Mode Gakuen Cocoon Tower in Tokio

Montag, 1. Februar 2021 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Haus des Monats

© Hanonimas/cc-by-sa-3.0

© Hanonimas/cc-by-sa-3.0

Der Mode Gakuen Cocoon Tower ist ein 204 Meter hoher Wolkenkratzer mit insgesamt 50 Stockwerken. Er steht im Stadtteil Nishi-Shinjuku im Bezirk Shinjuku der japanischen Hauptstadt Tokio. Das von den Brüdern Kasuya beauftragte Architekturbüro war Tange Associates, das Paul Noritaka Tange gehört, dem Sohn des berühmten Architekten Kenzo Tange. Mode ist ein französisches Lehnwort, das sich auf das darin untergebrachte Institut für Modeschöpfung bezieht.

Das Gebäude ist nach der Moskauer Lomonossow-Universität der zweithöchste Wolkenkratzer der Welt, in dem ausschließlich Bildungseinrichtungen vorzufinden sind. In dem Hochhaus sind unter anderem drei große Berufsschulen untergebracht: die Tōkyō Mode Gakuen (“Modeschule Tokio”), die IT-Berufsschule HAL Tōkyō (HAL für Informatik und Robotik) und die Shuto Ikō (“Hauptstadt-Medizinschule” für Krankenpfleger). Darüber hinaus gibt es weitere Ausbildungen wie etwa für Fotografen, Friseure und Auto-Designer. Rund 10.000 Schüler können hier von Mode Gakuen, dem größten japanischen privaten Träger von Berufsfachschulen ausgebildet werden. Die Mode Gakuen School Corporation betreibt weitere Schulen in Tokio, Nagoya (Mode Gakuen Spiral Towers), Osaka und Paris (Creapole). In einem eiförmigen Hörsaal mit 1.000 Plätzen neben dem Hochhaus werden Vorlesungen, aber auch für die Öffentlichkeit zugängliche Vorträge gehalten. Aufgrund dieser Offenheit gegenüber der Öffentlichkeit erlaubte die Stadtverwaltung den Bauherren eine größere Gebäudehöhe. Das oberste zugängliche Stockwerk enthält eine Lounge mit Ausblick über die Stadt.

© flickr.com - Scott Kouchi/cc-by-2.0 © Hanonimas/cc-by-sa-3.0 © panoramio.com - alonfloc/cc-by-3.0 © Zairon/cc-by-sa-4.0 © Kakidai/cc-by-sa-4.0 © Kakidai/cc-by-sa-4.0
<
>
© flickr.com - Scott Kouchi/cc-by-2.0
Der Mode Gakuen Cocoon Tower wurde 2008 vollendet und gehörte 2012 zu den zwanzig höchsten Gebäuden in Tokio. Hunderte von diagonal angeordneten und betongefüllten Stahlträgern stützen die drei Seiten des spindelförmigen Gebäudes. Dadurch soll eine höhere Stabilität gegenüber Erdbeben erreicht werden. Zusätzliche lichtdurchlässige Zierbänder, die in zufälliger Anordnung an der Fensterfront angebracht wurden, erzeugen den Eindruck eines Kokons. Der Architekt Tange begründete seine Wahl des Zusatznamens Cocoon Tower für das Gebäude auch mit einer symbolischen Schutzfunktion für die jungen Fachschüler. Die Konstruktion des Hochhauses wird durch die freiliegenden Decken und Stahlträger klar erkennbar.

Auf jeder Etage sind je drei Klassenzimmer um den inneren Kern herum angeordnet. Der Kern des dreiseitigen Gebäudes enthält Aufzüge, eine Treppe und einen Lastenaufzug. Auf allen drei Seiten befinden sich atrium-artige Schulhöfe mit 20 m hohen Glasfassaden. Die Inneneinrichtung wie auch die Konstruktion kreierte das Architekturbüro in Absprache mit dem Schulträger. Vom Bahnhof Shinjuku aus führt ein direkter unterirdischer Zugang in das Foyer des Gebäudes, das sich im Stadtteil Shinjuku-West befindet, in welchem bisher die meisten Hochhäuser Tokios errichtet worden sind.

Lesen Sie mehr auf GoTokyo.org – Mode Gakuen Cocoon Tower und Wikipedia Mode Gakuen Cocoon Tower. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Les UX in Paris

Les UX in Paris

[caption id="attachment_4385" align="aligncenter" width="590" caption="Pantheon in Paris © Manfred Heyde"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]les UX ist die Bezeichnung einer seit den 1970er Jahren agierenden französischen Untergrundorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, in geheimen, zumeist nächtlichen Aktionen mit Eigenfinanzierung versteckte Ecken von Paris wiederzubeleben und verwahrloste Kulturgüter zu reparieren, um die sich die Stadtverwaltung nicht oder nicht in ausreichendem Maße kümmert. Die Idee stammt urspr...

[ read more ]

Themenwoche Asturien - Avilés

Themenwoche Asturien - Avilés

[caption id="attachment_217424" align="aligncenter" width="590"] Calle Galiana © flickr.com - Ángel M. Felicísimo/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Avilés ist die drittgrößte Stadt in Asturien. An der Mündung des Alvares, dem Ästuar von Avilés (Ría de Avilés), westlich des Cape-Felsens liegt ein wichtiger Seehafen und ein Industriegebiet. In der Stadt befinden sich einige bekannte Strände. In Avilés herrscht atlantisches Klima. Im Sommer gibt es viel Sonne, aber auch viel Regen, während die Winter eher kalt sind. Im Wi...

