Santorin in der südlichen Ägäis

Montag, 19. Dezember 2011 - 14:29 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Fira © Hans Peter Schaefer - www.reserv-a-rt.de

Fira © Hans Peter Schaefer – www.reserv-a-rt.de

Santorin ist der Name eines kleinen Archipels im Süden der Kykladen sowie von dessen Hauptinsel, die im Griechischen zumeist Thira (“Die Wilde”) genannt wird. Santorin wird von etwa 13.000 Einwohnern bewohnt. Seit der Verwaltungsreform 2010 ist es unter dem Namen Thira gleichzeitig eine Gemeinde in der Region Südliche Ägäis.

Heute lebt die Insel nahezu ausschließlich vom Tourismus. Die Orte Perissa und Kamari im Südosten an der Außenseite der Insel setzen auf die flachen Strände und ziehen Badegäste an. Hier gibt es mittelgroße Hotelanlagen. In Fira, den benachbarten Orten Firostephani und Imerovigli, sowie Ia auf dem Kraterrand überwiegen kleine Hotels und Pensionen im höherpreisigen Segment. Beide Orte haben im Sommerhalbjahr umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten, die sich an Touristen richten, darunter Filialen internationaler Mode-, Uhren- und Schmuckanbieter.

Santorini Beach © Galloramenu Goulas Castle in Emporeio Village © Klearchos Kapoutsis Fira and old harbour panorama © Henryhartley Church of St Athena in Akrotiri © flickr.com - Klearchos Kapoutsis Red Beach © Hartmut Inerle Santorini Landsat © NASA Oia Panorma © Saibo Santorini © Joe MiGo Fira © Hans Peter Schaefer - www.reserv-a-rt.de
<
>
Church of St Athena in Akrotiri © flickr.com - Klearchos Kapoutsis
In der Landwirtschaft spielt heute nur noch der Weinbau im Anbaugebiet Santorin eine nennenswerte Rolle. Weiß- und Süßweine werden in der höchsten griechischen Qualitätsstufe OPAP (Onomasia proelefseos anoteras piotitos) produziert. Bis in die 1980er Jahre war der gewerbliche Anbau von Tomaten verbreitet, die als Ketchup oder Konserven vermarktet wurden. Heute gibt es nur noch einen kleinen Betrieb. Eine stillgelegte Konservenfabrik bei Vlichada beherbergt das Kraftwerk des staatlichen Energieversorgers ΔΕΗ. Der Fischfang dient im Wesentlichen den Restaurants der Insel. Fischerboote liegen vorwiegend in den kleinen Häfen bei Monolithos und Ammoudi bei Ia. Pistazien und Feigen werden in kleinem Rahmen angebaut. Die traditionsreiche Favabohne wird kaum mehr angebaut. Weitere Landwirtschaft dient nur noch dem Eigenbedarf. An mehreren Ortschaften gibt es noch öffentliche Dreschplätze.

Der Abbau von Santorinerde und anderen Formen des Bimssteins war seit dem 19. Jahrhundert das wichtigste Gewerbe der Insel. Der letzte Steinbruch schloss 1990, Reste der Rutschen und Verladekräne sind südlich von Fira noch zu sehen.

Lesen Sie mehr auf Verwaltung Santorin, Santorin Reiseführer und Wikipedia Santorin. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Baracoa im Osten Kubas

Baracoa im Osten Kubas

[caption id="attachment_163600" align="aligncenter" width="590"] Sunset at the Bay of Honey © Paul Postiaux/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Baracoa (früher: "Villa de Nuestra Señora de la Asunción de Baracoa") ist eine Stadt und ein Municipio im Osten Kubas und gehört zur Provinz Guantánamo. Sie liegt an der "Bahía de Miel" (spanisch für: "Honigbucht") und wird von der "Sierra del Purial" umgeben. Die breite Gebirgskette ist auch der Grund für die Abgeschiedenheit der Stadt. Vor der Revolution war Baracoa...

[ read more/mehr lesen ]

Aspen im Roaring Fork Valley

Aspen im Roaring Fork Valley

[caption id="attachment_24576" align="aligncenter" width="590"] Downtown Aspen © Matthew Trump/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aspen ist eine Kleinstadt im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado, der Verwaltungssitz des Pitkin County und liegt rund 200 km südwestlich von Denver am Roaring Fork River, ein Nebenfluss des Colorado. Die Stadt ist einer der populärsten Wintersportorte der Vereinigten Staaten und war im 19. Jahrhundert Zentrum eines Silber-Bergbaugebiets. Aspen ist laut Angaben des Forbes-Institutes...

