Porträt: Die Fugger

Freitag, 29. April 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Porträt

Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer

Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer

Die Fugger sind ein schwäbisches Kaufmannsgeschlecht, das seit der Einwanderung Hans Fuggers aus Graben im Jahr 1367 in der Freien Reichsstadt Augsburg ansässig war. Eine Linie, die Fugger “von der Lilie”, war in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts außerordentlich mächtig. Der Name Fugger wurde europaweit zu einem Synonym für Reichtum. Mit der Bezeichnung “die Fugger” sind heute meistens die Fugger von der Lilie gemeint.

Hans Fugger († 1408/09) war Mitglied der Weberzunft und handelte vermutlich schon Ende des 14. Jahrhunderts als “Weber-Verleger” mit Baumwolle aus Italien. Er war der Vater von Andreas Fugger (1394/95–1457/58), dem Stammvater der Fugger vom Reh, sowie von Jakob Fugger d. Ä. (nach 1398–1469), dem Stammvater der Fugger von der Lilie. Nach der Aufteilung des Familienvermögens im Jahr 1455 gingen die beiden Familien getrennte Wege. Die Familie der Fugger von der Lilie war im 16. Jahrhundert sehr erfolgreich und einflussreich. Die Familienfirma der Linie Fugger vom Reh war zunächst ebenfalls erfolgreich, wurde aber Ende des 15. Jahrhunderts zahlungsunfähig.

Augsburg - Fuggerei © Lernerfolg Augsburg - Fuggerhäuser © Alois Wüst/cc-by-sa-3.0 Babenhausen Castle © Tilman2007/Dr. Volkmar Rudolf/cc-by-sa-4.0 Oberkirchberg Castle © Richard Mayer/cc-by-3.0 Jakob Fugger (1459–1525) by Albrecht Dürer
<
>
Babenhausen Castle © Tilman2007/Dr. Volkmar Rudolf/cc-by-sa-4.0
Das Unternehmen der Fugger von der Lilie erlangte unter Jakob Fugger “dem Reichen” und seinem Neffen Anton Fugger Weltgeltung. Zusammen mit der Welser Familie haben sie die europäische Wirtschaft maßgeblich beeinflusst. Die Mitglieder der Familie stiegen ab 1511 in den Adel auf. Ab der Mitte des 16. Jahrhunderts nahmen sie hohe kirchliche und weltliche Ämter ein. Mehrere Fugger machten sich als Kunstförderer und Stifter einen Namen. Die bekanntesten Stiftungen sind die Fuggerkapelle in der Augsburger Kirche St. Anna und die Fuggerei, heute die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Zweige der Familie sind bis heute auf dem Fuggerschloss Babenhausen, auf Schloss Kirchheim und Schloss Oberkirchberg ansässig.

Das Unternehmen der Fugger “vom Reh” betrieb bereits um die Mitte des 15. Jahrhunderts Handel zwischen den deutschen Hansestädten, Antwerpen und London, Mailand und Venedig, Leipzig und Frankfurt a. d. Oder. Im Jahr 1462 bekamen Lukas Fugger und seine Brüder ihr Wappen mit dem Wappenbild eines springenden Rehs verliehen. Für die Zahlungsunfähigkeit der Firma der Fugger “vom Reh” sorgte letztlich eine einzige Fehlentscheidung: ein ungenügend abgesicherter Kredit an Erzherzog Maximilian I. Für seine Schulden ließ der Habsburger die Stadt Löwen bürgen, bei der die Forderungen der Fugger “vom Reh” dann jedoch nicht einzutreiben waren. In den letzten Jahren des 15. Jahrhunderts gerieten die Fugger “vom Reh” deshalb in Zahlungsschwierigkeiten, ihre Firma ging bankrott. Die Nachfahren erlangten keine überörtliche Bedeutung mehr, erlangten aber in zwei Linien den sogenannten rittermäßigen Adelsstand. Bürgerliche Nachfahren existieren bis heute.

Lesen Sie mehr auf Fugger, Fugger und Welser Erlebnismuseum und Wikipedia Fugger (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.








Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Taybeh in der West Bank

Taybeh in der West Bank

[caption id="attachment_27851" align="aligncenter" width="590"] © Ralf Lotys/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Taybeh ist eine Ortschaft in den Palästinensischen Autonomiegebieten. Sie hat ungefähr 2100 Einwohner und liegt ca. 12 Kilometer östlich von Ramallah und ca. 15 Kilometer nordöstlich von Jerusalem. Das Dorf, das als das biblische Ephraim gilt, ist heute der einzige fast komplett christliche Ort in der Region Palästina. Bekannt ist Taybeh vor allem wegen seiner 1994 von dem christlichen Palästinenser Na...

