Padua in der Region Venetien

Samstag, 28. April 2012 - 13:54 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Prato della Valle, the famous square of Padua © Dan00nad

Prato della Valle, the famous square of Padua © Dan00nad

Padua (italienisch Padova; deutsch früher Esten) ist eine der ältesten Städte in Italien. Sie hat 214.198 Einwohner und liegt am Rande der Poebene 30 km westlich von Venedig am Fluss Bacchiglione und ist die Hauptstadt der norditalienischen Provinz Padua.

Durch den Wiener Frieden vom 3. Oktober 1866 kam Padua mit Venetien an das Königreich Italien. Zu dieser Zeit war Venetien die ärmste Region Norditaliens, was bis in die 1960er Jahre so bleiben sollte. Die Stadt selbst blühte dennoch in den folgenden Jahrzehnten gesellschaftlich und wirtschaftlich auf. Die Industrialisierung schritt fort und die Stadt war ein wichtiger landwirtschaftlicher Markt. Die Universität bildete ein bedeutendes kulturelles und technologisches Zentrum. Auch ein höheres militärisches Kommando und mehrere Regimenter waren hier stationiert.

Prato della Valle © www.schaefer-bonk.de - Philip Schäfer The Basilica of St Giustina, facing the Piazza of Prato della Valle © Ricardo André Frantz Palazzo della Ragione Padua © Stefan Bauer - www.ferras.at Loggia della Gran Guardia © Riccardo Pesce Botanical Garden - Orto Botanico © Giovanni Iachello Padua Cathedral © Schubbay © flickr.com - Giulia Ciappa Basilica of Saint Anthony of Padua © Ricardo André Frantz Prato della Valle, the famous square of Padua © Dan00nad
<
>
The Basilica of St Giustina, facing the Piazza of Prato della Valle © Ricardo André Frantz
Padua hat viele Sehenswürdigkeiten, unter anderem die berühmte Basilika des heiligen Antonius mit seinem Grabmal. Zudem befindet sich die Santa Giustina in Padova, in welcher sich das Grab des heiligen Lukas befindet. Der Prato della Valle ist der drittgrößte Innenstadtplatz Europas, nach dem Roten Platz in Moskau und dem Place de la Concorde in Paris. Die Universität liegt im Herzen der Stadt, Sehenswürdigkeiten sind das teatro anatomico und das Bò, das Hauptgebäude und Sitz der juristischen Fakultät. Die Scrovegni-Kapelle ist aufgrund ihres Freskenzyklus von Giotto kunstgeschichtlich außerordentlich bedeutend. Außerdem sind noch der Palazzo della Ragione, das heimliche Wahrzeichen Paduas, und der 1545 gegründete Botanische Garten (heute Weltkulturerbe) zu nennen. Auch das Café Pedrocchi, ehemals Treffpunkt der Intellektuellen, gehört zu den unumgänglichen Sehenswürdigkeiten. Außerdem gibt es in den Resten der alten Burg (la Specola), in der sich das astronomische Institut der Universität befindet, ein Museum über die Geschichte und alte Unterrichtsmethoden der Astronomie. In der Altstadt befinden sich aus der Römerzeit einige der ältesten Segmentbogenbrücken der Welt, die aber heutzutage überwiegend unzugänglich liegen: der Ponte San Lorenzo, der Ponte Molino, der Ponte Altinate und der Ponte Corvo.

Lesen Sie mehr auf Stadt Padua, Padua Tourismus, Botanischer Garten – Orto Botanico, Universität Padua, Wikitravel Padua und Wikipedia Padua. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Sri Lanka im Indischen Ozean

Sri Lanka im Indischen Ozean

[caption id="attachment_153526" align="aligncenter" width="590"] Nallur Kandaswamy temple in Jaffna © Thivagaranp/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,6 Millionen Einwohner. Die minimale Entfernung von Indien (Kodiyakkarai) nach Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 Kilometer. Durch ihre Lage bildete die Insel ...

