Ohrid in Mazedonien

Dienstag, 8. Oktober 2013 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Natural and Cultural Heritage of the Ohrid region © PMK1

Natural and Cultural Heritage of the Ohrid region © PMK1

Ohrid ist mit etwa 42.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Mazedoniens. Sie ist Verwaltungssitz der nach ihr benannten Gemeinde und liegt im Südwesten des Landes am Ohridsee, unweit der albanischen Grenze. Ohrid bildet heute das wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Zentrum der rund 220.000 Einwohner zählenden Region Südwesten und ist der größte Ort am Ohridsee. Unweit der Stadt befindet sich der Flughafen Ohrid, einer der zwei internationalen Flughäfen von Mazedonien.

Heute ist Ohrid eine überregional bekannte Stadt des Tourismus. Die gut erhaltene Altstadt, die mittelalterliche Festung, die vielen Kirchen, Klöster und Moscheen sowie der große, jahrmillionenalte See ziehen nicht nur Fremde aus den Balkanländern, sondern auch aus ganz Europa und einigen Ländern Asiens an. Die UNESCO erklärte im Jahr 1979 den Ohridsee und ein Jahr später die Stadt Ohrid zum UNESCO-Welterbe. Einer Legende nach gab es in Ohrid früher 365 Kirchen, für jeden Tag eine. Daraus leitete sich der Beiname “Jerusalem des Balkans” ab. Heute ist die Anzahl signifikant geringer.

Ohrid and Lake Ohrid © Niki Gango/cc-by-sa-3.0 Ohrid and Lake Ohrid © fickr.com - Михал Орела/cc-by-2.0 Lake Ohrid © flickr.com - Prince Roy/cc-by-2.0 Church of Saint John at Kaneo © Vanjagenije/cc-by-sa-3.0 Museum on the Water © Marcin Szala/cc-by-sa-3.0 Natural and Cultural Heritage of the Ohrid region © PMK1
<
>
Ohrid and Lake Ohrid © fickr.com - Михал Орела/cc-by-2.0
Die Fischerei ist der älteste Wirtschaftszweig von Ohrid. Schon die antiken Illyrer gingen dieser Beschäftigung nach, denn der Ohridsee bot reichlich Speisefische. Während die Stadtbevölkerung auch in anderen Sektoren tätig war, sicherte in den benachbarten Dörfern Trpejca und Peštani nur der Fischfang den Lebensunterhalt der Einwohner. Weiterer wichtiger Zweig der Wirtschaft war vor allem das Handwerk, das durch die Schule von Ohrid Verbreitung fand. Breite Schichten der Bevölkerung waren Schreiner, Lederverarbeiter, Kesselmacher, Sattelmacher, Goldschmiede, Schneider, Schuhmacher und Holzschnitzer. Bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts war der Ort, neben dem griechischen Kastoria, ein Zentrum der Pelzverarbeitung und damit verbunden des Pelzhandels. Da Ohrid ein geistiges Zentrum war, waren die lokalen Baumeister, Handwerker, Maler, Ikonostasenbauer überregional bekannt.

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Die historische Altstadt, das kulturelle Umland und die Natur mit dem großen See ziehen nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen aus den Nachbarländern und Durchreisende an. Die Stadt bietet in der Sommersaison ein reges Nachtleben mit zahlreichen Cafés, Bars, Kneipen, Restaurants und sehr vielen Boutiquen. In diesen Monaten verwandelt sich die Stadt in eine Touristen-Hochburg: Nachtleben, volle Strände, Konzerte, Festivals, Vergnügungsparks, zahlreiche Charter-Flüge nach Westeuropa und kaum leere Hotelzimmer.

