São Miguel, die größte Insel der Azoren

Mittwoch, 30. Dezember 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Fonte de Buraco Belvedere overlooking the village of Maia © José Luís Ávila Silveira/Pedro Noronha e Costa

Fonte de Buraco Belvedere overlooking the village of Maia © José Luís Ávila Silveira/Pedro Noronha e Costa

São Miguel ist die größte Insel der Azoren. Sie zählt zur Ostgruppe des Archipels und hat eine Fläche von 746,8 Quadratkilometern. Die Insel ist 63,7 km lang und 16,1 km breit. Auf São Miguel leben etwa 138.000 Menschen (Stand 2016), rund 68.000 davon in der Hauptstadt Ponta Delgada.

Geologisch betrachtet besteht die Insel aus zwei Teilen, die erst vor rund 10.000 Jahren durch den auch heute noch aktiven Vulkanismus verbunden wurden. Es handelt sich um den Westteil, der im Wesentlichen aus dem Einsturzkrater Sete Cidades besteht (höchster Punkt Pico de Barrosa, 924 m), und dem 4 bis 5 Millionen Jahre alten Ostteil mit dem Gebirgsmassiv der Serra Água de Pau, deren höchste Erhebung der Pico da Vara mit 1105 m ist und die ferner den Pico do Fogo umfasst, der erst 1652 durch einen Vulkanausbruch entstand. Die Wirkung des Vulkanismus von São Miguel lässt sich eindrucksvoll im Furnastal erfahren. Hier existieren zum Teil schwefel- und eisenhaltige Thermalquellen, caldeiras genannt. Der Furnas-See, an dessen Ufer ebenfalls vulkanische Quellen aktiv sind, besteht aus zwei zusammenhängenden Einsturzkratern. In der Caldera Sete Cidades liegen zwei Seen, die miteinander verbunden sind: Lagoa Azul und Lagoa Verde. Der eingestürzte Vulkankegel hat bei einem Durchmesser von rund fünf Kilometern einen Umfang von insgesamt 12 km. Das vielgestaltige Hinterland ist von Wanderwegen durchzogen.

© Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0 Chá Porto Formoso Tea Plantation © Ciru/cc-by-sa-3.0-de Fonte de Buraco Belvedere overlooking the village of Maia © José Luís Ávila Silveira/Pedro Noronha e Costa Lagoa do Fogo (Lake of Fire) © Jwp1234/cc-by-sa-3.0 President's Palace Ponta Delgada © BBCLCD/cc-by-sa-4.0 Sete Cidades lagoon © Lacobrigo/cc-by-sa-4.0
<
>
Fonte de Buraco Belvedere overlooking the village of Maia © José Luís Ávila Silveira/Pedro Noronha e Costa
Entdeckt wurde die Insel vermutlich zwischen 1426 und 1439. Heinrich der Seefahrer autorisierte 1436 die Besiedelung der Azoren aus der Estremadura, von Alto Alentejo, aus der Algarve und von Madeira. São Miguel ist heute die am besten erschlossene Insel des Archipels. Ribeira Grande, das 1507 die Stadtrechte erhielt, ist mit etwa 12.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Insel. Nachdem hier ursprünglich Wassermühlen errichtet worden waren, führte die Textilproduktion im 18. Jahrhundert zu einem Aufschwung des Ortes.

Die Hauptstadt Ponta Delgada liegt an der Küste im Südwesten der Insel. Die zweitgrößte Stadt, Ribeira Grande, liegt an der mittleren Nordküste. Weitere bedeutende Orte sind das östlich von Ponta Delgada gelegene Lagoa, Vila Franca do Campo und Furnas. In Furnas liegt der botanisch interessante Terra-Nostra-Park, der Ende des 18. Jahrhunderts durch den US-Amerikaner Thomas Hickling angelegt wurde. Zur üppigen Vegetation des Parks gehören unter anderem Bambus, Araukarien, Baumstrelitzien, Hortensien und Seerosen.

Lesen Sie mehr auf Wikivoyage São Miguel und Wikipedia São Miguel (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

30 St Mary Axe in der City of London

30 St Mary Axe in der City of London

[caption id="attachment_153890" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Edward Simpson/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]30 St Mary Axe, häufig The Gherkin (englisch: Essiggurke) oder Swiss-Re-Tower genannt, ist ein 180 m hoher Wolkenkratzer im Finanzbezirk der City of London. Er wurde 2001 bis 2004 durch die Stararchitekten Ken Shuttleworth und Lord Norman Foster an der Stelle der durch einen IRA-Anschlag zerstörten Baltic Exchange erstellt. Er ist ein Büroturm des Rückversicherers Swiss Re. In seiner äußer...

[ read more ]

Windhoek, die Hauptstadt Namibias

Windhoek, die Hauptstadt Namibias

[caption id="attachment_4703" align="aligncenter" width="590" caption="Aerial view © Brian McMorrow"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Windhoek ist Hauptstadt sowie wirtschaftliches und politisches Zentrum von Namibia. Die Stadt liegt im Windhoeker Becken, dem annähernd geographischen Mittelpunkt des Landes, eingefasst zwischen Erosbergen im Osten, Auasbergen im Süden und Khomashochland im Westen und Norden. Windhoek wurde 1840 erstmals urkundlich erwähnt und 1890 als moderne Stadt gegründet. Windhoek hat heute etwa 450.000 Einwo...

[ read more ]

Recife, das Venedig von Brasilien

Recife, das Venedig von Brasilien

[caption id="attachment_153667" align="aligncenter" width="590"] Recife and its bridges © flickr.com - Américo Nunes/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Recife ist die Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco, im Nordosten Brasiliens. Sie ist eine Hafenstadt am Atlantischen Ozean und hat 1.600.000 Einwohner. Die Gegend von Recife wurde 1537 von den Portugiesen besiedelt. Zwischen 1630 und 1654 befand sich hier der Hauptstützpunkt und das Handelszentrum der Niederländer, die versuchten, den Portugiesen die Herrschaft über Br...

