sich im...

Schließen