Fort Myers am Golf von Mexiko

28. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Fort Myers Beach sign © Sanibel sun

Fort Myers Beach sign © Sanibel sun

Fort Myers ist eine Stadt und zudem der County Seat des Lee County im US-Bundesstaat Florida mit 70.000 Einwohnern. Fort Myers liegt am Ufer des Caloosahatchee River wenige Kilometer landeinwärts vor dessen Mündung in den Golf von Mexiko. Auf der anderen Flussseite grenzt Cape Coral an die Stadt. Tampa befindet sich 200 km und Miami 220 km entfernt. Im Jahr 1983 wurde unweit der Stadt der Southwest Florida International Airport eröffnet. Die Stadt ist ein bedeutendes Touristenziel in Florida.  mehr lesen…

Themenwoche Marokko – Fès

27. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer |

The Blue Gate © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0

The Blue Gate © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die älteste der vier Königsstädte des Landes (außerdem Marrakesch, Meknès und Rabat) und galt nach der Begründung der Qarawiyin-Universität als geistiges Zentrum der Region. Fès ist die Hauptstadt der Region Fès-Meknès, eine der 12 Regionen Marokkos. Fès liegt 60 Kilometer östlich von Meknès in der bewässerten, fruchtbaren Tiefebene von Sais. Die Kleinstadt Moulay Idris in den Ausläufern des Zerhoun-Massivs im Westen ist ähnlich weit von Fès entfernt. In den letzten Jahrzehnten hat der Tourismus zugenommen und ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Auch heute noch gibt es in Fès einen lebendigen Souk, der in verschiedene Bereiche eingeteilt ist, u. a. Holz-, Keramik-, Metall-, Ledersouk. Wegen der enormen Enge gibt es keine Autos in der Innenstadt. Einige Gassen und Passagen sind nur 50 cm breit.  mehr lesen…

Themenwoche Marokko – Rabat

26. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer |

River Bou Regreg and the Kasbah of the Udayas © Elooas/cc-by-sa-3.0

River Bou Regreg and the Kasbah of the Udayas © Elooas/cc-by-sa-3.0

Rabat ist seit 1956 die Hauptstadt Marokkos mit dem Regierungssitz und der Residenz des Königs; gleichzeitig ist die Stadt Hauptort der Region Rabat-Salé-Kénitra. Rabat liegt an der Atlantikküste am südlichen Ufer des Bou-Regreg gegenüber der Nachbarstadt Salé. Das Ballungsgebiet (Wilaya) Rabat-Salé wird in vier Präfekturen aufgeteilt. Rabat ist neben Fès, Meknès und Marrakesch eine der vier Königsstädte Marokkos. Der Name geht auf eine islamische Grenzfestung (Ribat) zurück, die Zanata-Berber im 10. Jahrhundert an der Flussmündung des Bou-Regreg errichteten. Im 12. Jahrhundert ließen die Almohaden den Ribat zu einer befestigten Stadt (Kasbah) erweitern, die bis ins 19. Jahrhundert mit und in Konkurrenz zu Salé eine bedeutende Handelsstadt blieb. Im 17. Jahrhundert sorgten die unabhängige Piratenrepublik Bou-Regreg für eine wirtschaftliche Blütezeit und von der Iberischen Halbinsel zugewanderte Andalusier für ein Bevölkerungswachstum. Mit Beginn des Französischen Protektorats wurde Rabat 1912 Sitz des Generalresidenten. Seit der Jahrtausendwende entsteht am Bou-Regreg das großangelegte Bab el-Bahr-Projekt, mit dem das bisher unbesiedelte Flussufer zu einem kulturellen Zentrum gemacht werden soll. Die Stadt wurde 2012 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.  mehr lesen…

Porträt: Carl von Clausewitz, preußischer Generalmajor, Heeresreformer, Militärwissenschaftler und -ethiker

26. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Porträt |

Carl von Clausewitz by Karl Wilhelm Wach

Carl von Clausewitz by Karl Wilhelm Wach

Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz wurde durch sein unvollendetes Hauptwerk Vom Kriege bekannt, das sich mit der Theorie des Krieges beschäftigt. Seine Theorien über Strategie, Taktik und Philosophie hatten großen Einfluss auf die Entwicklung des Kriegswesens in allen westlichen Ländern und werden bis heute an Militärakademien gelehrt. Sie finden auch im Bereich der Unternehmensführung sowie im Marketing Anwendung.  mehr lesen…