[ read more ]

Der Orient-Express

Der Orient-Express

[caption id="attachment_169245" align="aligncenter" width="590"] Orient Express Restaurant car © Epistola8/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Orient-Express war ursprünglich ein nur aus Schlaf- und Speisewagen zusammengesetzter Luxuszug der Compagnie Internationale des Wagons-Lits (CIWL), der erstmals am 5. Juni 1883 zwischen Paris und Giurgiu verkehrte. Von Giurgiu bestand Anschluss mit Fähre, einem Zug der Orientbahn und schließlich einem Linienschiff bis nach Konstantinopel (seit 1930 Istanbul). Ab 1890 verkehrte...

[ read more ]

Themenwoche Nepal

Themenwoche Nepal

[caption id="attachment_201629" align="aligncenter" width="590"] Terraced rice farming, south of Ghara © flickr.com - Greg Willis/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nepal ist ein Binnenstaat in Südasien. Er grenzt im Norden an die Volksrepublik China und im Osten, Süden und Westen an Indien. Die Hauptstadt Kathmandu ist der Sitz der SAARC (Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation). In dem ehemaligen Königreich wurde am 28. Mai 2008 die Republik ausgerufen. Ram Baran Yadav wurde am 23. Juli 2008 als erster P...

[ read more ]

Malcesine am Gardasee

Malcesine am Gardasee

[caption id="attachment_160721" align="aligncenter" width="590"] Malcesine and the castle on Lake Garda © Ciccius 88[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Malcesine ist eine Stadt am Ostufer des Gardasees mit 3738 Einwohnern. Malcesine wird häufig als "Perle des Gardasees" bezeichnet. Mit diesem Begriff werden jedoch oft auch andere Orte wie Riva del Garda oder Limone sul Garda in Verbindung gebracht. Heute ist die Stadt stark vom Tourismus geprägt. Neben den Orten Riva del Garda und Nago-Torbole ist Malcesine als Stadt im Norde...

[ read more ]

Hannover an der Leine

Hannover an der Leine

[caption id="attachment_159762" align="aligncenter" width="590"] Street view © AxelHH[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen. Die am Fluss Leine gelegene kreisfreie Stadt steht mit etwa 520.000 Einwohnern auf der Liste der Großstädte in Deutschland an elfter Stelle und ist durch die seit 1947 jährlich stattfindende Hannover Messe weltweit bekannt. Unter dem Namen "Hanovere" 1150 erstmals urkundlich erwähnt, wurde die Stadt Anfang des 19. Jahrhunderts Residenzstadt des Königreiches H...

[ read more ]

Riva Motoryachten

Riva Motoryachten

[caption id="attachment_153873" align="aligncenter" width="590"] Riva boat cockpit © Viborg[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Man findet kaum eine internationale Bootsmarke die ähnlich legendär und traditionsbehaftet ist, wie Riva. Was bereits 1842 mit der Instantsetzung sturmbeschädigter Fischerboote begann führte zur Gründung der Bootswerft Riva durch Pietro Riva. Von Beginn an zeichneten sich die Boote von Pietro Riva durch innovatives Design aus. Dieses kombinierte sein Sohn, Ernesto Riva, später mit Neuerungen und W...

[ read more ]

Der Everglades Nationalpark in Florida

Der Everglades Nationalpark in Florida

[caption id="attachment_152082" align="aligncenter" width="590"] Everglades National Park World heritage plaque © Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Everglades sind ein tropisches Marschland im Süden des US-Bundesstaates Florida. Ein Teil der Everglades ist als Everglades-Nationalpark geschützt und UNESCO-Welterbe. Der Nationalpark schützt den südlichen Teil der Everglades, aber er erstreckt sich nur auf etwa 20 Prozent der Fläche der ursprünglichen Feuchtgebiete. Die einzige Straßenverbindung in d...

[ read more ]

Liverpool an der Mündung des Mersey

Liverpool an der Mündung des Mersey

[caption id="attachment_153101" align="aligncenter" width="590"] Albert Dock © Green Lane[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Liverpool ist eine Stadt und Metropolitan Borough im Nordwesten von England, an der Mündung des Flusses Mersey. Im Jahr 2006 betrug die Bevölkerungszahl der Stadt 436.100 Einwohner, im Ballungsraum Liverpool Urban Area 816.000 Einwohner. Liverpool ist der zweitgrößte Exporthafen Großbritanniens. Der historische Teil der Hafenstadt wurde 2004 zum Weltkulturerbe erklärt. Bekannt ist die Stadt durch di...

[ read more ]

Sri Lanka im Indischen Ozean

Sri Lanka im Indischen Ozean

[caption id="attachment_153526" align="aligncenter" width="590"] Nallur Kandaswamy temple in Jaffna © Thivagaranp/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,6 Millionen Einwohner. Die minimale Entfernung von Indien (Kodiyakkarai) nach Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 Kilometer. Durch ihre Lage bildete die Insel ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Wolfgang Moroder/cc-by-sa-3.0
Quirinalspalast in Rom

Der Quirinalspalast (italienisch: Palazzo del Quirinale) ist ein ab 1583 errichteter Palast auf dem Quirinal in Rom. Er ist Dienstsitz...

Parliament building of the Principality of Asturias © flickr.com - vicenmiranda/cc-by-2.0
Themenwoche Asturien – Oviedo

Oviedo (asturisch: Uviéu oder Uvieo) ist die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Fürstentum Asturien im Norden Spaniens. Im 9. und 10....

© flickr.com - Tony Hisgett/cc-by-2.0
Chateau Marmont Hotel in Hollywood

Das Chateau Marmont Hotel ist ein am Sunset Boulevard im Stadtteil Hollywood von Los Angeles gelegenes Hotel, das 1929 von...

Schließen