Salerno an der Amalfiküste

Donnerstag, 5. Dezember 2013 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

seen from Canalone © Giaros/cc-by-sa-3.0

seen from Canalone © Giaros/cc-by-sa-3.0

Salerno ist eine Hafenstadt am Golf von Salerno und markiert den nördlichsten Punkt der Amalfiküste – erste Siedlungen stammen aus dem neunten und sechsten Jahrhundert v. Chr. Der Name der Stadt geht auf die römische Kolonie und Militärlager Salernum zurück. Salerno ist heute Hauptstadt der Provinz Salerno in Kampanien sowie seit 1970 Universitätsstadt. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Salerno zu einer mittelgroßen Stadt, was sie bis heute mit rund 139.000 Einwohnern geblieben ist.

Schon in der Antike gewann Salerno Bedeutung als Handelsplatz und drängte die rein militärische Funktion zurück. Im Mittelalter erreichte Salerno mit seinen Handelsbeziehungen zu Sizilien und Nordafrika einen umfangreichen Aufschwung. Im Mittelalter war die Stadt wegen ihrer Ärzteschule berühmt. Erst mit der Einsetzung der Industrialisierung wurde wieder eine Aufschwungphase eingeleitet. Nach wie vor ist der Hafen für die wirtschaftliche Entwicklung Salernos prägend mit seinem weltweiten Containerumschlag. Wichtigste Industrieprodukte der Stadt sind heute Maschinen, Nahrungsmittel und Textilien. Herausragende Bauwerke sind das Castello di Arechi, das teilweise noch aus normannischer Zeit stammt, und der Dom mit seinem mächtigen Turm. Hier befindet sich die Grabstätte des Heiligen Gregor VII. und wohl auch des Evangelisten Matthäus. Salerno liegt geographisch in der Mitte des sogenannten Touristischen Dreiecks der 3 Ps (Pompei, Paestum und Positano).

Tourist Port © SOLOXSALERNO/cc-by-sa-3.0-it Seafront promenade © Giaros Arechi Castel and clock tower of the province building © Giaros/cc-by-sa-3.0 Ports of Salerno © Mattatoio5 Via Botteghelle in the old Longobard area © SOLOXSALERNO/cc-by-sa-3.0-it seen from Canalone © Giaros/cc-by-sa-3.0
<
>
Arechi Castel and clock tower of the province building © Giaros/cc-by-sa-3.0
Die Küche Salernos zeichnet sich besonders durch ihre Rustikalität und die Verwendung regionaler Produkte aus. Im Gegensatz zur neapolitanischen Küche blieb sie über die Geschichte weitgehend frei von französischen Einflüssen und basiert auf den eher günstigen Nahrungsmitteln der Bauern wie Fisch, Gemüse und Weizen. Bekannt ist Salerno vor allem für seinen „blauen Fisch“, Büffelmozzarella und Olivenöl. Der Export dieser Waren bildet zudem einen wichtigen Wirtschaftszweig der Region. Typische Gerichte sind die “Scialatielli”, eine Pasta mit Meeresfrüchten; “Parmigiana di melanzane”, frittierte Auberginen mit Tomaten und Mozzarella und die “torta caprese” eine Torte mit Mandeln und Schokolade. Zudem ist Salerno für seine Weine bekannt, von denen drei aus den Regionen Cilento, Castel San Lorenzo und der Amalfiküste das italienische Qualitätszeichen D.O.C. erhalten haben.

Lesen Sie mehr auf Stadt Salerno, Salerno Tourismus, Provinz Salerno, Agrotourismus Provinz Salerno, Universität Salerno, Wikivoyage Salerno und Wikipedia Salerno. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Porträt: Der Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter Niccolò Machiavelli

Porträt: Der Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter Niccolò Machiavelli

[caption id="attachment_196109" align="aligncenter" width="459"] Niccolò Machiavelli by Santi di Tito[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (* 3. Mai 1469 in Florenz, Republik Florenz; † 21. Juni 1527 ebenda) war ein italienischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter. Vor allem aufgrund seines Werkes Il Principe (Der Fürst) gilt er als einer der bedeutendsten Staatsphilosophen der Neuzeit. Machiavelli ging es hier – im Ansatz neutral – darum, Macht analytisch zu u...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Ostjerusalem - Das American Colony Hotel

Themenwoche Ostjerusalem - Das American Colony Hotel

[caption id="attachment_192197" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Alistair/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The American Colony Hotel ist ein kleines Luxushotel in Ostjerusalem. Es gehört seit einigen Jahren zu den Leading Hotels of the World. Erster Besitzer des als Palast erbauten Gebäudekomplexes war der Pascha Rabbah Daoud Amin Effendi al-Husseini, der es mit seinen vier Ehefrauen als Familienresidenz nutzte. Nach seinem Tod wurde das Gebäude an eine religiöse Kommune messianischer Christen verkauft...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Kuba - Cienfuegos

Themenwoche Kuba - Cienfuegos

[caption id="attachment_161587" align="aligncenter" width="590"] Marti Park and City Hall © Wilder Mendez[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cienfuegos ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Zentral-Kuba. Mit 172.000 Einwohnern ist sie die sechstgrößte Stadt Kubas. Sie liegt an der mit 88 km² drittgrößten Bucht Kubas, der Jagua-Bucht (span.: bahía de Jagua). Aufgrund ihrer Attraktivität wird die Stadt in Kuba "Perle des Südens" genannt, wegen ihrer günstigen Lage früher auch "Der große amerikanische Hafen". Im Jahr ...

