Präsidentenpalais von Suriname

Freitag, 29. Mai 2020 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

© flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0

© flickr.com – David Stanley/cc-by-2.0

Das frühere Gouverneurs- und heutige Präsidentenpalais steht am Onafhankelijkheidsplein (Unabhängigkeitsplatz) in Paramaribo, Suriname. Hier residierten die Gouverneure der Sozietät von Suriname und ab 1795, bis zur Unabhängigkeit von Suriname am 25. November 1975, die durch die Kolonialmacht Niederlande berufenen Gouverneure.

Das erste Gouverneurshaus an dieser Stelle wurde wahrscheinlich am Ende des 17. Jahrhunderts aus Holz errichtet. Ein erster Grundriss wurde von Ingenieur Tourton im Jahre 1712 angefertigt. Hierauf ist das Gebäude mit langgestreckten Hintergebäuden eingezeichnet. Entsprechend dem angegebenen Maßstab hatte das Gouverneurshaus eine Größe von rund 14,20 × 14,20 Meter und bestand wahrscheinlich aus zwei Etagen. Rund 1730 ließ Gouverneur Carel Emilius Henry de Cheusses das Haus komplett auf einem Sockel aus Ziegelsteinen neu bauen und wahrscheinlich auf seine heutige Breite räumlich erweitern. Auf einem Gemälde von Frederik Jägerschiöld aus dem Jahre 1772 ist das Gebäude detailliert dargestellt. Es hatte mit seinem grauen Farbanstrich und den circa 10 kleinen Fenstern auf der ersten Etage noch nicht den Glanz einer Gouverneursresidenz.

© flickr.com - Ian Mackenzie/cc-by-2.0 © flickr.com - Ian Mackenzie/cc-by-2.0 © flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0 © Mark Ahsmann/cc-by-sa-3.0 © Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed/cc-by-sa-4.0
<
>
© Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed/cc-by-sa-4.0
Rund 1787/88 wurde das Gebäude an der Vorderseite erweitert. Es wurde eine Bogengang bestehend aus zwei Baulagen angebaut. Der mittlere Teil erhielt als Krönung einen Dreiecksgiebel mit dem Wappen der Sozietät von Suriname. Im Jahre 1834 erfolgte erneut eine eingreifende innere und äußere Veränderung durch den Anbau einer offenen Galerie an der hinteren Gebäudeseite. Abgesehen von weiteren kleineren Veränderungen hatte es hiermit die heutige Form. An der Platzseite wurde dann 1911 auf der ersten Etage des Vorsprungs eine große Terrasse über den Eingangsbereich gebaut, wodurch auch eine Anfahrts-Überdachung entstand.

Bis zum Jahre 1987 haben hier alle Präsidenten der Republik Suriname residiert. Heute dient es dem Präsidenten zu repräsentativen Zwecken, Empfängen, Ehrungen und Festen. Das Wappen der Sozietät von Suriname im Giebeldreieck – siehe Foto – wurde entfernt. Am 1. Juli 2015, dem Feiertag zur Abschaffung der Sklaverei in Suriname am 1. Juli 1863, wurde das neue Wappen Surinames enthüllt.

Lesen Sie mehr auf Wikipedia Präsidentenpalais Suriname (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

    None Found

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Indonesien - Sulawesi

Themenwoche Indonesien - Sulawesi

[caption id="attachment_196258" align="aligncenter" width="590"] West Beach in Bira © Kondephy/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sulawesi (früher Celebes) ist eine indonesische Insel zwischen Borneo und Neuguinea mit einer Fläche von 189.216 km². Die Bevölkerung konzentriert sich im Südwesten um Makassar und im Norden um Manado, Kota Gorontalo, Poso, Palu und Luwuk. Die Insel gliedert sich in die Provinzen: Gorontalo, Sulawesi Barat (West-Sulawesi), Sulawesi Selatan (Süd-Sulawesi), Sulawesi Tengah (Zentral-Sulawesi)...

[ read more ]

Bukarest, Paris des Ostens

Bukarest, Paris des Ostens

[caption id="attachment_154255" align="aligncenter" width="590"] Museum of the Arts © Laurap[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bukarest ist die Hauptstadt Rumäniens. Sie ist mit knapp zwei Millionen Einwohnern und einer urbanen Agglomeration von 2,6 Millionen Einwohnern die sechstgrößte Stadt der Europäischen Union, wurde zunächst zum politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt der Walachei und später von Rumänien. Die Stadt verfügt über mehrere Universitäten, verschiedene andere Hochschulen sowie zahlreiche Th...

