Ostrava in Tschechien

11. Oktober 2012 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Market Square © Pudelek

Market Square © Pudelek

Ostrava ist nach Einwohnerzahl und nach Fläche die drittgrößte Stadt Tschechiens. Sie ist das Verwaltungszentrum des Moravskoslezský kraj. Die Stadt liegt an der Oder, zehn Kilometer südwestlich der Grenze zu Polen und 50 Kilometer nordnordwestlich der Grenze zur Slowakei. Ostrava liegt an der historischen Bernsteinstraße.

Die Stodolní-Straße ist eines der größten Amüsierviertel der Tschechischen Republik. Unter der Woche ist die Straße eine Fußgängerzone mit Restaurants, Kaffeehäusern und Hotels, am Wochenende ein Vergnügungsviertel vieler partyhungriger Menschen aus Ostrava und Umgebung. Auf dem kleinen Raum der Stodolní-Straße befinden sich über 60 Klubs. Besonders bekannt sind z.B. das Café “Černá Hvězda” und das Irish Pub “Dublin”.

Antonín Dvořák Theatre © Paul167 Technical University of Ostrava designed by Milena Vitoulová - Zoran Holzmann Divine Saviour Cathedral and Industrial complex area © SOŠCHaG Ostrava - www.chemgym.cz Cathedral of the Divine Saviour © Lukáš Mižoch Town hall of Ostrava-Radvanice © Petr Štefek Market Square © Pudelek
<
>
Divine Saviour Cathedral and Industrial complex area © SOŠCHaG Ostrava - www.chemgym.cz
Als drittgrößte Stadt der Tschechischen Republik besitzt Ostrava zahlreiche architektonische und technische Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören:

  • Im Norden der Stadt gibt es ein Bergbaumuseum (Hornické muzeum), das die Arbeit unter Tage veranschaulicht.
  • Im Stadtteil Vítkovice befindet sich das Industriedenkmal Witkowitzer Eisenwerke.
  • Auf einem Felsen über der Ostravice befindet sich die Slezská Ostravaer Burg aus dem 13. Jahrhundert. Heute ist die Burg Museum und Kulturzentrum.
  • Westlich des Stadtteils Petřkovice gibt es auf der östlichsten Erhebung der Sudeten die Reste der Přemyslidenburg Landek u Petřkovic. Das umgebende Naturschutzgebiet ist international als steinzeitliche Fundstätte bekannt.
  • Ein Wahrzeichen der Stadt ist das im Jahre 1930 eröffnete Rathaus von Moravská Ostrava, heute Hauptsitz der Stadtverwaltung Ostrava. Von seinem 75 Meter hohen, quadratischen, verglasten Turm ist ein Rundblick über nahezu die gesamte Stadt möglich.
  • Sehenswert ist ebenfalls das 1897 im Stil des Neobarock umgestaltete Rathaus von Slezská Ostrava.

Lesen Sie mehr auf Stadt Ostrava, Universität Ostrava, Technische Universität Ostrava, Ostrava Airport, Wikitravel Ostrava und Wikipedia Ostrava. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Loch Ard Gorge in Australien

Loch Ard Gorge in Australien

[caption id="attachment_153676" align="aligncenter" width="590"] Loch Ard Gorge sign © Se7enLC[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Loch Ard Gorge ist eine Schlucht im Port-Campbell-Nationa...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Old Market Square © Lvova Anastasiya/cc-by-sa-3.0
Poznań an der Warthe

Poznań, im westlichen Teil Polens an der Warthe gelegen, ist die historische Hauptstadt der Provinz Großpolen und der gleichnamigen Woiwodschaft.

Pavillon Vendôme © Serein/cc-by-sa-3.0
Clichy, Residenz der Merowinger

Clichy, auch Clichy-la-Garenne genannt, ist eine französische Gemeinde mit 58.200 Einwohnern im Département Hauts-de-Seine in der Region Île-de-France. Sie gehört...

© starwoodhotels.com
Das Westin Paris – Vendôme: Alle Wege führen durch Wandelgänge zum Innenhof

In Frankreichs Hauptstadt gibt es so viele schöne und teure Luxushotels wie in kaum einer anderen Stadt. Eines davon ist...

Schließen