São Marcelo Fort in Salvador da Bahia

Montag, 26. Oktober 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© JLPizzol/cc-by-sa-4.0

© JLPizzol/cc-by-sa-4.0

Das Fort São Marcelo (portugiesisch: Forte São Marcelo), auch bekannt als Forte de Nossa Senhora do Pópulo e São Marcelo oder Forte do Mar, befindet sich in Salvador in Bahia, Brasilien. Es befindet sich in einem kleinen Stück Land vor der Küste in der Baía de Todos os Santos. Es befindet sich auf einem kleinen Riffufer etwa 300 Meter von der Küste entfernt und ist eines von zwei Forts, die in Brasilien durch Wasser vom Land getrennt sind. Das andere ist das Fort Tamandaré da Laje Tamandaré in Rio de Janeiro. Es ist das einzige zylindrische Fort in Brasilien. Sein Design folgt dem von Engelsburg in Italien und São Lourenço do Bugio Fort in Portugal. Es ist im Volksmund als “Forte do Mar” (Fort des Meeres) bekannt. Es wurde gebaut, um die wichtige Hafenstadt Salvador vor Bedrohungen zu schützen. Die Stadt hatte während der Kolonialzeit Brasiliens die meisten Festungen. Das Fort São Marcelo wurde 1938 vom Institut für Nationales Historisches und Künstlerisches Erbe (IPHAN) als historisches Bauwerk eingestuft. Das Fort ist wegen Bauarbeiten für die Öffentlichkeit geschlossen. Es wurde 2006 nach einer langen Restaurierungsphase der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, 2018 jedoch wieder geschlossen.

Das Fort wurde entworfen und der Bau begann 1608 unter der Francisco Frias Mosque. Der erste dokumentarische Beweis der Festung befindet sich in einem Stadtplan mit dem Titel Planta da Cidade do Salvador in Salvador, na Baía de Todos os Santos aus dem Jahr 1616. Die Festung wurde 1623 unter der Herrschaft des Generalgouverneurs Diogo de Mendonça Furtado fertiggestellt. Es wurde vollständig aus Holz, mit 19 Artilleriegeschützen verschiedener Kaliber, gebaut. Das Fort war 1624 während der Eroberung Bahias ein Hauptziel der Holländer. Es war die erste Stelle in Bahia, die von den Holländern besetzt wurde, die ihn als Basis für Angriffe auf die Stadt nutzten. Brandgeschosse wurden von der Festung in die Innenstadt von Salvador abgefeuert, was die Eroberung der Stadt erleichterte. Bahia kehrte im Rahmen der Rückeroberung von Bahia 1625 zu den Portugiesen zurück, aber die Region blieb während der niederländischen Herrschaft im Nordosten Brasiliens von 1630 bis 1654 unter Beschuss. Das Fort spielte eine entscheidende Rolle bei der Verteidigung Bahias während eines Invasionsversuchs von Graf Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen (1604-1679) zwischen April und Mai 1638.

© Beto Floydian/cc-by-sa-3.0 © Cramunhao/cc-by-3.0 © JLPizzol/cc-by-sa-4.0 © panoramio.com - Paulo JC Nogueira/cc-by-sa-3.0 © Paul R. Burley/cc-by-sa-4.0 View from the fort on Salvador © flickr.com - Ministério da Cultura/cc-by-2.0
<
>
View from the fort on Salvador © flickr.com - Ministério da Cultura/cc-by-2.0
Eine Rekonstruktion der Festung wurde 1650 von Generalgouverneur João Rodrigues de Vasconcelos e Sousa (1649-1654) nach dem portugiesischen Restaurationskrieg angeordnet. In dieser Bauzeit wurde am höchsten Punkt der Sandbank ein Turm gebaut. Bei einer weiteren Rekonstruktion im Jahr 1728 wurde die Festung mit einer Mauer umgeben. Bis 1759 wurde das Fort mit 54 Schutzplatten aus Bronze und Eisen verstärkt. Es wurde Teil einer Reihe von Forts, die den Süden Salvadors schützten. Das Fort von São Marcelo befand sich zwischen dem Kleinen Fort Unserer Lieben Frau von Monserrate im Norden und dem Fort von St. Peter und der Batterie von São Paulo da Gamboa im Süden.