[ read more ]

Die historischen Dörfer von Shirakawa-gō und Gokayama in Japan

Die historischen Dörfer von Shirakawa-gō und Gokayama in Japan

[caption id="attachment_27165" align="aligncenter" width="590"] Gokayama - Ainokura © Minque[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die historischen Dörfer von Shirakawa-gō und Gokayama sind drei Dörfer, die 1995 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurden. Sie befinden sich im Flusstal des Shōgawa entlang der Grenzen der Präfekturen Gifu und Toyama in der Region Tōkai-HokurikuHokuriku auf Honshū in Japan. Die von der UNESCO anerkannten Orte sind Ogimachi in Shirakawa, Suganuma in Kamitaira und Ainokura in Taira. Shirakawa-g...

[ read more ]

Das Hotelschiff Barken Viking

Das Hotelschiff Barken Viking

[caption id="attachment_150798" align="aligncenter" width="590"] Barken Viking © Pär Henning[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Viking ist eine stählerne Viermastbark, die 1906 als Segelschulschiff für die AS »Den Danske Handelsflaadens« Skoleskib for Befalningsmænd (Die Dänische Handelsmarine – Schulschiff für Offiziere AG) gebaut und am 19. Juli 1907 in Dienst gestellt wurde. Sie liegt heute als Museums- und Restaurantschiff im Hafen von Göteborg, Schweden. Bis heute ist sie der größte je in Skandinavien gebaute Wind...

[ read more ]

Belfast in Nordirland

Belfast in Nordirland

[caption id="attachment_160483" align="aligncenter" width="590"] City Hall and the Belfast Wheel © Thardas[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Belfast (irisch: Béal Feirste = Mündung des Farset) ist die Hauptstadt von Nordirland und die zweitgrößte Stadt der irischen Insel nach Dublin. Belfast hat 268.000 Einwohner und liegt an der Mündung des Flusses Lagan in der Bucht von Belfast. Die Stadt besitzt den Status einer City und bildet einen der 26 nordirischen Verwaltungsbezirke. 1912 lief die in einer Belfaster Werft gebaute...

[ read more ]

Themenwoche Jordanien - Irbid

Themenwoche Jordanien - Irbid

[caption id="attachment_165916" align="aligncenter" width="590"] Jordan University of Science and Technology's Library, the largest library in the Middle East© Fawwaz Dawod/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Irbid, in der Antike Arabella genannt, ist mit über 500.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Jordaniens nach Amman und Zarqa. Irbid liegt ca. 85 km nördlich von Amman im Gouvernement Irbid. Von den Orten Pella und Umm Qais ist es etwa gleich weit entfernt (ca. 20 km). Archäologische Funde und Grabanlagen in der Re...

[ read more ]

London 2012

London 2012

[caption id="attachment_27650" align="aligncenter" width="590"] 2012 Olympic Torch Relay © flickr.com - Matthew Smith/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Olympischen Sommerspiele 2012 (offiziell Spiele der XXX. Olympiade genannt) finden vom 27. Juli bis 12. August 2012 in London statt. London ist damit die erste Stadt, die zum dritten Mal Gastgeber sein wird; bereits 1908 und 1948 waren hier die Olympischen Sommerspiele ausgetragen worden. Während der Olympischen Sommerspiele in London werden 302 Wettbewerbe in 26 Spor...

[ read more ]

Themenwoche China - Tianjin

Themenwoche China - Tianjin

[caption id="attachment_200959" align="aligncenter" width="590"] Ancient Culture Street entrance © William M Benson[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tianjin ist eine wichtige Hafenstadt in der Volksrepublik China. Das gesamte Verwaltungsgebiet der Stadt hat eine Fläche von 11.943 Quadratkilometern. Tianjin ist eine der vier Regierungsunmittelbaren Städte in China, das heißt direkt der Zentralregierung in Peking unterstellt und hat damit denselben Status wie eine Provinz. Das gesamte Verwaltungsgebiet Tianjins hat 15,6 Mill...

[ read more ]

Themenwoche Iran - Kerman

Themenwoche Iran - Kerman

[caption id="attachment_162639" align="aligncenter" width="590"] Shazdeh Garden - Prince's Garden © Mohsen Abdolhosseini/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kerman ist eine Stadt in der gleichnamigen Provinz Kerman. Kerman liegt 1076 km von Teheran entfernt in einer Ebene auf 1755 m Höhe und ist teilweise von Bergen umgeben. Die Stadt hat 800.000 Einwohner. Im Reisebericht Il Milione des Marco Polo vom Anfang des 14. Jahrhunderts wird Kerman als Kierman beschrieben. Obwohl eine Mehrheit der muslimischen Einwohner sich scho...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© panoramio.com - Patrick Nouhailler's…/cc-by-sa-3.0
Pozzuoli am Golf von Neapel

Pozzuoli (in römischer Zeit Puteoli, "Kleiner Brunnen") ist eine Stadt mit 80.074 Einwohnern in der italienischen Region Kampanien, am Golf...

Museumsgården © panoramio.com - Carsten Wiehe/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Jütland – Læsø

Læsø ist eine dänische Insel im nördlichen Kattegat. Als Gesamtgemeinde hat sie 1786 Einwohner. Die etwa 101 km² große Insel...

© Veronika Bashak/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Madrid – Plaza Mayor

Die Plaza Mayor befindet sich im Zentrum von Madrid, der spanischen Hauptstadt, nur wenige Meter von der Puerta del Sol...

Schließen