Lesen Sie mehr auf Stadt Ohrid, Ohrid Tourismus, LonelyPlanet.com – Ohrid, Natural and Cultural Heritage of the Ohrid region, Wikitravel Ohrid und Wikipedia Ohrid. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Katalonien - Terrassa

Themenwoche Katalonien - Terrassa

[caption id="attachment_151293" align="aligncenter" width="590"] Mercado de la Independéncia de Tarrasa © flickr.com - Jaume Meneses/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Terrassa in der Provinz Barcelona ist eine moderne Industriestadt mit historischem Stadtzentrum und liegt 28 km nordwestlich von Barcelona. Mit 216.000 Einwohnern gehört sie zu den größeren Städten Kataloniens. Sie nahm wesentlich an der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts teil. Terrassa liegt in der Comarca Vallès Occidental und wird...

[ read more ]

Das Segelschulschiff USCGC Eagle

Das Segelschulschiff USCGC Eagle

[caption id="attachment_151661" align="aligncenter" width="590"] © USCG - Brown, Telfair H. PA1[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die USCGC Eagle ist eine Bark der United States Coast Guard. Sie dient als Segelschulschiff für Offiziersanwärter der US-amerikanischen Küstenwache. Bis 1945 wurde das zur Gorch Fock-Klasse gehörende Schiff von der deutschen Kriegsmarine unter dem Namen Horst Wessel als Segelschulschiff eingesetzt. Nach dem Wiederaufbau der Reichsmarine Mitte der 1930er Jahre reichte die Gorch Fock für die Ausb...

[ read more ]

Themenwoche Kanarische Inseln - Fuerteventura

Themenwoche Kanarische Inseln - Fuerteventura

[caption id="attachment_153407" align="aligncenter" width="590"] Morro Jable © Yoshi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fuerteventura hat 100.929 Einwohner. Die Hauptstadt ist Puerto del Rosario, wo sich auch der Inselflughafen befindet. Die Landessprache ist Spanisch. Fuerteventura bildet mit der nördlich gelegenen Insel Lanzarote die östliche Grenze der Kanaren. Fuerteventura gehört mit Lanzarote und Gran Canaria zur spanischen Provinz Las Palmas. Obwohl sich heute die Bevölkerung an den touristisch geprägten Orten an der Küste...

[ read more ]

Themenwoche Venezuela - Maracaibo

Themenwoche Venezuela - Maracaibo

[caption id="attachment_172203" align="aligncenter" width="590"] Calle Carabobo © The Photographer[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Maracaibo ist eine Hafenstadt am Lago de Maracaibo im Nordwesten von Venezuela. Sie ist die Hauptstadt des Bundesstaats Zulia, bildet mit über zwei Millionen Einwohnern nach Caracas das zweitgrößte Ballungsgebiet des Landes und gehört zu den größten Städten der Karibik. Die Stadt liegt am westlichen Ufer einer 8 km breiten Meerenge, Canal de San Carlos, die den Maracaibosee im Süden mit d...

[ read more ]

Taipei 101, zweithöchster Wolkenkratzer der Welt

Taipei 101, zweithöchster Wolkenkratzer der Welt

[caption id="attachment_24873" align="aligncenter" width="590"] Taipei 101 - New Year's fireworks 2008 © Ukyo Hsieh/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Taipei Financial Center ist der Name eines Wolkenkratzers in Taipeh, der Hauptstadt von Taiwan. Der Taipei 101 war der höchste Wolkenkratzer der Welt (ohne Antennen oder Masten), bis er Anfang 2007 vom Rohbau des Burj Khalifa abgelöst wurde, der Anfang 2009 seine endgültige Höhe von 828 Metern erreichte. Mit 508 Metern ragt Taipei 101 (benannt nach seinen 101 Stockwerken...

[ read more ]

CBGB auf der Bowery in Downtown Manhattan

CBGB auf der Bowery in Downtown Manhattan

[caption id="attachment_205945" align="aligncenter" width="590"] CBGB club facade in 2005 © Adicarlo/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]CBGB war von 1973 bis 2006 ein New Yorker Punk-Club auf der Bowery in Manhattan. Der komplette Name des Clubs lautet CBGB OMFUG – ein Akronym für Country, Bluegrass, Blues and Other Music For Uplifting Gormandizers". Dieser Club kann als Keimzelle des Punks und des Punkrocks betrachtet werden, der sich von hier aus nach England verbreitete, wo er populär und bekannt wurde. Der ...