[ read more ]

Rostow am Don

Rostow am Don

[caption id="attachment_151403" align="aligncenter" width="590"] Skyline at night © E.doroganich/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rostow am Don ist eine der größten Städte im europäischen Teil der Russischen Föderation. Sie liegt im Süden des Landes, 46 Kilometer vor der Mündung des Dons in das Asowsche Meer. Sie ist zugleich Hauptstadt des Rostower Gebiets und wird als "Tor zum Kaukasus" bezeichnet. Die geografische Lage der Stadt unweit des Schwarzen, des Asowschen und des Kaspischen Meeres und die Kanäle (u.a....

[ read more ]

Manaus, Haupstadt von Amazonas

Manaus, Haupstadt von Amazonas

[caption id="attachment_168702" align="aligncenter" width="590"] Teatro Amazonas © Pontanegra/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Manaus ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas. In der Zeit zwischen 1870 und 1910 wurde die Stadt durch den Kautschukboom bekannt, da die Region lange Zeit der einzige Lieferant von Kautschuk war. Heute kennt man Manaus nicht wegen des Kautschuks, sondern eher wegen des Theaters Teatro Amazonas sowie als touristischen Ausgangspunkt für Ausflüge in den sehr artenreichen, d...

[ read more ]

Pensacola, die erste europäische Siedlung in den USA

Pensacola, die erste europäische Siedlung in den USA

[caption id="attachment_152275" align="aligncenter" width="590"] The Spanish Navy training ship Juan Sebastian de Elcanofires a 21-gun salute in honor of Pensacola's 450th anniversary in 2009 © U.S. Navy[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Pensacola ist eine Stadt und der County Seat des Escambia County im US-Bundesstaat Florida mit 52.000 Einwohnern. Pensacola liegt im äußersten Nordwesten Floridas und hat einen Seehafen in der Pensacola Bay, welche die Verbindung zum Golf von Mexiko herstellt. Pensacola war die erste Siedlung von Eu...

[ read more ]

Themenwoche Côte d’Azur - Saint-Tropez

Themenwoche Côte d’Azur - Saint-Tropez

[caption id="attachment_151919" align="aligncenter" width="590"] Saint-Tropez Church © MartinPutz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]St. Tropez befindet sich an der Côte d’Azur, am östlichen Fuß des Massif des Maures. Das damalige Fischerdorf zog schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts zahlreiche Künstler wie Paul Signac, Henri Matisse und Pierre Bonnard an, deren Werke heute in dem neben dem Hafen gelegenen Musée de l'Annonciade zu bewundern sind. Der Aufschwung Saint-Tropez begann in den 1950er Jahren, als sich der Ort zu einem ...

[ read more ]

Themenwoche Thailand

Themenwoche Thailand

[caption id="attachment_204478" align="aligncenter" width="590"] Yaowarat Road, the centre of Bangkok's Chinatown © flickr.com - Ninara/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Thailand, offiziell Königreich Thailand (davor Siam), ist ein Staat in Südostasien. Er grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia, das Andamanische Meer (Teil des Indischen Ozeans) und den Golf von Thailand (Teil des Pazifischen Ozeans). Die Hauptstadt Thailands und mit Abstand größte Stadt des Landes ist Bangkok. Das Land ist de jure eine konstitutio...

[ read more ]

Porträt: Die Astor Familie

Porträt: Die Astor Familie

[caption id="attachment_162391" align="aligncenter" width="485"] John Jacob Astor by Gilbert Stuart[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Familie Astor ist eine in den Vereinigten Staaten und Großbritannien lebende Familie deutscher Abstammung, die im 19. Jahrhundert zeitweise als reichste Familie der USA galt. Ihre Wurzeln liegen in Walldorf (Baden). Als Begründer der Familie wird der deutsche Auswanderer Johann Jakob Astor angesehen, der nach der Amerikanischen Revolution in die USA einwanderte und sein Vermögen im Pelzhandel (Ame...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Gawhar Shad Mausoleum © Alimosavisam/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Afghanistan – Herat

Herat ist eine Stadt im westlichen Afghanistan im Tal des Hari Rud. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Herat und...

Camden High Street © J.Ligero & I.Barrios/cc-by-sa-4.0
London Borough of Camden

Der London Borough of Camden ist ein Stadtbezirk von London. Er liegt nordwestlich des Stadtzentrums und reicht bis zum Hampstead...

Blue Mosque © flickr.com - ISAF Headquarters Public Affairs Office/cc-by-2.0.
Themenwoche Afghanistan – Masar-e Scharif

Masar-e Scharif ist die Hauptstadt des gleichnamigen afghanischen Distrikts und der Provinz Balch. Masar-e Scharif ist die viertgrößte Stadt in...

Schließen