Themenwoche New York City – Queens

Mittwoch, 23. November 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, New York City

Long Island City © King of Hearts/cc-by-sa-3.0

Long Island City © King of Hearts/cc-by-sa-3.0

Queens ist der flächenmäßig größte der fünf Stadtbezirke (Boroughs) von New York City. Er liegt im Westen der Insel Long Island und deckt sich mit Queens County. In Queens liegen die zwei Internationalen Flughäfen New Yorks, der John F. Kennedy International Airport und der LaGuardia Airport. Außerdem liegen hier zwei der wichtigsten Personenverkehrsbahnhöfe New Yorks. Jamaica Station und Long Island City Station gehören zu den wichtigsten Umstiegspunkten für den Schienenverkehr von Long Island (LIRR). Der Name Queens (eigentlich Queens County) steht zu Ehren von “Queen” Catherine of Braganza (1638–1705), der Gattin von König Charles II. von England (1630–1685). Der Name für dieses neu besiedelte Land wurde 1683 von den ersten britischen Aussiedlern vergeben.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Queens gehören das Isamu Noguchi Garden Museum, Queens Museum, Jamaica Bay Wildlife Refuge Center, Hall of Science, Socrates Sculpture Park, Queensboro Bridge und das Arthur Ashe Stadion, das größte Tennisstadion der Welt. Zudem befinden sich der Flushing-Meadows-Park und der Gantry Plaza State Park in Queens.

Long Island City © King of Hearts/cc-by-sa-3.0 Rockaway Boardwalk © Jim.henderson Astoria - Ditmars Residential Neighborhood © flickr.com - Atomox/cc-by-sa-3.0 Forest Hills - Austin Street © Masterofzen Howard Beach © David Shankbone/cc-by-sa-3.0 Jackson Heights © Marcuswoollen/cc-by-3.0 Ozone Park - Aqueduct Racetrack © Ajfidelity Rego Park Jewish Center © Leo Chiou/cc-by-sa-4.0 Richmond Hill - Liberty Avenue and Lefferts Boulevard © DoomDan515
<
>
Astoria - Ditmars Residential Neighborhood © flickr.com - Atomox/cc-by-sa-3.0
Queens teilt sich in 14 Community Districts und zahlreiche Stadtteile auf. Der Bezirk ist ein Patchwork von Dutzenden von einzigartigen Nachbarschaften, jede mit ihrer eigenen Identität. Queens ist der ethnisch und religiös diversifizierteste Borough der Welt, mit Menschen aus 100 Nationen die insgesamt 168 Sprachen sprechen. So ist ein Besuch Queens mit seinen 2,3 Millionen Einwohnern auf 460 km² Fläche immer auch eine Art Weltreise, einschließlich der entsprechenden kulinarischen Angebote und dem dazu passenden Einzelhandel. Zu den Nachbarschaften gehören:

  • Flushing ist eine der größten Nachbarschaften und hat eine große und weiter wachsende asiatische Gemeinschaft. Die Gemeinschaft besteht aus Chinesen, Koreanern und Südasiaten. Die Gemeinschaft expandiert weiter östlich entlang der Northern Boulevard-Achse über Murray Hill, Whitestone, Bayside, Douglaston, Little Neck, bis in das Nassau County hinein. Ursprünglich waren in Flushing Italiener, Griechen und Latinos beheimatet.
  • In Howard Beach, Whitestone und Middle Village hat sich eine große italienische Gemeinschaft angesiedelt.
  • In Ozone Park und South Ozone Park haben sich große italienische, hispanische und guyanische Gemeinschaften angesiedelt.
  • In Rockaway Beach hat sich eine große irische Gemeinschaft angesiedelt.
  • Astoria im Nordwesten ist traditionell Heimat der größten griechischen Gemeinde außerhalb Griechenlands. Hier sind auch große Gemeinschaften von Spaniern und Italienern zu Hause. In den vergangenen Jahren sind zudem die arabischen und südasiatischen Gemeinschaften bemerkbar angewachsen. Hier wohnen ebenfalls Yuppies, die sich die Preise in Manhattan noch nicht leisten können. Die nahegelegene Long Island City ist ein Nahversorgungszentrum und Standort des Queensbridge-Projekts, dem größten Sozialwohnungsprojekt in Nordamerika.
  • Maspeth und Ridgewood sind Heimat von überwiegend osteuropäischen Einwanderern, insbesondere aus Rumänien, Polen, Albanien und weiteren slawischen Ländern. Ridgewood ist außerdem Heimat einer großen hispanischen Gemeinschaft.
  • Jackson Heights, Elmhurst und East Elmhurst beheimaten hispanische, asiatische, tibetische und südasiatische Gemeinschaften.
  • Woodside hat eine große philippinische Gemeinschaft, die unter anderem in “Little Manila” lebt. In der Nachbarschaft ist ebenfalls eine große irische Gemeinschaft ansässig. Große philippinische Gemeinschaften finden sich auch in Queens Village und in Hollis.
  • Richmond Hill im Süden wird wegen seiner großen guyanischen Gemeinschaft auch Little Guyana genannt.
  • Rego Park, Forest Hills, Kew Gardens und Kew Gardens Hills haben traditionell große jüdische Gemeinschaften (historisch überwiegend aus Deutschland und Osteuropa, in der jüngeren Vergangenheit überwiegend aus Israel, dem Iran und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion). Die Stadtteile sind ebenfalls für ihre wachsenden asiatischen Gemeinschaften bekannt, die überwiegend von Chinesen gebildet werden.
  • Auch in Jamaica Estates, Jamaica Hills, Hillcrest, Fresh Meadows und Hollis Hills findet sich eine größere Zahl von jüdischen Haushalten. In Fresh Meadows haben sich zudem eine größere Zahl asiatischer Familien angesiedelt.
  • Der Stadtteil Jamaica ist Heimat großer afroamerikanischer und karibischer Gemeinschaften. Weitere afroamerikanische und karibische Mittelklassenachbarschaften sind Saint Albans, Queens Village, Cambria Heights, Springfield Gardens, Rosedale, Laurelton und Briarwood im Osten und Südosten von Queens.
  • Bellerose und Floral Park, ursprünglich von großen irischen Gemeinschaften bewohnt, sind heute Heimat wachsender südasiatischer Gemeinschaften überwiegend indischer Herkunft, aus dem nordindischen Staat Punjab und den südindischen Staaten Tamil Nadu und Kerala.
  • Corona und Corona Heights bildeten ursprünglich das “Little Italy” von Queens. Die Einwohner waren überwiegend Italiener. Daneben bestanden aber auch große afroamerikanische Gemeinschaften in Corona bis hinein nach East Elmhurst. Zwischen den 1920ern und den 1960ern hatten die Einwohner Coronas eine sehr enge Bindung zu ihrer Nachbarschaft. Im Laufe der Jahrzehnte änderte sich dies. Heute beherbergt Corona die größte Latino-Gemeinschaft unter den Nachbarschaften in Queens, mit einer anwachsenden chinesischen Gemeinschaft, die sich zwischen Elmhurst und Flushing ansiedelt.

Bei den genannten Herkunftsländern handelt es sich um die Ursprungsländer der Einwanderer, die in der Regel nach einigen Jahren die US-Staatsbürgerschaft annehmen können. Man spricht dann z.B. von British Americans, Chinese Americans, French Americans, German Americans, Irish Americans, Italian Americans usw. Die Ausnahme bilden hier Bürger jüdischen Glaubens, die insgesamt als Jewish Americans bezeichnet werden, unabhängig von deren ursprünglichen Nationalitäten. Dies hängt auch mit dem Holocaust zusammen, der nur dann ein Völkermord gewesen ist, wenn es sich bei Juden um ein Volk und nicht “nur” um eine weltweit verstreute Religionsgruppe handelt. Das kann man so sehen, ist aber in der Gesamtbetrachtung insofern schwierig, als dann auch alle anderen größeren Religionsgruppen als Völker bezeichnet werden müssten, weshalb die Diskussion um diesen Punkt wohl endlos fortgesetzt werden wird.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Stadtteil Queens, nyc-info.de – Queens, nycgo.com – Queens, TimeOut.com – Queens, Wikivoyage Queens und Wikipedia Queens (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Das Imperial War Museum

Das Imperial War Museum

[caption id="attachment_23952" align="alignleft" width="590"] Imperial War Museum, London - Atrium © IxK85/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Imperial War Museum in London ist eines der bedeutendsten Kriegsmuseen weltweit und entstand noch während des Ersten Weltkrieges auf Grund einer Initiative von Privatleuten, zu denen ein Industrieller (Alfred Moritz Mond), ein Schriftsteller (Sir Martin Conway) und der Kurator der Waffensammlung im Tower of London (Charles Ffoulkes) gehörten. Die britische Regierung sah in dem ...

[ read more ]

Sanary-sur-Mer an der südfranzösischen Mittelmeerküste

Sanary-sur-Mer an der südfranzösischen Mittelmeerküste

[caption id="attachment_160204" align="aligncenter" width="590"] © Patrick Verdier[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sanary-sur-Mer ist eine französische Gemeinde mit 17.000 Einwohnern im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sanary ist eine Kleinstadt an der südfranzösischen Mittelmeerküste unweit Toulon im Osten und Bandol im Westen. Im XII. Jahrhundert gab es an dem heutigen Hafen einen Konvent der Abtei Saint-Victoire in Marseille, der dem Heiligen Saint Nazaire gewidmet war. Ende des XIII. Jahr...