Das Fort diente im 19. Jahrhundert als politisches Gefängnis. Im Jahre 1833 wurden hier Mitglieder einer lokalen republikanischen Rebellionsbewegung, der Föderation der Guanais, auch bekannt als der Aufstand der Guanais, gefangen gehalten. Ein gefangener war auch Bento Gonçalves (1788-1847), ein Rebellenführer des Farrapen-Revolution. Gonçalves wurde am 26. August 1837 in die Festung verlegt, entkam jedoch einen Monat später. Gonçalves verbrachte einige Zeit nach seiner Inhaftierung im Fort in Salvador und auf der Insel Itaparica. Das Fort war dann Gefängnis für Mitglieder der Sabinada (1837–1838), einer bahianischen Revolte, die die Abschaffung der Sklaverei und die Umverteilung von Land forderte. Ungefähr 200 Teilnehmer des Malê-Aufstands, eines Sklavenaufstands von 1835, wurden bis zu ihrem Prozess in der Festung festgehalten. Die versklavten Afrikaner und Freigelassenen wurden anschließend hingerichtet, gefoltert oder nach Afrika deportiert.

Lesen Sie mehr auf SalvadorDaBahia.com – São Marcelo Fort und Wikipedia São Marcelo Fort (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Inverness und Loch Ness in Schottland

Inverness und Loch Ness in Schottland

[caption id="attachment_152529" align="aligncenter" width="590"] Inverness Castle © Mlm42[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Inverness ist die Hauptstadt des schottischen Verwaltungsbezirks Highlands und besitzt seit Dezember 2000 als einzige Stadt des Bezirks den Status einer "City". Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Ness in den Moray Firth (gälisch: inver = "Mündung"). Es ist die nördlichste Stadt im Vereinigten Königreich. Der Ort und seine Umgebung sind geschichtsträchtig. Auf der Burg von Inverness regierte ...

[ read more ]

Beauvais in der historischen Provinz Picardie

Beauvais in der historischen Provinz Picardie

[caption id="attachment_151670" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © flickr.com - Andy[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Beauvais ist eine Stadt im Norden Frankreichs und die Hauptstadt des Département Oise, etwa 90 Kilometer nördlich von Paris. Die Zahl der Einwohner beträgt 54.953, die Agglomeration hat rund 100.000 Einwohner. Beauvais liegt am Fuße einer bewaldeten Hügellandschaft am linken Ufer des Thérain am Zusammenfluss mit dem Avelon. Während Beauvais wegen einer Manufaktur für Wandteppiche aus dem Jahr 1664 be...

[ read more ]

Themenwoche Westjerusalem - Das King David Hotel

Themenwoche Westjerusalem - Das King David Hotel

[caption id="attachment_185682" align="aligncenter" width="590"] © Michael Plutchok/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The King David ist ein Hotel in Westjerusalem. Es ist eine Gründung der Palestine Cooperation von Sir Robert Waley Cohen und wurde 1929 bis 1931 nach Plänen Emil Vogts erbaut. Es ging dann unter Leitung Karl Albert (Charles) Bählers (1868–1937), des im Ägyptentourismus erfolgreichen Hoteliers, in Betrieb. Weltweit bekannt wurde das Hotel durch den Bombenanschlag am 22. Juli 1946 durch die von...

[ read more ]

Dubai Creek

Dubai Creek

[caption id="attachment_165090" align="aligncenter" width="590"] © Imre Solt/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und Deira teilt. Er ist 14 Kilometer lang und hat eine Breite von 115 Metern an der Mündung bis zu 1400 Metern an seinem Ende. Die Gründung und Entwicklung der Stadt Dubai ist auf die Existenz des Dubai Creeks zurückzuführen. Die ersten Gebäude entstanden entlang des Meeresarmes. Zunächst ha...

