Mit dem Train de Pignes von Nizza nach Digne-les-Bains

Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 13:55 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Route map © Chemins de Fer de Provence

Route map © Chemins de Fer de Provence

Viele Urlauber statten Nizza im Rahmen einer (Rund-)Reise entlang der Côte d’Azur einen Kurzbesuch ab. Dabei hat die Stadt mit ihrer abwechslungsreichen Umgebung so viele unterschiedliche, faszinierende Eindrücke zu bieten, dass man zumindest mehrere Tage Zeit benötigt, um alles zu erkunden, zu entdecken, zu erfahren. Zur Abwechslung bieten sich Ausflüge in die Umgebung an, etwa nach Digne-les-Bains. Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich dabei um einen Kurort – und was für einen! Die fünf unterschiedlich warmen, heilkräftigen Thermalquellen, die saubere, reizarme Luft und die geschützte, sonnenreiche Lage sorgen bei allen Besuchern, Gesunden wie Kranken, für Wohlbefinden.

Aber nicht nur von Kurgästen wird das an der Route Napoleon gelegene Digne-les-Bains hoch geschätzt. Die Stadt an der Bléone gilt auch als Frankreichs Lavendelhauptstadt. Rund um Digne herum wird die für die Provence so typische Pflanze angebaut, die sowohl als Würz- und Heilkraut als auch als Farb- und Duftstoff Verwendung findet. Übrigens: Zu Ehren des Lavendels findet an jedem ersten Wochenende im August der „corso de la lavande“ statt, ein 5-tägiges Lavendelfest mit Musik, Märkten, Festumzug und Feuerwerk.

Nice - Gare du Sud © Jesmar

Nice – Gare du Sud © Jesmar

Der schönste Weg von Nizza nach Digne-les-Bains führt mitten durch die Südalpen, vorbei an wilden Flüssen und schroffen Abhängen, durch Tunnel und über Viadukte. Zu befahren ist sie nur mit dem Train de Pigne, dem Pinienzapfen-Zug. Der war in den alten Zeiten aufgrund der vielen starken Steigungen und der nicht eben leistungsfähigen Dampflok so langsam, dass die Passagiere angeblich während der Fahrt Pinienzapfen einsammeln konnten. Heute dauert die fast 150 Kilometer lange Fahrt mit einem modernen Zug rund 3 Stunden. Von Zeit zu Zeit finden aber auch Nostalgiefahrten statt, dann erhöht sich die Fahrtzeit natürlich ein wenig.

Das Besondere an der Strecke sind aber nicht nur die vielen Tunnel und Viadukte, die allein schon das Herz eines jeden Bahnfreundes höher schlagen lassen. Es ist auch die Bilderbuchlandschaft, die natürliche Schönheit der Region, es sind die kleinen Bergdörfer und die gastfreundlichen Anwohner, die diese Fahrt zu etwas Besonderem machen. Unser Tipp: Geben Sie ruhig einmal der Versuchung nach und steigen Sie einfach an einem der vielen Haltepunkte aus. Sehr schnell werden Sie nicht nur die spektakuläre Lage der Dörfer und die Herzlichkeit der Menschen zu schätzen wissen – sondern auch die aromatische regionale Küche.

Gefunden auf nizza.net. Website der Bahngesellschaft: Chemins de Fer de Provence (französisch). Lesen Sie mehr auf Ort Digne-les-Bains (französisch und englisch), Digne-les-Bains Tourismus (französisch und englisch) und Wikipedia Digne-les-Bains.


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Budva in Montenegro

Budva in Montenegro

[caption id="attachment_160836" align="aligncenter" width="590"] © Igycg[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Budva ist eine Stadt in Montenegro mit ca. 18.000 Einwohnern. Der Ort lag ursprünglich auf einer Insel, die mittlerweile durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Es ist einer der ältesten Orte an der Adria. Die Stadt wurde 1979 bei einem Erdbeben fast völlig zerstört, aber originalgetreu wieder aufgebaut. Budva ist heute vor allem ein Badeort. Die berühmte Altstadt ist von einer mittelalterlichen Stadtmaue...