[ read more ]

Chelsea in London

Chelsea in London

[caption id="attachment_171541" align="aligncenter" width="590"] Clabon Mews © flickr:com - Cristian Bortes/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chelsea ist ein einflussreicher Stadtteil im Westen von London. Er befindet sich zwischen dem Sloane Square und der Themse als der südlichen Grenze. Der Stadtteil gehört zum Stadtbezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea. Der gleichnamige Fußballclub Chelsea FC ist jedoch im Stadtteil Fulham beheimatet. Chelsea ist Sitz des Chelsea College of Art and Design. Seit 2008 hat die S...

[ read more ]

Themenwoche Bretagne - Concarneau

Themenwoche Bretagne - Concarneau

[caption id="attachment_151483" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Ville Close, harbour and town centre © Ronan Voltz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Concarneau (bret. Konk-Kerne) ist ein Ort in der Cornouaille mit 20.096 Einwohnern im Département Finistère (auf bretonisch: Penn Ar Bed) in Frankreich. Seine innerhalb massiver Mauern gelegene Altstadt, die ville close, ist fast rundum vom Wasser umgeben und ist besonders sehenswert. Der Ort des heutigen Concarneau wurde im 10. Jahrhundert zunächst von Mönchen...

[ read more ]

Die Großregion Luxemburg, Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Wallonien

Die Großregion Luxemburg, Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Wallonien

[caption id="attachment_153857" align="aligncenter" width="590"] Großregion map © Staatskanzlei des Saarlandes[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die „Großregion“ ist eine der europäischen Großregionen und ist politisch aus dem Kernraum Saar-Lor-Lux entstanden. Sie ist eine Erweiterung der 1998 vertraglich beschriebenen kulturellen Zusammenarbeit der Regionen Saarland, Lothringen, Luxemburg, Trier und Westpfalz. Sie ist nicht identisch mit der sich im gleichen Territorium befindlichen Euregio. Die Geschichte der Großre...

[ read more ]

New Orleans in Louisiana

New Orleans in Louisiana

[caption id="attachment_169199" align="aligncenter" width="590"] Royal Street © Jan Kronsell/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]New Orleans ist mit 392.000 Einwohnern die größte Stadt in Louisiana. In der Greater New Orleans Region leben etwa 1,4 Millionen Einwohner. Die Stadt ist ein Industriezentrum mit einem bedeutenden Hafen am Mississippi River. Die Stadt ist bekannt für ihre lokale kreolische Küche und ihre historische Altstadt, dem French Quarter, in der sich zahlreiche Gebäude im spanischen und französischen ...

[ read more ]

Themenwoche Kuwait - Bubiyan

Themenwoche Kuwait - Bubiyan

[caption id="attachment_168380" align="aligncenter" width="575"] Bubiyan Island © Vitor - arz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bubiyan ist mit einer Fläche von 863 km² die größte Insel vor der Küste Kuwaits. Sie befindet sich im nordöstlichsten Bereich des Persischen Golfes. Die flache, unwirtliche Insel ist ein unbewohntes militärisches Sperrgebiet. Bubiyan ist Teil des kuwaitischen Gouvernements al-Dschahra. Bis 1994 war Bubiyan aufgrund seiner strategisch bedeutsamen Lage zwischen Kuwait und dem Irak umstritten. Im ...

[ read more ]

Banff Springs Hotel

Banff Springs Hotel

[caption id="attachment_167535" align="aligncenter" width="590"] © Kim Payant/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Banff Springs Hotel ist ein ehemaliges Eisenbahnhotel der Canadian Pacific Railway im Nationalpark von Banff, Alberta in Kanada. Ein erstes, aus Holz gebautes Luxushotel wurde 1887–88 von der Bahnverwaltung errichtet, brannte aber 1926 nieder und wurde 1928 durch den jetzigen Bau im schottischen Burgenstil ersetzt. Das spektakulär in den Rocky Mountains gelegene Luxushotel gehörte lange zur Gruppe der Ca...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Ignaciusvilla/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Chile – Los Ángeles

Los Ángeles, vollständiger Name Santa María de Los Ángeles (Heilige Maria der Engel), liegt in der Region Bío-Bío und hat...

Santiago de Chile at night © Javmoraga/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Chile

Chile ist ein Staat im Südwesten Südamerikas und bildet den westlichen Rand des so genannten Südkegels (Cono Sur). Das Land...

Albert Einstein in New York, during his first visit to the US in 1921 © Life magazine
Porträt: Albert Einstein, theoretischer Physiker, Pazifist, Sozialist und Zionist

Albert Einstein war ein theoretischer Physiker. Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravitation...

Schließen