[ read more/mehr lesen ]

Kyōto in Japan

Kyōto in Japan

[caption id="attachment_168567" align="aligncenter" width="590"] Kyoto City Hall © Tomomarusan/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kyōto ist eine der geschichtlich und kulturell bedeutendsten Städte Japans. Sie liegt im Westen der japanischen Hauptinsel Honshū im Ballungsgebiet Kansai. Beide Schriftzeichen des heutigen Stadtnamens werden alleine jeweils "Miyako" gelesen und bedeuten im Japanischen wörtlich "kaiserliche Residenz". Kyōto war von 794 bis 1868 Sitz des kaiserlichen Hofes von Japan und ist heute der Verwaltung...

[ read more/mehr lesen ]

Die Hafenstadt Corpus Christi in Texas

Die Hafenstadt Corpus Christi in Texas

[caption id="attachment_152369" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Corpus Christi © Simiprof[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Corpus Christi ist eine Hafenstadt im US-Bundesstaat Texas. Im Jahr 2010 hatte die Stadt 305.215 Einwohner und ist damit die achtgrößte Stadt in Texas. Die Stadt trägt den Spitznamen Sparkling City by the Sea (Die glitzernde Stadt am Meer), der vor allem in der Tourismusbranche gebraucht wird. Corpus Christi liegt an der gleichnamigen Bucht, nahe der Mündung des Nueces River gelegen. D...

[ read more/mehr lesen ]

Miami Beach

Miami Beach

[caption id="attachment_152307" align="aligncenter" width="590"] Biscayne Island © Averette/cc-by-3.0-en[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Miami Beach ist eine sehr dicht besiedelte Stadt im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida mit 88.000 Einwohnern. In Miami Beach befinden sich hunderte von Hotels, Ferienhäusern, Restaurants und Nachtclubs. Gut verdienende Personen, wie beispielsweise einige Filmstars, haben sich hier Appartements gekauft. Hauptattraktion von Miami Beach ist das Art Déco-Viertel von South Beach und der sehr ...

[ read more/mehr lesen ]

Die Isle of Bute im Firth of Clyde

Die Isle of Bute im Firth of Clyde

[caption id="attachment_184711" align="aligncenter" width="590"] Arran mountains over Rothesay © flickr.com - SeaDave/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bute ist eine Insel im Meeresarm Firth of Clyde im Südwesten Schottlands. Sie liegt nördlich der Isle of Arran. Bute gehörte zur traditionellen Grafschaft Buteshire. Heute ist es Teil der Council Area Argyll and Bute. Die Insel hat 6500 Einwohner. Einzige Stadt ist Rothesay mit über 4000 Einwohnern; die Stadt liegt etwa in der Mitte der Ostküste. Zu den weiteren Ortschaf...

[ read more/mehr lesen ]

Festung Königstein in Sachsen

Festung Königstein in Sachsen

[caption id="attachment_165130" align="aligncenter" width="590"] Königstein Fortress © Fritz-Gerald Schröder[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen in Europa und liegt inmitten des Elbsandsteingebirges auf dem gleichnamigen Tafelberg oberhalb des Ortes Königstein am linken Ufer der Elbe im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Sächsische Schweiz) in Sachsen. Das 9,5 Hektar große Felsplateau, das nach Scherbenfunden schon in der Bronzezeit 1100 v. Chr. besiedelt war, e...

[ read more/mehr lesen ]

Savannah in Georgia

Savannah in Georgia

[caption id="attachment_185725" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Adam Jones/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Savannah ist eine Stadt im Chatham County in Georgia. Viele Gäste besuchen die Altstadt, die mit ihren begrünten Plätzen und vielen restaurierten Häusern als eine der schönsten der USA gilt und dadurch jährlich insgesamt mehrere Millionen Touristen anzieht. Die Stadt ist der Mittelpunkt der Metropolregion Savannah. In Savannah befindet sich der historische Juliette Gordon Low Historic District...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Piazza del Duomo © Giovanni Dall'Orto
Die Stadt Catania auf Sizilien

Catania ist mit 293.458 Einwohnern nach Palermo die zweitgrößte Stadt der italienischen Region Sizilien und die Hauptstadt der Provinz Catania....

Monte Titano © Nickel Chromo
Die Republik San Marino

San Marino ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die bis auf das Jahr 301 zurückgeht. Sie...

Town Hall © J. Berger
Wipperfürth, die älteste Stadt im Bergischen Land

Wipperfürth ist eine Stadt im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland) und älteste Stadt im Bergischen Land. Wipperfürth...

Schließen