Das Silicon Valley

Das Silicon Valley

[caption id="attachment_6555" align="aligncenter" width="590"] Stanford University © Zadonix[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Silicon Valley ist der südliche Teil der San Francisco Bay Area, der Metropolregion um die StädteSan Francisco und San José. Das Silicon Valley umfasst das Santa Clara Valley und die südliche Hälfte der Halbinsel von San Francisco und reicht von San Mateo bis nach San José. Sunnyvale liegt ungefähr im Zentrum des Silicon Valley. Es ist einer der bedeutendsten Standorte der IT- und High Tech-Industri...

Mexicali in Baja California

Mexicali in Baja California

[caption id="attachment_163565" align="aligncenter" width="590"] House of Culture © Thelmadatter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Mexicali ist die Hauptstadt und nach Tijuana zweitgrößte Stadt des Bundesstaates Baja California in Mexiko und hatte 690.000 Einwohner. Der Name der Stadt ist ein Kunstwort aus México und California. Sie liegt im nördlichen Teil des Staates, an der Grenze zum US-Bundesstaat Kalifornien nicht weit entfernt von der Stadt San Diego. Ähnlich wie die mexikanische Stadt Tijuana ist Mexicali S...

Themenwoche Sylt

Themenwoche Sylt

[caption id="attachment_154272" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Tobias Mandt/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sylt ist die größte nordfriesische Insel. Sie erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung vor der Nordseeküste Schleswig-Holsteins und Dänemarks. Bekannt ist die nördlichste deutsche Insel vor allem für ihre touristisch bedeutenden Kurorte Westerland, Kampen und Wenningstedt sowie für den knapp 40 Kilometer langen Weststrand. Wegen ihrer exponierten Lage in der Nordsee kommt es zu kontinuierlichen La...

Tulle in Zentralfrankreich

Tulle in Zentralfrankreich

[caption id="attachment_153557" align="aligncenter" width="590"] Tulle Prefecture © F. Lavie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tulle ist eine Stadt in Zentralfrankreich und Präfektur des Départements Corrèze. Ihre 15.396 Einwohner nennen sich Tullistes. Die Stadt ist Bischofssitz und somit ein wichtiges geistliches Zentrum des Limousin. Nach Limoges und Brive-la-Gaillarde ist Tulle die drittgrößte Stadt der Region. Bekannt ist Tulle auch aufgrund seiner historischen Rolle in mehreren Industriezweigen: So gab die Stadt der Tüllsp...

Galleria Umberto I in Neapel

Galleria Umberto I in Neapel

[caption id="attachment_200754" align="aligncenter" width="590"] © IlSistemone/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Galleria Umberto I ist eine Einkaufspassage in der Altstadt Neapels. Sie ist mit einer großen Glaskuppel überdacht und liegt direkt gegenüber dem weltberühmten Opernhaus Teatro San Carlo. Die Galerie wurde in den Jahren 1887 bis 1890 nach Plänen von Emmanuele Rocco und Ernesto di Mauro erbaut und war Teil der Stadterneuerung nach der Choleraepidemie von 1884. Die Passage besteht aus zwei sich kreuzende...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Cathedral on the Blood - Built on the site of the Ipatiev House, where the Romanovs - the last Royal Family of Russia - were murdered © PetarM
Jekaterinburg, die Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge

Jekaterinburg (1924–1991 Swerdlowsk) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge in Russland mit rund 1.332.264 Einwohnern. Jekaterinburg liegt am...

Tag der Deutschen Einheit 2011 © bonn.de
Tag der Deutschen Einheit

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober ist laut Einigungsvertrag seit 1990 Deutschlands Nationalfeiertag, da an diesem Datum die...

Railway Museum © Uncle buddha
Belgrad, die Hauptstadt Serbiens

Belgrad, übersetzt so viel wie Weiße (beo-) Stadt (-grad), ist die Hauptstadt der Republik Serbien. Die Stadt gliedert sich in...

Schließen