Paphos, Kulturhauptstadt Europas 2017

Freitag, 27. Oktober 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Europäische Union, Allgemein, Kulturhauptstadt Europas, UNESCO-Welterbe

Sheriffing Paphos © panoramio.com - An. Antoniou/cc-by-sa-3.0

Sheriffing Paphos © panoramio.com – An. Antoniou/cc-by-sa-3.0

Paphos ist eine Hafenstadt mit 33.000 Einwohnern im Südwesten der Republik Zypern und Verwaltungssitz des nach ihr benannten Bezirkes. 2017 ist sie – gemeinsam mit dem dänischen AarhusKulturhauptstadt Europas. Der Ursprung von Palaia Paphos (“Alt-Paphos”), welcher sich heute am südlichen Ortsrand von Kouklia befindet, liegt im Dunkeln. Erst nachdem die Hafenstadt Nea Paphos (= Lage des heutigen Paphos) gegründet wurde, wurde im 4. Jahrhundert vor Christus zur Unterscheidung die alte Hauptstadt Palaia Paphos genannt. Mythische Quellen führen die Stadtgründung auf den König Kinyras zurück, nach dem sich Generationen von Priesterkönigen in Paphos als Kinyraden bezeichneten. Nach Pausanias hat Agapenor von Tegea, auf dem Heimweg von Troja, der Aphrodite in Paphos einen Tempel errichtet. Paphos ist 1980 wegen seiner spektakulären antiken Ruinen in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen worden.

Die so genannten Königsgräber von Nea Paphos aus dem 3. Jahrhundert vor Christus, als Zypern unter der Herrschaft der Ptolemäer stand, wurden bis ins 3. Jahrhundert nach Christus für Bestattungen benutzt. Allerdings wurden dort keine Könige bestattet, sondern Angehörige der zypriotischen Oberschicht. In der späten Eisenzeit bis zur Zeit der Diadochen war Paphos ein Kleinkönigreich. Der letzte Herrscher, Nikokles, nahm sich und seiner gesamten Familie 310 vor Christus das Leben, nachdem er in Konflikt mit Ptolemaios I. geraten war. Im Archäologischen Park sind die Villen aus römischer Zeit (2./3. Jahrhundert nach Christus) mit ihren wertvollen Bodenmosaiken zu besichtigen. Wichtigstes Wahrzeichen ist das mittelalterliche Kastell direkt am Hafen, das Osmanen 1592 wieder aufbauten, nachdem es zuvor von den Venezianern aufgegeben und teilweise zerstört worden war.

© Anna Anichkova/cc-by-sa-3.0 The Saracen Rock (foreground) and the Rock of the Greek (background) © Vladimer/cc-by-sa-3.0 © Tsiapinis © flickr.com - dolanh/cc-by-2.0 UNESCO - Fort Paphos © Paul167/cc-by-sa-2.5 © Hona232/cc-by-sa-4.0 Sheriffing Paphos © panoramio.com - An. Antoniou/cc-by-sa-3.0
<
>
The Saracen Rock (foreground) and the Rock of the Greek (background) © Vladimer/cc-by-sa-3.0
Auf dem tagsüber frei zugänglichen Gelände um die spätbyzantinische Kreuzkuppelkirche Agia Kyriaki steht ein Säulenstumpf, an dem der Legende nach der Apostel Paulus gefesselt und gegeißelt worden sein soll. Weitere Reste einer Franziskanerkirche aus dem Spätmittelalter und einer Basilika aus frühchristlicher Zeit sind erhalten. In Paphos befindet sich die frühchristliche Basilika der Panagia Chrysopolitissa (Unser Lieben Frau von Chrysopolis) mit der sogenannten Paulussäule, an die angeblich der heilige Paulus gefesselt wurde, um gegeißelt zu werden. Der Metropolit Chrysostomos von Paphos der zypriotischen orthodoxen Kirche hat die Agia Kyriaki 1987 dem Lateinischen Patriarchat von Jerusalem für die römisch-katholische Gemeinde überlassen. Auch die anglikanische, die deutsche und finnische lutherische und die maronitische Gemeinden nutzen sie. Die römisch-katholische Pfarrgemeinde betreibt zudem das Hospiz St. Michael für Palliativpflege.

Das Archäologische Bezirksmuseum Paphos zeigt unter anderem Goldschmuck aus dem 15. Jahrhundert vor Christus bis zum dritten Jahrhundert nach Christus, römisches Glas und eine Reihe aus Ton gefertigter römischer Wärmflaschen. Neben liturgischen Geräten und Gewändern sind in dem Kirchliches Museum Ikonen vom 12. bis 18. Jahrhundert zu sehen. In einer Villa aus dem Jahr 1894 werden in dem privaten Kyrenia Museum of Folk Art zypriotische Alltagsgegenstände der vergangenen Jahrhunderte gezeigt.

