Montecito in Kalifornien

Montag, 15. Januar 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

View over Montecito © Grandhiking/cc-by-sa-3.0

View over Montecito © Grandhiking/cc-by-sa-3.0

Montecito ist eine Stadt im Santa Barbara County in Kalifornien. Die Stadt hat 10.000 Einwohner auf einer Fläche von 24,2 km². Montecito ist eine der wohlhabendsten Städte in den Vereinigten Staaten. Sie liegt nahe Santa Barbara in einer Küstenebene südlich der Santa Ynez Mountains. Einige Prominente haben Immobilien erworben und leben zum Teil dort, darunter Drew Barrymore, Jeff Bridges, Ellen DeGeneres, Rob Lowe, Oprah Winfrey, Malcolm McDowell, Al Gore, Megyn Price, Eric Schmidt, Jane Seymour und Patrick Stewart. In Montecito befinden sich 3.010 Einfamilienhäuser.

Gemäß des Gemeindeplans von Montecito ist Montecito im Norden von der East Camino Cielo Road begrenzt; im Osten von Ortega Ridge Road und Ladera Lane (mit Summerland an der Ostseite der Ortega Hill Road); im Süden vom Pazifischen Ozean und im Westen von der Olive Mill Road. Montecito umfasst die Coast Village Road nicht, die normalerweise als Teil von Montecito betrachtet wird und sich innerhalb der Stadtgrenzen von Santa Barbara befindet, die direkt im Westen liegt. Montecito nimmt den östlichen Teil der Küstenebene südlich der Santa Ynez Mountains ein. Teile der Stadt sind an den unteren Ausläufern der Strecke gebaut. Bemerkenswerte Straßen Montecitos sind East Valley Road, Mountain Drive und Sycamore Canyon Road, die alle Teil der State Route 192 sind. Darüber hinaus verläuft der US 101 Freeway entlang des südlichen Endes der Stadt und verbindet sie mit anderen Städten in Santa Barbara County und dem Rest von Südkalifornien.

Vedanta Temple © flickr.com - Niranjan Arminius/cc-by-sa-2.0 View over Montecito © Grandhiking/cc-by-sa-3.0 Ganna Walska Lotusland © Water Garden - open_air landscape design museum and botanical gardens © flickr.com - Rod Waddington/cc-by-sa-2.0
<
>
Ganna Walska Lotusland © Water Garden - open_air landscape design museum and botanical gardens © flickr.com - Rod Waddington/cc-by-sa-2.0
Der Ort des heutigen Montecito war zusammen mit der gesamten Südküste des Santa Barbara County seit über 10.000 Jahren von den Chumash-Indianern bewohnt. Die Spanier kamen im 18. Jahrhundert an, beließen die Region jedoch weitgehend unbesiedelt, während sie weiter westlich den Presidio und die Mission Santa Barbara errichteten. In der Mitte des 19. Jahrhunderts war das Gebiet als Zufluchtsort für Banditen und Straßenräuber bekannt, die sich in den Eichenwäldern und Canyons versteckten und den Verkehr entlang der Küstenroute zwischen den Städten, die sich um die Missionen entwickelten, ausnutzten. Ende der 1860er Jahre waren die Gaunerbanden verschwunden und italienische Siedler kamen an. Sie fanden eine Gegend, die an Italien erinnerte und errichteten Bauernhöfe und Gärten, die denen ähnelten, die sie in Italien zurückgelassen hatten. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts begannen reiche Touristen aus dem Osten und Mittleren Westen der Vereinigten Staaten Land in der Region zu kaufen, zumal es sich in der Nähe von Santa Barbara befand, wo die Grundbedürfnisse (Handel, Dienstleistungen usw.) befriedigt werden konnten, während gleichzeitig eine gewisse Abgeschiedenheit erhalten blieb. Gutes Wetter und mehrere nahe gelegene heiße Quellen boten das Versprechen von komfortablem, gesundem Leben zusätzlich zu der Verfügbarkeit von bezahlbarem Land.

Das Montecito Hot Springs Hotel wurde in der Nähe der größten der Quellen in einem Canyon nördlich des Stadtzentrums und direkt südlich des Montecito Peak im Hot Springs Canyon erbaut. Das Hotel brannte 1920 nieder. Wenige Jahre später wurde es durch den kleineren Hot Springs Club ersetzt. Der Architekt George Washington Smith ist besonders für seine Residenzen rund um Montecito bekannt und für die Popularisierung des Spanish Colonial Revival-Stils im Amerika des frühen 20. Jahrhunderts, wie auch Lutah Maria Riggs, die als Zeichnerin in Smiths Firma anfing, zur Partnerin aufstieg und später ihre eigene Firma gründete.

