Rue des Rosiers im Marais

14. Oktober 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein, Paris |

© Abxbay/cc-by-sa-4.0

© Abxbay/cc-by-sa-4.0

Die Rue des Rosiers (Straße der Rosenbüsche) ist eine 303 Meter lange Straße im Zentrum von Paris, die einen Teil des 4. Arrondissements in Ost-West-Richtung durchquert. Der stark gebogene Hauptteil der Straße blieb von Georges-Eugène Haussmanns großen Umbaumaßnahmen verschont.

Die Rue des Rosiers ist ein Sinnbild für die jüdische Gemeinde und besitzt viele Geschäfte, Lebensmittelläden, Büchereien und Restaurants. Die Straße ist bekannt für ihre Falafel, die dort von fünf konkurrierenden Restaurants angeboten werden. Seit den 1980er Jahren siedeln sich auch Luxusboutiquen an, die Kleidung und Parfüm verkaufen, und verändern so langsam das Aussehen der Straße, wogegen einige Händler und Anwohner protestierten und eine Petition einreichten. Im Jahr 2007 wurde als Teil dieser Bewegung die Straße mit Kopfsteinpflaster gepflastert und die Beleuchtung und die Bepflanzung erneuert, und erhielt so wieder einen ruhigen, ursprünglichen Charakter, ähnlich wie die kleinen Gassen des Marais.

© flickr.com - Marko Kudjerski/cc-by-2.0 © flickr.com - Marko Kudjerski/cc-by-2.0 © Abxbay/cc-by-sa-4.0 © Mbzt/cc-by-3.0 © flickr.com - wordridden/cc-by-2.0
<
>
© flickr.com - Marko Kudjerski/cc-by-2.0
Das Quartier Saint-Gervais, in dem sich die Rue des Rosiers befindet, ist laut Anne Grynberg:

“Alles ein Universum von Immigranten aus der Jiddischkeit (jiddische Weltkultur), mit der viele Juden immer noch eine Quelle verbinden, noch immer stark wo sie gut gehalten wird, die sie dazu bringt, Sonntags die Straßen des Viertels aufzusuchen und sich am Vorabend der Feste abzuhetzen um in der Rue des Rosiers oder Rue des Écouffes traditionelle Produkte zu kaufen, die sie sehr viel näher bei sich finden können und Umwege zu machen um ein teures Stück Apfelstrudel bei den Polnischen Juden zu probieren, ein Brik, der an Algerien erinnert, oder ein Falafel, Sinnbid des israelischen Essens… Weil sich Erinnerung und Identität verschmelzen und darüber hinaus die Einkäufe, die man natürlich außerhalb machen kann, man atmet ein wie ein Geruch aus der Kindheit – der eigenen Kindheit, der Kindheit der Eltern oder gar der Großeltern -, man begegnet Leuten, die sich vorberieten die selben Feste zu feiern, man grüßt sich freitags mit “Sabbat Shalom”.”

Lesen Sie mehr auf ParisMarais.com und Wikipedia Rue des Rosiers. Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Bell in Kalifornien

Bell in Kalifornien

[caption id="attachment_184705" align="aligncenter" width="590"] James George Bell House © Mortis24[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bell ist eine Stadt im Los Angeles County. Sie hat etwa ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Bentheim Castle - Rose 'De la Grifferaie' from 1845 with an yet unidentified wasp © Kleuske
Der Kurort Bad Bentheim

Bad Bentheim ist eine Stadt und Kurort im Landkreis Grafschaft Bentheim in Niedersachsen. Sie liegt an den Grenzen zu Nordrhein-Westfalen...

© Georges DICK
Monaco an der Côte d’Azur

Das Fürstentum Monaco ist ein Stadtstaat in Westeuropa. Es liegt von Frankreich umschlossen an der Mittelmeerküste in der Nähe der...

Tamchy on Lake Issyk Kul © Vmenkov/cc-by-sa-4.0
Yssykköl, der größte See in Kirgisistan

Der Yssykköl ("heißer See") ist der größte See in Kirgisistan. Nach dem südamerikanischen Titicacasee ist der im Tian Shan-Gebirge liegende...

Schließen