Place de la République in Paris

Mittwoch, 25. Mai 2016 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Paris

Monument de la Republique Francaise © Britchi Mirela/cc-by-sa-3.0

Monument de la Republique Francaise © Britchi Mirela/cc-by-sa-3.0

Die Place de la République ist einer der größten und bedeutendsten Plätze der französischen Hauptstadt Paris. Er befindet sich nordöstlich des Stadtzentrums an der Grenze des 3., 10. und 11. Arrondissements und hat eine Ausdehnung von etwa 280 mal 120 Metern.

Gegen 1200 wurde unter Philipp II. südlich des Temple die Porte du Temple errichtet. Das Stadttor wurde als Teil der Stadtmauer unter Karl V. im 14. Jahrhundert versetzt, als Bastide mit Türmchen und Zugbrücke erweitert, und stand ab 1380 am Ort der heutigen Mündung der Rue du Temple in die Place de la République. Nach mehreren Umbauten wurde die Porte du Temple gegen 1683 abgerissen. Anstelle der Stadtbefestigung verlief ab etwa 1680 eine Promenade mit Alleebäumen, die späteren Grands Boulevards Boulevard Saint-Martin und Boulevard du Temple. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts konzentrierten sich hier Theater und Vergnügungsstätten wie die Wauxhall und das Diorama des Fotopioniers Louis Daguerre. 1811, unter Napoleon Bonaparte, nahm der Platz Form an, nachdem der Ingenieur Pierre-Simon Girard den Springbrunnen Fontaine du Château d’Eau errichtete. Der Platz wurde entsprechend Place du Château d’Eau genannt. Nordöstlich des Springbrunnens wurde im Zweiten Kaiserreich während des Pariser Stadtumbaus unter Baron Haussmann 1858 eine große Kaserne der Garde Républicaine gebaut. Der Architekt war Gabriel Davioud. Vor der Kaserne und der östlich anschließenden Magasins-Réunis ließ Haussmann 1865 den Platz in seiner heutigen rechteckigen Form anlegen. Der Springbrunnen wurde auf die Place de la Fontaine-aux-Lions verlegt und 1867 durch eine große Fontäne, ebenfalls von Davioud, ersetzt. Neben den bereits bestehenden Boulevards Saint-Martin und du Temple mündeten nun auch die neuangelegten Verkehrsachsen Boulevard de Magenta und Boulevard du Prince-Eugène (heute Boulevard Voltaire) auf den Platz. Während der Pariser Kommune wurde der von den Kommunarden schwer befestigte Platz am 25. Mai 1871 von der Versailler Armee gestürmt.

Monument de la Republique Francaise © Britchi Mirela/cc-by-sa-3.0 Monument de la Republique Francaise © Azadeh.farshidi/cc-by-sa-3.0 © Coyau/cc-by-sa-3.0 © Coyau/cc-by-sa-3.0
<
>
Monument de la Republique Francaise © Azadeh.farshidi/cc-by-sa-3.0
Am 14. Juli 1883 wurde im Zentrum des Platzes das Monument à la République eingeweiht. Das Werk des Bildhauers Léopold Morice und seines Bruders, des Architekten François-Charles Morice, besteht aus einer 9,5 Meter hohen Bronzestatue auf einem mehr als 15 Meter hohen Sockel. Die Statue stellt die Französische Republik als allegorische Frauengestalt in der nationalen Personifikation Marianne mit einem Olivenzweig in ihrer Rechten dar. Bronzereliefs auf dem Sockel stellen Episoden der Geschichte der Republik dar. 1889 wurde die Place du Château-d’Eau schließlich umbenannt in Place de la République. Im Laufe der Geschichte wurde der Platz für Militäraufmärsche genutzt.

Der Verkehr auf dem Platz nahm stetig zu. 2011 waren 60 Prozent seiner Fläche für den Autoverkehr bestimmt. Vom Herbst 2011 bis Juni 2013 wurde der Platz umgebaut, um den Autoverkehr zu reduzieren und den Platz mit neuer Bepflanzung und Beleuchtung attraktiver und sicherer für Fußgänger und Radfahrer zu gestalten. Auf den Platz führen vier große Boulevards: im Uhrzeigersinn sind dies der Boulevard de Magenta (im Norden), der Boulevard Voltaire (Südosten), der Boulevard du Temple (Süden) und der Boulevard Saint Martin (Westen). Außerdem treffen die Rue du Faubourg du Temple (Nordost), die Avenue de la République (Osten) und die Rue de Temple (Südwest) auf den Platz.