Lesen Sie mehr auf SantaBarbaraCA.com – Montecito, Wikivoyage Montecito und Wikipedia Montecito (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Martinique - Die Blume der Karibik

Martinique - Die Blume der Karibik

[caption id="attachment_154044" align="aligncenter" width="590"] Saint-Luce © Frameme[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Martinique ist eine Insel in der Karibik und gehört zu den kleinen Antillen - genauer gesagt zu den Inseln über dem Winde. Sie ist ein französisches Überseedépartement und eine französische Überseeregion. In der Sprache der Ureinwohner wurde die Insel Madinina (Blumeninsel) genannt, diese Bezeichnung wird auch heute noch oft von den Einheimischen verwendet. Martinique ist ein vollintegrierter Teil des ...

Åland in Finnland

Åland in Finnland

[caption id="attachment_150382" align="aligncenter" width="590"] Åland map © Ulamm[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Åland ist eine mit weitgehender Autonomie ausgestattete Provinz Finnlands. Sie besteht aus der gleichnamigen Inselgruppe in der nördlichen Ostsee am Eingang des Bottnischen Meerbusens zwischen Schweden und dem finnischen Festland. Schwedisch ist die einzige Amtssprache in der Provinz, die infolge einer Entscheidung des Völkerbundes aus dem Jahr 1921 als entmilitarisierte Zone zu Finnland gehört, aber ihre inneren A...

AlliiertenMuseum in Berlin

AlliiertenMuseum in Berlin

[caption id="attachment_192405" align="aligncenter" width="590"] 'The day the wall came down' by Veryl Goodnight © Mutter Erde[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das AlliiertenMuseum ist ein Museum in Berlin. Es dokumentiert das Engagement und die Rolle der Westalliierten in Deutschland und West-Berlin in der Zeit von 1945 bis 1994 und deren Beitrag zur Freiheit Berlins. Zu ihnen (auch die "Westmächte" genannt) zählten die Siegermächte USA, Großbritannien und Frankreich, die im Ost-West-Konflikt gegen die Sowjetunion standen. Das ...

Chur, der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden

Chur, der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden

[caption id="attachment_160606" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Xenos[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chur ist der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden sowie des bündnerischen Bezirks Plessur und dessen Kreis Chur. Chur liegt am rechten Ufer des Rheins und gilt als älteste Stadt der Schweiz. Den Mittelpunkt der Stadt bildet der Postplatz, von dem die Poststrasse in die Altstadt, u.a. zum Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, führt. An der nordöstlich wegführenden Grabenstrasse steht das Bündner Kunstmuseum. Es st...

Der Singapore River, wo alles begann

Der Singapore River, wo alles begann

[caption id="attachment_158492" align="aligncenter" width="590"] Singapore River, where it all began © flickr.com - William Cho./cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Singapore River ist ein kleiner Fluss, der sich seinen Weg durch das Stadtgebiet von Singapur bahnt und der für die Stadt eine große historische Bedeutung besitzt. Der Singapore River beginnt in der Central Area im südlichen Teil der Stadt Singapur und strömt schließlich in die Marina Bay, die den Zugang zum Pazifik bildet. Das obere Einzugsgebiet des F...

20 Fenchurch Street

20 Fenchurch Street

[caption id="attachment_150795" align="aligncenter" width="590"] Tower Bridge and 20 Fenchurch Street © mattbuck/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]20 Fenchurch Street ist ein Hochhaus in der Fenchurch Street in der City of London. In der Presse wird das Hochhaus gelegentlich angesichts seiner Form als The Walkie-Talkie bzw. The Pint (engl.: das Bierglas) bezeichnet. Auf der obersten Etage gibt es eine für die Öffentlichkeit zugängliche große Aussichtsplattform, inmitten derer sich außerdem die sogenannten Sky Gardens...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Javicoves/cc-by-sa-3.0
Alcázar von Segovia in Kastilien-León

Der Alcázar von Segovia ist eine Burg in der spanischen Stadt Segovia in der autonomen Gemeinschaft Kastilien-León. Segovia zählt zusammen...

Campo de Gheto Novo © Didier Descouens/cc-by-sa-4.0
Das Gheto di Venezia in Venedig

Das Ghetto in Venedig ist eine Insel im Sestiere Cannaregio. Sie war seit dem 16. Jahrhundert bis zu seiner Aufhebung...

© Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0
Brighton Beach in New York City

Brighton Beach ist eine Gemeinde auf Coney Island im südlichen Teil des Borough von Brooklyn, New York City. Sie hat...

Schließen