[ read more ]

Imperia an der Riviera di Ponente

Imperia an der Riviera di Ponente

[caption id="attachment_152659" align="aligncenter" width="590"] Porto Maurizio © flickr.com - Jukka1/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Imperia ist eine italienische Hafenstadt mit 43.000 Einwohnern in Ligurien an der Riviera di Ponente und Hauptstadt der Provinz Imperia. Sie liegt an der Römerstraße Via Aurelia, die die italienische Hauptstadt Rom mit dem französischen Arles verbindet. Das östlich gelegene Oneglia ist mit seinem Wirtschaftshafen und seiner Lebensmittelindustrie (hauptsächlich Oliven und Pasta) ...

[ read more ]

Battle in East Sussex

Battle in East Sussex

[caption id="attachment_152710" align="aligncenter" width="590"] Abbey Green, former market square © geograph.org.uk - Simon Carey/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Battle ist ein Ort mit rund 6.000 Einwohnern im District Rother in der Grafschaft East Sussex. Nachbarstädte sind Hastings im Südosten und Bexhill-on-Sea im Süden. Die Stadt wurde an der Stelle errichtet, an der Wilhelm, Herzog der Normandie, den englischen König Harald II. im Jahre 1066 in der Schlacht bei Hastings besiegte. Battle Abbey wurde im ...

[ read more ]

Capitola in Kalifornien

Capitola in Kalifornien

[caption id="attachment_186006" align="aligncenter" width="590"] Capitola Hotel © Ashokmehta72/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Capitola ist eine US-amerikanische Stadt im Santa Cruz County an der Monterey Bay im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie hat etwa 10.000 Einwohner auf einer Fläche von 4,4 km². Capitola ist am Ort eines ehemals indianischen Dorfes entstanden. Die ursprünglichen Einwohner, als Soquel-Indianer bezeichnet, wurden 1791 in die neu eingerichtete Mission in Santa Cruz umgesiedelt. In der Ära unter mex...

[ read more ]

Die Costa Smeralda an der nordöstlichen Küste Sardiniens

Die Costa Smeralda an der nordöstlichen Küste Sardiniens

[caption id="attachment_161096" align="aligncenter" width="590"] Costa Smeralda - Palau Panorama © Sardinianguy88[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Costa Smeralda ist ein Teil der nordöstlichen Küste Sardiniens. Im Norden wird sie von Palau, im Süden von Olbia begrenzt. Der Name stammt von der smaragdähnlichen Farbe des Wassers. Die Küste ist stark zerklüftet und hat neben vielen schroffen Felsen auch einige feine Sandstrände. Jährlich im September findet hier die Segelregatta Rolex Swan Cup statt, die vom Yacht Club Costa...

[ read more ]

Neuf-Brisach im Elsass

Neuf-Brisach im Elsass

[caption id="attachment_200722" align="aligncenter" width="590"] Town hall © Psu973/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Neuf-Brisach ist eine französische Gemeinde mit 2000 Einwohnern im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied im Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Brisach. Die Befestigungsanlagen gehören seit 2008 zusammen mit anderen Werken in ganz Frankreich zum UNESCO-Weltkulturerbe "Festungsanlagen von Vauban". Die Stadt liegt in der Oberrheinebene etw...

[ read more ]

Die Mittelmeerinsel Elba

Die Mittelmeerinsel Elba

[caption id="attachment_153269" align="aligncenter" width="590"] Porto Ferraio © Nova77/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Elba ist eine Insel im Mittelmeer und gehört zum Toskanischen Archipel der Region Toskana in Italien (Provinz Livorno). Sie ist knapp zehn Kilometer vom italienischen Festland entfernt. Heute leben im Winter auf der Insel etwa 32.000 Personen in acht Gemeinden: Portoferraio (Hauptstadt der Insel, mit der Insel Montecristo), Campo nell’Elba (mit Pianosa), Capoliveri, Marciana, Marciana Marina...

[ read more ]

Themenwoche Guyana - Georgetown

Themenwoche Guyana - Georgetown

[caption id="attachment_184208" align="aligncenter" width="590"] Downtown Georgetown © flickr.com - amanderson2/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Georgetown ist die Hauptstadt von Guyana mit 35.000 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und 200.000 in der Agglomeration. Die 1781 gegründete Stadt ist Sitz des katholischen Bistums Georgetown und der Karibischen Gemeinschaft. In der Stadt befindet sich ebenfalls eines von acht Regionalsitzen der Internationalen Transportarbeiter-Föderation. Georgetown liegt an der Mündung d...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Marti Park and City Hall © Wilder Mendez
Themenwoche Kuba – Cienfuegos

Cienfuegos ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Zentral-Kuba. Mit 172.000 Einwohnern ist sie die sechstgrößte Stadt Kubas. Sie liegt...

The Iglesia y Convento de San Francisco © Dieter Mueller/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Kuba – Trinidad

Trinidad ist eine Stadt in der Provinz Sancti Spíritus an der zentralen Südküste Kubas. In dem Municipio leben 75.000 Menschen....

Chinatown - Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0
Themenwoche San Francisco – Chinatown

Die Chinatown von San Francisco ist eine der größten Chinatowns in den Vereinigten Staaten von Amerika und zählt zu den...

Schließen