[ read more ]

Bamberg: Faszination Weltkulturerbe

Bamberg: Faszination Weltkulturerbe

[caption id="attachment_153414" align="aligncenter" width="590"] View from Michaelsberg © Bodo Kubrak[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bamberg ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken und Standort des Landratsamtes Bamberg. Bamberg ist Universitäts-, Schul- und Verwaltungsstadt, wichtiges Wirtschaftszentrum Oberfrankens sowie Sitz des gleichnamigen Erzbistums. Die Stadt ist in der Landesplanung als Oberzentrum des westlichen Oberfrankens ausgewiesen und Mitglied in der Metropolregion Nürnberg. Bamberg i...

[ read more ]

Kiel, Ort der Vielfalt

Kiel, Ort der Vielfalt

[caption id="attachment_153016" align="aligncenter" width="590"] Town Hall tower with Opera House in front © Arne List[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kiel ist die Landeshauptstadt und mit über 238.000 Einwohnern größte Stadt des norddeutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein. Kiel liegt an der Kieler Förde und am Nord-Ostsee-Kanal und ist die nördlichste deutsche Großstadt; die nächstgelegene Metropole ist das etwa 90 km südlich von Kiel gelegene Hamburg. International bekannt ist Kiel im Sport durch das Segelereignis Kieler...

[ read more ]

Aberystwyth in Wales

Aberystwyth in Wales

[caption id="attachment_153093" align="aligncenter" width="590"] National Library of Wales © Rhyshuw1/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Aberystwyth ist ein walisisches Seebad mit 11.600 Einwohnern an der Cardigan Bay. Die Stadt ist der Hauptort der Grafschaft Ceredigion. Der walisische Name der Stadt bedeutet "Mündung (des Flusses) Ystwyth". Die Einheimischen nennen ihre Stadt oft nur "Aber". Das heutige Aberystwyth liegt an der gemeinsamen Mündung der Flüsse Rheidol und Ystwyth. Ursprung der mittelalterlichen Ortschaf...

[ read more ]

Warna, die Sommerhauptstadt Bulgariens

Warna, die Sommerhauptstadt Bulgariens

[caption id="attachment_159829" align="aligncenter" width="590"] Stoyan Bachvarov Theatre © Nikola Gruev[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Warna (auch Varna) ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Bulgarien und nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des Landes sowie mit seinem internationalen Flughafen der wichtigste Verkehrsknoten von Nordostbulgarien. Warna besitzt den zweitgrößten Hafen Bulgariens. Die Stadt war auch die erste Endstation des Orient-Express. Warna liegt im Nordosten Bulgariens unweit der Grenze z...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Panama map © Zakuragi/cc-by-sa-3.0
Perleninseln im Golf von Panama

Die Perleninseln (spanisch Archipiélago de las Perlas; auch Islas de las Perlas ist gebräuchlich) sind eine Inselgruppe von 227 Eilanden...

Paris - Bibliothèque nationale de France - site Richelieu-Louvois - Reading Room © flickr.com - Vincent Desjardins/cc-by-2.0
Die Französische Nationalbibliothek

Die Bibliothèque nationale de France (BnF; deutsch: Französische Nationalbibliothek) ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt mit Sitz in Paris unter der Schirmherrschaft...

View of Parga with the Panagia Island © Sakis Kostaris/cc-by-sa-3.0
Parga an der griechischen Westküste

Parga ist eine Stadt mit rund 12.000 Einwohnern sowie eine Gemeinde mit dem Verwaltungssitz Kanalaki an der griechischen Westküste (Region...

Schließen