Schloss Egeskov in Kværndrup

Schloss Egeskov in Kværndrup

[caption id="attachment_152838" align="aligncenter" width="590"] Egeskow Castle © Grega.nered[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Egeskov ist eine Wasserburg auf dem südlichen Teil der Insel Fünen. Das noch mittelalterlich geprägte Bauwerk wandelte sich im Laufe seiner Geschichte von einem befestigten Renaissancesitz zu einem wohnlichen Landschloss. Das Gebäude ist von umfangreichen Gärten umgeben und auf dem Schlossgelände befinden sich mehrere Museen. Das Schloss wurde von Frands Brockenhuus erbaut und im Jahre 1...

Kap Verde

Kap Verde

[caption id="attachment_153817" align="aligncenter" width="590"] Mindelo, Baía do Porto Grande and Monte Cara © ElsondeMadrid[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kap Verde ist ein afrikanischer Inselstaat, bestehend aus den Kapverdischen Inseln mit neun bewohnten Inseln im Zentralatlantik, 460 Kilometer vor der Westküste Afrikas. Der Archipel hat eine Landfläche von 4033 km² und etwa 516.000 Einwohner. Die Hauptstadt der kleinen Inselrepublik ist Praia. Die Republik Kap Verde liegt im Zentralatlantik vor der Westküste Afrik...

Her Majesty's Yacht Britannia

Her Majesty's Yacht Britannia

[caption id="attachment_152559" align="aligncenter" width="443"] HMY Britannia Bell © Robert Breuer/GFDL[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die HMY Britannia war die 83. Königliche Yacht von Großbritannien seit der Wiedereinsetzung von König Karl II. im Jahr 1660. Heute ist sie zusammen mit einer Ausstellung über das Schiff im Hafen von Leith bei Edinburgh in Schottland zu besichtigen (National Historic Fleet, Core Collection). Die Britannia wurde auf der Werft John Brown & Company Ltd. in Clydebank (Schottland) gebaut. Nac...

Die Gran Vía in Madrid

Die Gran Vía in Madrid

[caption id="attachment_161256" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Fernando Arconada[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Gran Vía war bis in die 1960er Jahre die größte und bedeutendste Einkaufsstraße Madrids. Auch heute gibt es dort noch zahlreiche Boutiquen, Kinos, Eisdielen und die berühmtesten Theater Spaniens. Die Gran Vía beginnt in der Nähe der Plaza de Cibeles: An der Einmündung mit der Calle de Alcalá steht das Metropolis-Haus. Von dort führt sie aufwärts zur Kreuzung mit Calle Montera und Calle de F...

Themenwoche Kanarische Inseln - La Gomera

Themenwoche Kanarische Inseln - La Gomera

[caption id="attachment_150711" align="aligncenter" width="590"] San Sebastian de La Gomera - Marina © Jojo[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]La Gomera ist nach El Hierro die zweitkleinste der sieben Kanarischen Inseln. La Gomera gehört zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife. Die Hauptstadt der Insel ist San Sebastián de la Gomera. La Gomera besitzt einen eigenen Inselrat, den cabildo insular, und ist in die sechs Gemeinden Agulo, Alajeró, Hermigua, San Sebastián de la Gomera, Valle Gran Rey und Vallehermoso gegliedert. ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Re-construction of Herrenhausen Castle © Thomas
Ein Schloss wächst heran

Der Dauerfrost hat den Zeitplan für das Schloss Herrenhausen verzögert. Doch der Bau wächst sichtbar - am Donnerstag wird Richtfest...

© klimahaus-bremerhaven.de
Die Seestadt Bremerhaven

Bremerhaven (niederdeutsch Bremerhoben) ist eine kreisfreie Stadt, ein Oberzentrum im nördlichen Elbe-Weser-Dreieck und die einzige deutsche Großstadt direkt an der...

Lac Moubra © Johnw
Crans-Montana in den Walliser Alpen

Crans-Montana ist ein Fremdenverkehrszentrum im französischsprachigen Teil des Schweizer Kantons Wallis auf dem Hochplateau um die Gemeinde Montana, die mit...

Schließen