Lesen Sie mehr auf Stadt Paphos, Paphos Tourismus, unesco.org – Paphos, Wikivoyage Paphos und Wikipedia Paphos (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Kroatien: Familienzuwachs für die Europäische Union

Kroatien: Familienzuwachs für die Europäische Union

[caption id="attachment_7150" align="aligncenter" width="590"] Split © DIREKTOR[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nach langjährigen Verhandlungen fand unter polnischem EU-Vorsitz am 9. Dezember 2011 in Brüssel die feierliche Unterzeichnung des Beitrittsvertrags zwischen der Europäischen Union und Kroatien statt. Mit Abschluss des Ratifizierungsprozesses wird das Beitrittsland am 1. Juli 2013 der 28. Mitgliedsstaat der Europäischen Union werden. Das Staatsgebiet liegt östlich des Adriatischen Meeres und zum Teil im Südwesten der ...

Sandringham House auf dem Royal Sandringham Anwesen

Sandringham House auf dem Royal Sandringham Anwesen

[caption id="attachment_160581" align="aligncenter" width="590"] Sandringham House © geograph.org.uk - Elwyn Thomas Roddick[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sandringham House ist ein Landsitz in der Nähe des Dorfes Sandringham in der englischen Grafschaft Norfolk. Zu dem Besitz gehören 32 km² umliegendes Land. Er ist Privatbesitz der britischen Königsfamilie. Weitere Anwesen auf dem weitläufigen Gelände sind York Cottage und Anmer Hall. Teile des Sandringham House sind die meiste Zeit des Jahres öffentlich zugänglich....

Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas

Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas

[caption id="attachment_159771" align="aligncenter" width="590"] Fortress Wawel © Hstoffels[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Krakau ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen und liegt an der oberen Weichsel im südlichen Polen, rund 250 km südlich der Landeshauptstadt Warschau. Krakau ist Sitz der zweitältesten Universität Mitteleuropas und entwickelte sich zu einem Industrie-, Wissenschafts- und Kulturzentrum. Eine Vielzahl an Bauwerken der Gotik, der Renaissance, des Barocks und späterer Epochen prägt das Bild der alten S...

Themenwoche Steiermark - Hartberg

Themenwoche Steiermark - Hartberg

[caption id="attachment_153212" align="aligncenter" width="590"] Main Square with Mary column © Josef Moser/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hartberg ist eine Stadt mit 6500 Einwohnern. Sie ist Verwaltungsmittelpunkt des Bezirks Hartberg-Fürstenfeld. Hartberg liegt am Ostrand des steirischen Jogllandes am Übergang in das Oststeirische Hügelland. Die Stadt befindet sich im Osten der Steiermark und liegt etwa 40 km nordöstlich der Landeshauptstadt Graz. Der Osten des Stadtgebiets wird von der Hartberger Safen d...

Die Route der Industriekultur

Die Route der Industriekultur

[caption id="attachment_23886" align="alignleft" width="590"] Route der Industriekultur © NatiSythen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Route der Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und verbindet als touristische Themenstraße die "wichtigsten und touristisch attraktivsten" Industriedenkmäler des Ruhrgebiets. Die Auswahl der aufgezählten Stationen trifft der RVR. Zentrales Besucherzentrum ist das Welterbe Zollverein in Essen. Es bietet mit dem "Portal der Industriekultur" umfangreiche Inf...

Chelsea in London

Chelsea in London

[caption id="attachment_171541" align="aligncenter" width="590"] Clabon Mews © flickr:com - Cristian Bortes/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chelsea ist ein einflussreicher Stadtteil im Westen von London. Er befindet sich zwischen dem Sloane Square und der Themse als der südlichen Grenze. Der Stadtteil gehört zum Stadtbezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea. Der gleichnamige Fußballclub Chelsea FC ist jedoch im Stadtteil Fulham beheimatet. Chelsea ist Sitz des Chelsea College of Art and Design. Seit 2008 hat die S...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Bubiyan Island © Vitor - arz
Themenwoche Kuwait – Bubiyan

Bubiyan ist mit einer Fläche von 863 km² die größte Insel vor der Küste Kuwaits. Sie befindet sich im nordöstlichsten...

© Paasikivi/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Kuwait – Kuwait Towers

Die Wassertürme von Kuwait-Stadt sind ein Ensemble von drei Stahlbetontürmen in Kuwait-Stadt, einem 185 Meter hohen Turm, der sowohl als...

Martin Luther (1529) by Lucas Cranach the Elder
Porträt: Der Reformator Martin Luther

Martin Luther ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann. Als zu den Augustiner-Eremiten gehörender...

Schließen