Pembroke in Wales

Donnerstag, 13. August 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Entrance to Pembroke Castle © geograph.org.uk - Robin Drayton/cc-by-sa-2.0

Entrance to Pembroke Castle © geograph.org.uk – Robin Drayton/cc-by-sa-2.0

Pembroke (wal. Penfro) ist eine flämische Stadtgründung des Mittelalters am Eingang zum Mündungsgebiet Milford Haven in Südwales. Pembroke war ursprünglich Hauptstadt der Grafschaft Pembrokeshire und hat 7.500 Einwohner. Die Main Street ist eine belebte Geschäftsstraße und zieht sich durch die ganze Altstadt. Entlang der Straße stehen eine Reihe von Gebäuden aus georgianischer Zeit und aus der Tudor-Periode.

Das ältere Pembroke, 1090 durch Royal Charter inkorporiert, ist entlang eines schmalen Kalkstein-Höhenzugs gebaut und war von einer Stadtmauer umgeben. Das am westlichen Ende der Stadt aufragende, von Arnulf de Montgomery errichtete und das Haven-Gebiet dominierende Pembroke Castle war im 12. und 13. Jahrhundert Sitz der Grafen von Pembroke. 1457 wurde hier Heinrich Tudor, der spätere Heinrich VII., Begründer der Tudor-Dynastie, geboren. Obwohl die Burg damals etwas von einem Vorposten hatte, reichte die strategische Bedeutung des Standortes doch aus, um in den ersten 150 Jahren eine weitere Verstärkung der Anlage zu rechtfertigen. Die ersten aus Stein bestehenden Erweiterungen gehen auf die Mitte des 13. Jahrhunderts zurück. Auch die Stadtmauer stammt aus dieser Zeit.

Pembroke © Cilmaen/cc-by-sa-3.0 Pembroke Castle © Monkeyrustler Pembroke Castle - Gatehouse © geograph.org.uk - Eirian Evans/cc-by-sa-2.0 Pembroke Castle and Millpond © Cilmaen/cc-by-sa-3.0 Main Street from the castle © geograph.org.uk - Chris Gunns/cc-by-sa-2.0 Entrance to Pembroke Castle © geograph.org.uk - Robin Drayton/cc-by-sa-2.0
<
>
Entrance to Pembroke Castle © geograph.org.uk - Robin Drayton/cc-by-sa-2.0
Im Mittelalter brachte die von den flämischen Einwanderern eingeführte Textilfabrikation der Stadt eine Zeit des Wohlstandes, die aber schon vor dem 16. Jahrhundert wieder zu Ende war. Die ersten Ausläufer der Industriellen Revolution, die hauptsächlich mit der Eisenbahn in die ländlichen Gebiete Großbritanniens vordrang, erreichten Pembroke im Jahr 1863 mit der Eröffnung der Bahnverbindung nach Tenby. Ein paar Jahre später kamen noch andere, zur Great Western Railway gehörende Bahnstrecken hinzu.

Heute ist Pembroke hauptsächlich Marktflecken sowie Touristenzentrum nahe den Attraktionen des Pembrokeshire Coast Nationalpark und etlicher anderer Ausflugsziele wie zum Beispiel die Ferienorte Tenby und Saundersfoot, die Ortschaften Pembroke Dock und Milford Haven, die Burgen Manorbier Castle und Carew Castle, die Strände an der Küste, der Marktflecken Narberth, der malerische Haven Waterway und der Pembrokeshire Coast Path.

Lesen Sie mehr auf Pembroke, Pembroke Castle und Wikipedia Pembroke. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Dumbo in Brooklyn

Dumbo in Brooklyn

[caption id="attachment_193078" align="aligncenter" width="590"] Empire State Building framed by Manhattan Bridge, as seen from Washington Street © MusikAnimal/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dumbo oder auch D.U.M.B.O. ist die Abkürzung für Down Under the Manhattan Bridge Overpass, übersetzt "Unter der Manhattan-Bridge-Überführung". Sie bezeichnet ein Wohnviertel im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Das Viertel liegt am East River und besteht aus den zwei Teilen: Einer liegt zwischen der Manhattan Bridge und der Brook...

[ read more/mehr lesen ]

Die MSC Divina

Die MSC Divina

[caption id="attachment_151332" align="aligncenter" width="590"] MSC Divina in Malta © flickr.com - Karl Borg/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die MSC Divina ist das dritte Schiff der Fantasia-Klasse von MSC Kreuzfahrten und das zwölfte Schiff der Flotte. Der Neubau erfolgte bei STX France Cruise SA in Saint-Nazaire, der französischen Werft der STX Europe-Gruppe, die auf den Bau von Kreuzfahrtschiffen spezialisiert ist. Ursprünglich sollte sie den Namen MSC Favolosa erhalten, wurde jedoch umbenannt, nachdem Costa Croc...