[ read more ]

Augusta National Golf Club in Georgia

Augusta National Golf Club in Georgia

[caption id="attachment_192697" align="aligncenter" width="590"] Masters Tournament logo made of flowers © flickr.com - pocketwiley/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Augusta National Golf Club in Augusta in Georgia ist ein berühmter US-amerikanischer Golfclub. Er veranstaltet jährlich das Masters-Turnier auf dem clubeigenen Golfplatz (Augusta National). Der Golfclub wurde im Dezember 1932 gegründet und entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem sehr exklusiven, privaten Golfclub. Das beim Masters traditionell ...

[ read more ]

Themenwoche Venetien - Schio

Themenwoche Venetien - Schio

[caption id="attachment_153103" align="aligncenter" width="590"] Piazza Alessandro Rossi © Puscas Vadim/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schio ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern in der italienischen Region Venetien. Sie gehört zur Provinz Vicenza. Schio liegt am Eingang des Leogra-Tales nördlich von Vicenza und östlich vom Gardasee. Schon Anfang des 15. Jahrhunderts wird Schio zu einem wichtigen Zentrum der Wollproduktion. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird Schio zum so genannten Manchester Italiens. A...

[ read more ]

Wharton School in Philadelphia

Wharton School in Philadelphia

[caption id="attachment_210119" align="aligncenter" width="590"] Huntsman Hall, main building of the Wharton School © WestCoastivieS[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Wharton School (formell The Wharton School of the University of Pennsylvania, umgangssprachlich Wharton Business School, The Wharton School oder schlicht Wharton) ist die Business School der University of Pennsylvania, USA. Sie wurde 1881 von Joseph Wharton als erste universitäre Business School der Welt gegründet. Die Wharton School ist Mitglied der Ivy-League, ei...

[ read more ]

Themenwoche Island - Ísafjörður

Themenwoche Island - Ísafjörður

[caption id="attachment_163719" align="aligncenter" width="590"] Fishery Museum © TommyBee[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Ísafjörður (Eisfjord) ist eine Stadt im äußersten Nordwesten Islands in der Stadtgemeinde Ísafjarðarbær. Am 1. Januar 2014 lebten in Ísafjörður 2500 Personen, die Stadt ist Verwaltungssitz der Gemeinde Ísafjarðarbær mit 3.700 Einwohnern. Ísafjörður liegt, eingefasst von den schroff abfallenden Berghängen des Eyrarfjall (bis 731 m) und des Kirkjubólsfjall (bis 832 m), am Skutulsfjörður...

[ read more ]

Themenwoche Nordfriesische Inseln

Themenwoche Nordfriesische Inseln

[caption id="attachment_152863" align="alignleft" width="241"] North Frisian Islands © Schnargel/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee. Sie sind vom Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer umgeben, selbst jedoch nicht Bestandteil des Schutzgebietes. Die Inseln gehören zum Kreis Nordfriesland. Zum Teil werden auch die dänischen Wattenmeerinseln zu den Nordfriesischen Inseln gerechnet...

[ read more ]

Porträt: Der Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter Niccolò Machiavelli

Porträt: Der Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter Niccolò Machiavelli

[caption id="attachment_196109" align="aligncenter" width="459"] Niccolò Machiavelli by Santi di Tito[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (* 3. Mai 1469 in Florenz, Republik Florenz; † 21. Juni 1527 ebenda) war ein italienischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter. Vor allem aufgrund seines Werkes Il Principe (Der Fürst) gilt er als einer der bedeutendsten Staatsphilosophen der Neuzeit. Machiavelli ging es hier – im Ansatz neutral – darum, Macht analytisch zu u...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Arbroath Harbour © Fraser Muir/cc-by-3.0
Arbroath in Schottland

Arbroath ist eine Stadt in der Council Area und traditionellen Grafschaft Angus an der Ostküste Schottlands mit 24.000 Einwohnern. Die...

© Bernt Müller/cc-by-sa-2.0/de
Simon-Dach-Straße in Berlin

Die Simon-Dach-Straße ist eine gegen Ende des 19. Jahrhunderts angelegte Straße, die sich im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Friedrichshain befindet....

Bassin de la Villette © Myrabella/cc-by-sa-3.0
19. Pariser Arrondissement

Das 19. Pariser Arrondissement, das Arrondissement des Buttes-Chaumont, ist das nordöstlichste der 20 Pariser Arrondissements. Es wurde 1860 gegründet und...

Schließen