Port Townsend am Pazifik

24. Juli 2015 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Old part of Port Townsend and Admiralty Inlet © Adbar/cc-by-sa-4.0

Old part of Port Townsend and Admiralty Inlet © Adbar/cc-by-sa-4.0

Port Townsend ist eine Stadt im Jefferson County im US-Bundesstaat Washington. Sie ist zugleich County Seat und befindet sich im äußersten Nordosten der Halbinsel Olympic Peninsula. Der britische Seefahrer George Vancouver nannte den Ort 1792 zunächst Port Townshend (nach seinem Freund George Townshend, PC).

Die erste Besiedlung durch Nichtindianer fand am 24. April 1851 statt. Schon bald darauf wurde an der östlich gelegenen Küste ein Seehafen erbaut, der noch heute besteht. Er zählt zu den letzten drei erhaltenen Häfen des Landes aus viktorianischer Zeit und ist eine National Historic Landmark. Am Point Hudson steht ein Leuchtturm. Ab 1897 wurde nördlich der Stadt das Fort Worden erbaut, eine Küstenbefestigung, die zusammen mit Fort Flagler und Fort Casey die Einfahrt in den Puget Sound für gegnerische Schiffe sperren sollte. Fort Worden diente bis 1953 als militärische Einrichtung, seit 1973 ist das Gelände als Fort Worden State Park öffentlich zugänglich.

Kayaks off Port Townsend at dusk © Joe Mabel/cc-by-sa-3.0 Uptown Port Townsend © Joe Mabel/cc-by-sa-3.0 Sailboats off of Port Townsend © Joe Mabel/cc-by-sa-3.0 © Joe Mabel/cc-by-sa-3.0 Bell Tower © Yassie/cc-by-sa-3.0 Old part of Port Townsend and Admiralty Inlet © Adbar/cc-by-sa-4.0
<
>
Old part of Port Townsend and Admiralty Inlet © Adbar/cc-by-sa-4.0
Port Townsend wurde auch als “City of Dreams” (Stadt der Träume) bezeichnet, weil es in der spekulativen Boomphase zwischen 1870 und dem Ende des Jahrhunderts Hoffnungen weckte, hier könnte der größte Pazifikhafen der USA entstehen. Doch mit der Wirtschaftskrise ab 1893 brach der Boom mangels Kapital zusammen. Bis heute ist Port Townsend daher stark von dieser Bauphase geprägt.

Der ökonomische Niedergang bewirkte eine starke Abwanderung, so dass in den 1920er Jahren viele Häuser leer standen. Erst in den 70er Jahren wuchs die Stadt wieder, weil sich hier viele Rentner niederließen und der Tourismus neue Geschäftsmöglichkeiten bot. 1976 wurde der Ort in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Lesen Sie mehr auf Port Townsend, Port Townsend Tourismus, Port Townsend Guide und Wikipedia Port Townsend. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Kanarische Inseln - La Gomera

Themenwoche Kanarische Inseln - La Gomera

[caption id="attachment_150711" align="aligncenter" width="590"] San Sebastian de La Gomera - Marina © Jojo[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Gomera ist nach El Hierro die zweitkleinste d...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Riace © Marcuscalabresus/cc-by-3.0
Riace in Kalabrien

Riace ist eine italienische Gemeinde mit 2100 Einwohnern in der Provinz Reggio Calabria in Kalabrien. Die Nachbargemeinde sind Camini und...

World map fountain on Goce Delčev Square © Тиверополник/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Mazedonien – Strumica

Strumica ist eine Stadt im Südosten Mazedoniens nahe der Grenze zu Bulgarien und Griechenland. Strumica ist auch der Hauptort der...

Al-Alam Palace of Sultan Qabus ibn Said © Imbâbah22/cc-by-sa-3.0
Maskat im Oman

Maskat ist die Hauptstadt Omans und liegt im gleichnamigen Gouvernement Maskat. Der Name bedeutet Ort des Fallens, was von der...

Schließen