[ read more/mehr lesen ]

Knutsford im Nordwesten Englands

Knutsford im Nordwesten Englands

[caption id="attachment_153111" align="aligncenter" width="590"] King Street © Maciej Preś/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Knutsford ist eine Stadt in der Grafschaft Cheshire im Nordwesten Englands. Sie zählt 13.000 Einwohner und gehört zur Unitary Authority Cheshire East. Knutsford ist die Heimatstadt von Henry Royce, Erfinder der Automarke Rolls-Royce. Mitglied im Parlament (MP) für Knutsford ist zurzeit George Osborne, Sprecher der Konservativen für Finanzen (deshalb auch Schatten-Finanzminister genannt)...

[ read more/mehr lesen ]

Kolkata in Indien

Kolkata in Indien

[caption id="attachment_168678" align="aligncenter" width="590"] South City Mall © Kolkatan/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kalkutta, offiziell Kolkata, ist die Hauptstadt des Bundesstaates Westbengalen in Indien. Mit 4,5 Millionen Einwohnern ist Kalkutta die siebtgrößte Stadt Indiens, und mit 14,1 Millionen Einwohnern in der Agglomeration der drittgrößte Ballungsraum des Landes. Mit der Gründung eines Stützpunktes der Britischen Ostindien-Kompanie im Jahr 1690 wurde Kalkutta zu einem der Zentren des Britischen Em...

[ read more/mehr lesen ]

Île de la Cité

Île de la Cité

[caption id="attachment_163538" align="aligncenter" width="590"] © GuidoR/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Die Île de la Cité (deutsch Stadtinsel) ist eine Binneninsel in der Seine und der älteste Teil der französischen Hauptstadt Paris. Sie vergrößerte sich im Laufe der Jahrhunderte von ursprünglich 8 auf 22 Hektar und ist durch neun Brücken mit den beiden Seineufern Rive Droite und Rive Gauche sowie mit ihrer Nachbarinsel Île Saint-Louis verbunden. Diese tragen, im Uhrzeigersinn und vom Westen ausgehend...

[ read more/mehr lesen ]

Palmyra in Syrien

Palmyra in Syrien

[caption id="attachment_185897" align="aligncenter" width="590"] Cella of the Temple of Bel - destroyed in 2015 © Bernard Gagnon/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Palmyra, gegenwärtig auch Tadmor genannt, ist eine antike Oasenstadt im heutigen Gouvernement Homs in Syrien. Sie liegt auf dem Gebiet der modernen Stadt Tadmor, die vor dem Bürgerkrieg etwa 51.000 Einwohner hatte. Die ersten archäologischen Funde stammten aus der Jungsteinzeit. Die erste schriftliche Erwähnung der Stadt selbst erfolgte in altorientalischer ...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Vatikanstadt - Vatikanische Museen

Themenwoche Vatikanstadt - Vatikanische Museen

[caption id="attachment_191891" align="aligncenter" width="590"] Main complex of the Vatican Museums © F. Bucher/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Vatikanischen Museen (italienisch: Musei Vaticani) beherbergen vor allem die päpstlichen Kunstsammlungen und befinden sich auf dem Territorium der Vatikanstadt. Die Sammlung ist eine der wichtigsten und größten der Welt und umfasst die Bereiche orientalische Altertümer (Altes Ägypten und Assyrien), klassische Antike (griechisch-römische Kunst), etruskisch-italische Alter...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Schloss Salem © F. Bucher/cc-by-sa-2.0-de
Schule Schloss Salem

Die Schule Schloss Salem ist ein deutsches Internat mit Hauptsitz in der ehemaligen Reichsabtei Salem in der Gemeinde Salem, unweit...

© Sunzi safari/cc-by-sa-3.0
Rovinj an der Westküste der Halbinsel Istrien

Rovinj ist eine Stadt in Kroatien an der Westküste der Halbinsel Istrien. Sie hat 14.000 Einwohner. Die abwechslungsreiche Geschichte hat...

Galeries Lafayette Haussmann © flickr.com - zoetnet/cc-by-2.0
Galeries Lafayette

Die Galeries Lafayette sind eine große traditionsreiche französische Warenhauskette. Das Stammhaus in Paris, eines der ältesten Kaufhäuser Frankreichs, ist bemerkenswert...

Schließen