Themenwoche Marokko – Meknès

25. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer |

Bab Mansour Gate © flickr.com - Chris Martin/cc-by-sa-2.0

Bab Mansour Gate © flickr.com – Chris Martin/cc-by-sa-2.0

Meknès ist eine Stadt im nördlichen Marokko mit rund 600.000 Einwohnern. Sie liegt in der Region Fès-Meknès am Fuße des Mittleren Atlasgebirges. Ihr Name leitet sich vom Berberstamm der Miknasa ab, der den Ort ursprünglich besiedelte. Die gesamte Altstadt von Meknès wurde von der UNESCO im Jahr 1996 in ihre Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stadt Fès ist etwa 60 km (Fahrtstrecke) in nordöstlicher Richtung entfernt, die marokkanische Hauptstadt Rabat befindet sich etwa 152 km westlich. Mitten durch die Stadt verläuft das Wadi Bou Sekrane. Meknès ist eine der vier Königsstädte Marokkos. Ausflüge zu den Ruinen der etwa 25 km nördlich gelegenen römischen Stadt Volubilis und zum unmittelbar daneben liegenden Pilgerort Moulay Idris sind empfehlenswert.  mehr lesen…

Themenwoche Marokko

24. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen, Union für das Mittelmeer |

Former Portuguese fortress of Mazagan in El Jadida © M. Rais/cc-by-sa-3.0

Former Portuguese fortress of Mazagan in El Jadida © M. Rais/cc-by-sa-3.0

Marokko ist ein Staat im Nordwesten Afrikas. Er ist durch die Straße von Gibraltar vom europäischen Kontinent getrennt. Als westlichstes der fünf (mit Westsahara sechs) Maghrebländer grenzt es im Norden an das Mittelmeer, im Westen an den Atlantischen Ozean und im Osten an Algerien. Marokkos Südgrenze ist wegen des Westsaharakonfliktes bis zum Abhalten eines UN-Referendums über die zukünftige Zugehörigkeit der Westsahara international umstritten. Marokko ist gemäß Verfassung von 1992 eine konstitutionelle Monarchie. Die Hauptstadt ist Rabat. Neun Stätten gehören zum Welterbe in Marokko. Während sich das Land in der eigenen offiziellen Staatsbezeichnung “al-Mamlaka al-Maghribīya” (übersetzt Das Land des Sonnenuntergangs) als “Maghrebinisches Königreich” bezeichnet (bis in die 1960er “Scherifisches Maghrebinisches Königreich”), hat sich international die europäische Ableitung des Namens der ehemaligen Hauptstadt Marrakesch für das gesamte Königreich Marokko durchgesetzt.  mehr lesen…

St. Augustine in Florida

24. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

City Hall and Lichtner Museum © JanGoldsmith/cc-by-sa-3.0

City Hall and Lichtner Museum © JanGoldsmith/cc-by-sa-3.0

St. Augustine (spanisch: San Agustín) ist eine Stadt und zudem der County Seat des St. Johns County in Florida mit 15.000 Einwohnern. St. Augustine ist die älteste durchgehend besiedelte von Europäern gegründete Stadt der USA. St. Augustine grenzt im Südosten an die Stadt St. Augustine Beach und liegt am Matanzas River, der ein Teil des Atlantic Intracoastal Waterway ist, in unmittelbarer Nähe der Atlantikküste. Die Stadt befindet sich rund 30 km südöstlich von Jacksonville.  mehr lesen…

Themenwoche Neuseeland – Der Sky Tower in Auckland

21. Juli 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

© Heinz Albers/cc-by-2.5

© Heinz Albers/cc-by-2.5

Der Sky Tower ist ein Aussichts- und Fernmeldeturm in Auckland in Neuseeland. Mit seiner lichten Höhe von 328 Metern ist er der höchste Fernsehturm der südlichen Hemisphäre. Die Errichtung des Turmes begann im Jahre 1994; die Eröffnung fand am 3. März 1997 statt. Erbaut wurde der Turm von der Firma Fletcher Construction. Der Sky Tower besitzt drei Aussichtsplattformen auf 182 Meter Höhe und 191 Meter und eine weitere unter freiem Himmel auf 220 Meter Höhe. Die unterste Aussichtsplattform verfügt über einen Glasboden wie der CN Tower in Toronto. Ein Drehrestaurant und eine Bar drehen sich in 60 Minuten um die eigene Achse.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