[ read more/mehr lesen ]

Die Uffizien in Florenz

Die Uffizien in Florenz

[caption id="attachment_23403" align="alignleft" width="590"] Uffizi © Riccardo Speziari/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Uffizien (ital. uffici = Büros) sind ein von 1559 bis ca. 1581 ursprünglich für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern in Florenz errichteter Gebäudekomplex. Die Architekten waren Giorgio Vasari, Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi d. J. Die Galerie im Obergeschoss mit Werken der Malerei und Bildhauerei von der Antike bis zum Spätbarock gilt als eines der bekanntesten Kunstmuseen d...

[ read more/mehr lesen ]

Joint Security Area zwischen Nord- und Südkorea

Joint Security Area zwischen Nord- und Südkorea

[caption id="attachment_192256" align="aligncenter" width="590"] Military Demarcation Line © Kallgan[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Panmunjeom, auch Panmunjom, offiziell Joint Security Area (JSA, für "gemeinsame Sicherheitszone") genannt, ist der Name einer militärischen Siedlung in der demilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea, in der von 1951 bis 1953 das Ende des Koreakrieges verhandelt wurde. Es ist seit dem Waffenstillstandsabkommen das Hauptquartier der Military Armistice Commission (MAC), die die Einhaltung...

[ read more/mehr lesen ]

Karlskrona in Schweden

Karlskrona in Schweden

[caption id="attachment_151523" align="aligncenter" width="590"] Main Square © Magnus Bäck[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Karlskrona ist eine Hafenstadt in der südschwedischen Provinz Blekinge län und der historischen Provinz Blekinge. Die Stadt an der Ostsee ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde und ist bekannt als Schwedens einzige Barockstadt. Karlskrona entstand ursprünglich auf mehr als 30 Inseln und Inselchen, was sich auch heute noch auf das Stadtbild auswirkt. 1679 wurde Karlskrona als Flottenstützpunkt von K...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Bangladesch - Rajshahi

Themenwoche Bangladesch - Rajshahi

[caption id="attachment_201062" align="aligncenter" width="590"] Varendra Research Museum © Nahid.rajbd/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rajshahi, früher Rampur Boalia, ist die siebtgrößte Stadt in Bangladesch. Rajshahi ist namensgebender Hauptort Division Rajshahi und des Distriktes Rajshahi. Die Stadt hat 764.000 Einwohner und etwa 1,5 Millionen Einwohner in der Metropolregion. Rajshahi liegt am Nordufer des Padma, im Nordwesten des Landes, unweit der Grenze zum indischen Bundesstaat Westbengalen. In Rajshah...

[ read more/mehr lesen ]

Das Miniatur Wunderland in Hamburg

Das Miniatur Wunderland in Hamburg

[caption id="attachment_23649" align="alignleft" width="590"] Las Vegas © FloSch/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Sie befindet sich in der historischen Speicherstadt. Auf der 1300 Quadratmeter großen Anlagenfläche liegen insgesamt 13 Kilometer Gleise im Maßstab 1:87, auf denen 930 digital gesteuerte Züge verkehren. Nach dem Baubeginn im Dezember 2000 gingen im August 2001 die ersten drei Anlagenabschnitte in Betrieb. Seither w...

[ read more/mehr lesen ]

Die mittelalterliche Stadt Goslar

Die mittelalterliche Stadt Goslar

[caption id="attachment_159769" align="aligncenter" width="590"] Mediaeval Imperial Palace © Tobias Helfrich[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Goslar ist eine Stadt im deutschen Land Niedersachsen. Sie hat den Status einer großen selbständigen Stadt und ist Kreisstadt des Landkreises Goslar. Goslar zählt zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO. Seit römischen Zeiten war der Harz ein wichtiges Bergbaugebiet für den Erzabbau. So entstanden hier und am Rande des Harzes Siedlungen, in denen das Erz zu Metallen verarbeitet un...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Gardens of the Alcázar de los Reyes Cristianos © Jebulon
Córdoba und Al-Andalus – Multikulti im Mittelalter

Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba und die drittgrößte Stadt Andalusiens. Córdoba liegt am Fluss Guadalquivir. Die Stadt gilt...

© nasa.gov
NASA und ESA

NASA Die NASA (englisch National Aeronautics and Space Administration, deutsch Nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde) ist die 1958 gegründete zivile US-Bundesbehörde...

© Vignaccia76/cc-by-sa-3.0
San Gimignano, mittelalterliches Manhattan der Toskana

San Gimignano ist eine italienische Kleinstadt in der Toskana mit einem mittelalterlichen Stadtkern. San Gimignano wird auch "Mittelalterliches Manhattan" oder...

Schließen