Lesen Sie mehr auf Place de la République und Wikipedia Place de la République (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Torre Agbar in Barcelona

Torre Agbar in Barcelona

[caption id="attachment_153052" align="aligncenter" width="590"] © ArquiWHAT/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Torre Agbar in Barcelona ist ein 32-stöckiger Bürokomplex an der Avinguda Diagonal unmittelbar neben dem Plaça de les Glòries Catalanes. Das Hochhaus aus Beton mit Glas-Aluminium-Fassade hat eine Nutzfläche von 39.000 m² und gehört mit 142 Metern zu den höchsten Gebäuden Kataloniens. In seiner äußeren Form ähnelt es dem etwa zeitgleich in London errichteten Bürogebäude 30 St Mary Axe. Der T...

Chrysler Building auf der East Side von Midtown Manhattan

Chrysler Building auf der East Side von Midtown Manhattan

[caption id="attachment_164162" align="aligncenter" width="590"] © AngMoKio/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Das Chrysler Building ist ein Wolkenkratzer in New York City und zählt zu den Wahrzeichen der Metropole. Es befindet sich in der 405 Lexington Avenue, Ecke 42. Straße in Midtown Manhattan. Das Chrysler Building ist 319 Meter hoch und damit gleichauf mit dem 2007 erbauten New York Times Tower das derzeit fünfthöchste Gebäude in New York City, nach dem One World Trade Center (541 Meter), 432 Park Avenue ...

Themenwoche Bretagne - Fougères

Themenwoche Bretagne - Fougères

[caption id="attachment_151308" align="aligncenter" width="590"] © S. Möller[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fougères (bretonisch: Felger) ist eine Stadt im Département Ille-et-Vilaine mit 20.078 Einwohnern und einer Fläche von 10,47 km². Fougères liegt im Westen Frankreichs im Osten der Bretagne und ist u. a. wegen der malerischen Stadtmauer und der Burg (Fougères war Grenzfestung zu Frankreich) eine sehenswerte Stadt. Die Konstellation mit der Burg im Tal, der Stadt auf dem Berg und einer Stadtmauer, die Burg und St...

Die MSC Divina

Die MSC Divina

[caption id="attachment_151332" align="aligncenter" width="590"] MSC Divina in Malta © flickr.com - Karl Borg/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die MSC Divina ist das dritte Schiff der Fantasia-Klasse von MSC Kreuzfahrten und das zwölfte Schiff der Flotte. Der Neubau erfolgte bei STX France Cruise SA in Saint-Nazaire, der französischen Werft der STX Europe-Gruppe, die auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert ist. Ursprünglich sollte sie den Namen MSC Favolosa erhalten, wurde jedoch umbenannt, nachdem Costa Croc...

Die Universitätsstadt Heidelberg

Die Universitätsstadt Heidelberg

[caption id="attachment_151001" align="aligncenter" width="590"] Heidelberg © flickr.com - whobee[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Heidelberg ist eine Großstadt im Südwesten Deutschlands, unweit der Mündung des Neckars in den Rhein. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist bekannt für ihre Schlossruine oberhalb von Fluss und Altstadt sowie die Ruprecht-Karls-Universität, die älteste Hochschule auf dem Gebiet des heutigen Deutschland. Sie zieht Wissenschaftler und Touristen aus aller Welt an. Mit über 147.000 Einw...

Themenwoche Hamburg - Rotherbaum

Themenwoche Hamburg - Rotherbaum

[caption id="attachment_182427" align="aligncenter" width="590"] Hamburg University - Main building © Merlin Senger/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rotherbaum ist umgeben von der Außenalster und dem Stadtteil St. Georg im Osten, Harvestehude im Norden (Grenze ist die Hallerstraße), den Stadtteilen Eimsbüttel im Nordwesten (Grenze ist die Straße Beim Schlump) und Sternschanze im Südwesten. Im Süden liegen St. Pauli, im Südosten die Neustadt, nahe dem Bahnhof Hamburg-Dammtor. Hier bildet die Bahnstrecke der Hamburg...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Tomaž Demšar/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Kroatische Adriaküste – Šibenik

Šibenik ist eine Stadt mit 46.000 Einwohnern an der Adriaküste im Süden Kroatiens. Sie befindet sich in der Gespanschaft Šibenik-Knin....

Preko on Ugljan and Galovac Island with Zadar in the background © AleXXw/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Kroatische Adriaküste

Die Kroatische Adria ist vorwiegend verkarstet und erstreckt sich an der Ostküste der Adria zwischen der Halbinsel Prevlaka und der...

National Maritime Museum © ChrisO/cc-by-sa-3.0
Das National Maritime Museum in Greenwich

Das National Maritime Museum in Greenwich in London beherbergt etwa 2 Millionen Exponate aus dem Bereich der Seefahrt und gilt...

Schließen